Forum Allgemeine Themen Plaudereien Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?

Plaudereien Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?

Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
Durch einen Beitrag in einem anderen Thread stellt sich mir die Frage: was genau ist ein Greis?

Oder auch: Was verstehen wir unter dem Wort Greis?

Ist ein Mann über 80 "ohne Gschmäckle" als Greis zu bezeichnen?

Oder werden mit der Bezeichnung "Greis" noch andere Eigenschaften als eine einfache Altersangabe eingebunden?

Und wie ists mit den Frauen? Gibt es Unterschiede?

Wie versteht ihr das Wort "Greis/Greisin/greise" ?





ramires
ramires
Mitglied

Re: Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?
geschrieben von ramires
als Antwort auf vom 06.11.2010, 06:17:26
Hallo - und "guten Morgen!"

Einen sehr alten und vor allem gebrechlichen Mann bezeichnet man als Greis. Ich las auch mal was von einer Alterseinstufung >75 Jahre, an anderer Stelle >80 Jahre.

Ausschlaggebend dürfte bei der Einstufung als Greis jedoch in der Tat die Gebrechlichkeit sein und das, was man im Volksmund als "Tattrigkeit" (Tattergreis!) bezeichnet.
Und dabei sehe ich sowohl die physische als auch die mentale
Verfassung im Spiel.

Es gibt durchaus auch noch gar nicht so sehr Alte, die aber bereits (verschiedenen Umständen geschuldet) ein greisenhaftes Verhalten an den Tag legen.
Andererseits hinterlassen hochbetagte Männer noch einen frischen Eindruck, auch wenn sie nicht mehr mit dem Sprungseil hüpfen. Der Gedanke, es bei denen mit einem "Greis" zu tun zu haben, kommt dann zumeist schwerlich auf.

LG *Ramires*
Medea
Medea
Mitglied

Re: Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?
geschrieben von Medea
als Antwort auf vom 06.11.2010, 06:17:26
Greis = gries = grau -

ergraut durch lange Lebensjahre, früher auch ein Synonym für "alt" (in Ehren ergraut) - ich stelle mir auch mehr einen hinfällig gewordenen alten Mann vor, obwohl ja auch vom "rüstigen Greis" gesprochen wird.

"Greisenhaft geworden" das meint für mich alle Vitalität verloren zu haben, die ja durchaus auch noch alte Männer auszeichnen kann. Eingeschränkte Denkfähigkeit, auch sogenanntes "kindisches Verhalten", "Gekicher" an Stelle von Lachen, eher klein und "verschrumpelt" geworden durch die Last der Jahre, vielleicht auch boshaft (?) - siehe ein boshafter Greis -
das gleiche gilt für die Greisin.

Ab welchem Alter werde ich zur Greisin? Zum Greis?

Wer kann das sagen: Margarethe Mitscherlich ist um die 93 Jahre glaube ich, und da gibt es wahrlich keine Spur von Greisenhaftigkeit.

Medea.





Anzeige

Re: Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Medea vom 06.11.2010, 07:37:27
... obwohl ja auch vom "rüstigen Greis" gesprochen wird.



Wenn die Erweiterung "rüstig" dazugenommen wird,
bedeutet dies doch, dass Greise per se nicht rüstig sind?

Dies würde doch eher drauf hindeuten, dass "Greis" nicht nur eine reine Altersangabe ist.

Sorella



Medea
Medea
Mitglied

Re: Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?
geschrieben von Medea
als Antwort auf vom 06.11.2010, 07:44:58
Durch das "rüstig" wird dieser alte Mensch wieder ein wenig aufgewertet, beinhaltet aber gleichzeitig, dass er eine "Ausnahme" unter sonstigen Greisen ist.

Eher wird wohl vom "kindischen" (seltsamerweise nicht vom "kindlichen") Greis gesprochen. Also zusätzlich negativ belegt.

Es gibt ja diese schreckliche Krankheit, das vorzeitige Vergreisen, das setzt dann bereits bei Kindern ein - scheint aber eine seltene Genverirrung zu sein.

M.

Re: Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Medea vom 06.11.2010, 07:51:14
Durch das "rüstig" wird dieser alte Mensch wieder ein wenig aufgewertet...



Wenn ein Greis als "rüstig" bezeichnet wird, um ihn wieder ein wenig aufzuwerten,
dann ist "Greis" also eine Abwertung?

Entschuldige bitte Medea, dass ich so nachhake, aber ich bin mir selbst nicht ganz sicher, ob meine Definition von Greis die landläufige ist, deshalb habe ich diesen Thread ins Leben gerufen.

Es könnte ja sein, dass (in einigen Landstrichen oder Bevölkerungsgruppen) "Greis" eine nicht negativ belegte bzw. abwertende Bezeichnung ist?

Sorella



Anzeige

Medea
Medea
Mitglied

Re: Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?
geschrieben von Medea
als Antwort auf vom 06.11.2010, 07:54:54
Das ist schon in Ordnung Sorella, ich versuche mir ja auch gerade darüber klarzuwerden, wie ich einen "Greis"/"Greisin" sehe.

Mir scheint das nicht unbedingt von einem bestimmten Alter abzuhängen, - einfach zu behaupten, dieser Mensch ist nun 85 oder 90 und muß deshalb ein "Greis" sein, das hinkt, glaube ich.

"Vergreisen" ist doch eigentlich nicht positiv anzusiedeln im allgemeinen Sprachgebrauch - und alles was jetzt älter als 80 ist, kann doch so allgemein nicht damit belegt werden. "Vergreisen" hat für mich auch mit stark nachgelassener Gehirntätigkeit zu tun.

Medea.

"Greis" oder "vergreisen" scheint mir irgendwie lieblos definiert zu sein.



Re: Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Medea vom 06.11.2010, 08:01:50
"Vergreisen" ist doch eigentlich nicht positiv anzusiedeln im allgemeinen Sprachgebrauch - und alles was jetzt älter als 80 ist, kann doch so allgemein nicht damit belegt werden. "Vergreisen" hat für mich auch mit stark nachgelassener Gehirntätigkeit zu tun.


So sehe ich das auch.

Deshalb empfinde ich die Formulierung "der greise Herr Geißler" (im Zusammenhang mit der S21-Schlichtung) als bewusste Altersdiskriminierung.

Bin gespannt, ob es auch andere nachzuvollziehende Sichtweisen dazu gibt.

Sorella

Re: Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf vom 06.11.2010, 08:06:28

ein greis ist m.e. ein mensch, der seine umwelt nicht mehr richtig
verstehen kann, in seiner eigenen welt lebt, nicht anteil nimmt
am geschehen.

herr g. wird sicher als greis gesehen, weil er so alt aussieht
Felide1
Felide1
Mitglied

Re: Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?
geschrieben von Felide1
als Antwort auf vom 06.11.2010, 08:06:28


Für mich ist ein Greis /Greisin oder alt bis Uralt wenn sich jemand so fühlt und sich so gibt(einige tun dies recht gerne).Manchmal kommt mir vor manch 20 jährige sind gegenüber manch 90 jährigen alt- greisenhaft.Lebensbejaende Menschen (nicht aufgesetzt also gespielt, dies ist in meinen Augen lächerlich) wirken nie greisenhaft oder alt auch wenn sie dies an Jahren sind.

LG Felide

Anzeige