Forum Allgemeine Themen Plaudereien Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?

Plaudereien Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?

nasti
nasti
Mitglied

Re: o.t.
geschrieben von nasti
als Antwort auf hafel vom 07.11.2010, 17:39:00
Womit habe Dich beledigt


liebe Hafel?

Null Bock zum durchlesen, fühle mich nicht schuldig.
hafel
hafel
Mitglied

Re: o.t.
geschrieben von hafel
als Antwort auf nasti vom 07.11.2010, 17:42:29
@ Nasti: Du hast nicht mich, sondern Dich selber beleidigt, indem DU sehr unkonzentriert gelesen und alles durcheinander geworfen hast. Dein Beitrag war regelrechter Müll, weil er x-verschiedene Zusammenhänge zusammen gefasst hat. Deshalb hatte ich Dir geraten, doch alles noch einmal sorgsam durchzulesen. Okay, wenn Du dazu keine Lust hast, dann lasse das. Dann lasse es aber auch Dich hierzu zu äußern.

Hafel
nasti
nasti
Mitglied

Re: o.t.
geschrieben von nasti
als Antwort auf hafel vom 07.11.2010, 17:54:43
Hafel

schön für mich das auf meine eigene Beleidigung /SelbstTor/ so empfindlich reagierst. Ich bin fähig mich selbst beleidigen, Auslachen,kritisieren, etc., ich habe auch Humor.
Wie ich schon geschrieben habe, wahrscheinlich deine Worte falsch verstanden. Aber keinem beleidigt, das ist nicht mein Ding in ST.
Eure Reaktion sah so aus wie ein Kapitalverbrechen von meiner Seite.
Nie gedacht, das so Todernst geht hier vor.

Nasti






Anzeige

Re: Ab wann ist ein Mensch ein Greis?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Medea vom 07.11.2010, 11:06:34
Mir würde als Adjektiv
"nestoresk"
gefallen ---



Könnte das durchgehen?

Vielleicht wäre es aber auch zu nahe bei "pittoresk"

angesiedelt -

"nestorisch" wiederum in Nähe von "Nestbauen"


Dem alten Wort "Nestor" kann ich viel abgewinnen - das impliziert auch für mich besser als der "Greis" einen zwar altgewordenen, aber immer noch auf seiner geistigen Höhe seienden, geachteten Mann.

Und das weibliche Pendant dann die "Nestorin" -
hab ich mal gelesen im Zusammenhang mit Hilde Krahl und Bertha Giese glaube ich.

Mit der Brechtschen "Greisin" gehe ich mit Sorella einig.

Medea.


Damit der Kindergarten, der sich seit 14:37 h heute hier mit den üblichen Verdächtigen abspielte, nicht von allen mühselig mitgelesen werden muss die sich für sowas nicht wirklich interessieren, habe ich die Diskussion an dieser Stelle wieder hochgeholt.

Als Einsprung der letzte Sachbeitrag, der von Medea kam.
Bis zum Beitrag von Medea hat die Diskussion in einem sachlichen und interessanten Rahmen stattgefunden, ist also lesenwert.

Ergänzend ein Link zum Beitrag von Medea: Nestor

Hier zitiere ich noch 2 weitere Argumente (Datum und Uhrzeit und Verfasser mit angegeben)

Sorella


________

geschrieben von marina am 07.11.2010 10:41

"Da ich ein schlichtes Gemüt bin, bin ich auch nur in der Lage, schlichte Definitionen abzugeben. Hier also, wenn es euch interessiert, mein sehr einfaches Begriffsverständnis zu dem Wort „Greis“:
Abgesehen von seiner Herkunft „grau“, die bereits erwähnt wurde, ist es schlicht und einfach die veraltete Bezeichnung für „alter Mann“ so wie „Greisin“ die von „alter Frau“ und vom Ursprung her völlig neutral, ohne implizite Werturteile wie „gebrechlich, senil, dement, inkontinent, würdig, unwürdig“ und dgl. m.
Alle diese Werturteile werden unabhängig vom eigentlichen Begriff „Greis“ hineininterpretiert.

D. h., wenn man z. B. Geißler als „Greis“ bezeichnet, ist das völlig berechtigt, sofern man den Begriff in seiner ursprünglichen Form versteht.
Das Wort wird heute im allgemeinen nicht mehr gebraucht, weil ersetzt durch „Senior“. Der Grund: Niemand will sich im Zeitalter des Jugendwahns noch so bezeichnen lassen, und zwar genau wegen der von euch angeführten darin mitschwingenden negativen Konnotationen, die sich vom eigentlichen Ursprung des Wortes entfernt haben."

_____


geschrieben von uki am 07.11.2010 10:59 als Antwort auf marina vom 07.11.2010 10:41

(Uki bezieht sich auf den von mir als Absatz hervorgehobenen letzten Teil von marinas Beitrag. Sorella)

"Diese beiden Sichtweisen empfinde ich auch. Doch der 2. Teil, der sich auf den heutigen Sprachgebrauch bezieht, ist wichtiger zu beachten und sollte von Journalisten nicht benutzt werden, da er auf jeden Fall heutzutage, negativ belastet ist.
Herr/Frau .... ist und sollte, besonders im öffentlichen Sprachgebrauch,Herr/Frau ...... sein."

--------
cecile
cecile
Mitglied

Re: Ab wann ist ein Mensch ein Greis?
geschrieben von cecile
als Antwort auf vom 07.11.2010, 18:43:12
1. Den Beiträgen von Martina und Uki (Datum und Uhrzeit bitte im vorhergehenden Beitrag ablesen) möchte ich - mangels einer besseren Erklärung - zustimmen.


2. Es würde mich - wenn es nicht zu sehr vom Thema abschweift, wirklich interessieren, wieso laut Caya sowohl "Contenance" als auch "Containance" richtig ist.

3. Selbst auf die Gefahr hin, zu den Erbsenzählern zu gehören, möchte ich anmerken, dass ich den Begriff "Nestor" heute eigentlich nur kenne als "Aeltester" (der Aelteste in einer Gesellschaft, einem Kreis, einem Wissenszweig...)
Und das muß, meiner Meinung nach, nicht unbedingt ein Greis sein.
Aber ich lasse mich gern belehren ...


Und 4. möchte ich vorsichtig nachfragem ob solch straffe, ergebnisbezogenen Moderationen in diesem Seniorenforum jetzt zur Regel werden?
Dann könnte es sein, dass ich hie und da mal kurz die Contenance verliere


Cécile
murasaki
murasaki
Mitglied

Re: Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?
geschrieben von murasaki
als Antwort auf vom 06.11.2010, 06:17:26
Hier ein Hinweis zum Thema „Greis/in, Greisenalter“ aus dem Universal-Lexikon der Gegenwart und Vergangenheit von Heinrich August Pierer ( Band 7. Altenburg 1859, S. 579-580).

Greisenalter


Nach damaliger Definition befinde ich mich in meinem zarten Alter von gerade mal 56 Jahren somit im frühen Greisinnenalter, das bei Frauen , Schreck lass nach, demnach deutlich eher beginnt als bei Männern. Flugs zum übergroßen Spiegel im Bad gerannt und nach langer Zeit mal wieder kritischer betrachtet, fand ich bei mir – bis auf Ergrauen, Abmagerung und Verlust der Zähne – bei den äußeren Alterungsanzeichen doch Übereinstimmungen mit dem dort Geschriebenen, wenn auch erst ansatzweise. Jetzt bin ich deprimiert, sehr sogar. Zu meiner inneren Alterung, insbesondere der dort ebenfalls angeführten Verdickung der Darmschleimhaut, vermag ich nichts zu sagen, da mir Vergleichswerte fehlen.

Für mich waren bzw. sind Greise/innen Menschen in einem sehr hohen Alter, auch wenn sie noch „gut beieinander“ sind. Wenn ich so überlege, habe ich noch nie jemanden als Greis oder Greisin bezeichnet. Die Bezeichnung ist m. E. veraltet, so wie es viele Worte und Begriffe gibt, die man heute nicht mehr oder nur noch selten verwendet. Wie wäre es denn mal mit Seniorenheim = Greisenheim oder unter Bekanntschaftsanzeigen: Würdiger Greis sucht solvente Greisin für gemeinsame Tanzteebesuche. Techtelmechtel nicht ausgeschlossen?

Der Nachbar meiner Mutter hatte sich 100jährig noch die Augen lasern lassen und anschließend damit begonnen, die Entstehung des Osmanischen Reiches zu „studieren“. Mit 109 oder 110 Jahren ist er verstorben. Ich habe ihn nie als Greis gesehen und hätte ihn auch nie so bezeichnet, obwohl er in den letzten Jahren seines Lebens zunehmend gebrechlich wurde. Abwertendes hat die Bezeichnung "Greis/in" nicht für mich, sie scheint jedoch überholt, genau wie die o. a. Definition des Greisenalters.

Heute Abend werde ich mir ein Glas Rotwein (gut für`s Herz u. Gehirn) genehmigen, um weiterer vorzeitiger Vergreisung vorzubeugen und meinen Mann (immerhin bald 61) mal seeehr genau betrachten.

murasaki


Anzeige

Re: Ab wann ist ein Mensch ein Greis?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf cecile vom 07.11.2010, 19:06:40

zu 2.
das kannst du dir ergoogeln, es gibt auch einen Beitrag hier aus dem Forum zu dem Thema, den du dazu finden wirst. Das Thema ist sowas von durch, das riecht schon.

zu 3.
du könntest dich in dem Link informieren, der in diesem Thread mehrfach zu finden ist.
Deine Ansichten dazu bildest du dir dann sicher selbst.

zu 4.
keine Ahnung, was hier im ST zur Regel wird.
Auf jeden Fall steht es auch dir vollkommen frei, dir die Threads auszusuchen, in denen du mitliest.
Und wenn du dich gerne erregen möchtest, dann wirst du dafür sicher oft Gelegenheit finden.



pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Ab wann ist ein Mensch ein Greis?
geschrieben von pilli †
angeregt von den guten und m.e. nachdenkenswerten gedanken zu einer altersgeprägten verbohrtheit, die bongoline zum thema beigetragen hat, überlege ich gerade, ob es tatsächlich einen zusammenhang geben könnte zwischen greisenhaftem verhalten bzw. greisentum, die diese eigenschaft beinhaltet.

erlebt habe ich es schon, dass im herbst des lebens hochbetagte, zu denen ich mich rechne, schon mal öfters dazu neigen, eine besondere art von verbohrtheit geradezu stur präsentieren; aber vielleicht trifft das auch auf andere lebensabschnitte zu?

...

oh...caya

datt war doch sicherlich nur eine Freud'sche Fehlleistung weil dir gerade der "Container voll des Lobes" in den sinn kam?

Und 4. möchte ich vorsichtig nachfragem ob solch straffe, ergebnisbezogenen Moderationen in diesem Seniorenforum jetzt zur Regel werden?
Dann könnte es sein, dass ich hie und da mal kurz die Contenance verliere


geschrieben von caya



nun cecile,

ich lese diesen begriff der "Moderation" nicht zum ersten male in textbeiträgen von caya und dachte bisher, es ist vielleicht eine art von sehnsüchtiger erinnerung an andere forenzeiten in einem forum, wo sowatt disziplinierendes wie ein moderiertes thema tatsächlich möglich war; himmel habe ich seinerzeit gelacht über die art mancher trockenpflaumiger forenschwestern.

in anbetracht dessen, wie tiefgründelnd diskutiert wird, möchte ich aber jetzt die gelegenheit nutzen und anfragen, ob es zwischenzeitlich auch im seniorentrefflichen kreis einschneidende veränderungen des webmaster-teams hatte, die mir bisher nicht bekannt sind?


--
pilli
Re: Ab wann ist ein Mensch ein Greis?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf pilli † vom 07.11.2010, 19:30:48

in anbetracht dessen, wie tiefgründelnd diskutiert wird, möchte ich aber jetzt die gelegenheit nutzen und anfragen, ob es zwischenzeitlich auch im seniorentrefflichen kreis einschneidende veränderungen des webmaster-teams hatte, die mir bisher nicht bekannt sind?



Keine Ahnung Pilli.

Wie lächerlich aber diese Sorgen von euch beiden.
Magisch immer wieder angezogen von einem Thread, den ihr als verachtenswert oder belustigend, weil moderiert empfindet?
Was für ein Schicksal!

Dutzende von Threads stehen euch zur Wahl und ihr quält euch so ...

caya
caya
Mitglied

Re: Ab wann ist ein Mensch ein Greis?
geschrieben von caya
als Antwort auf pilli † vom 07.11.2010, 19:30:48

oh...caya

datt war doch sicherlich nur eine Freud'sche Fehlleistung weil dir gerade der "Container voll des Lobes" in den sinn kam?

[quote=caya]Und 4. möchte ich vorsichtig nachfragem ob solch straffe, ergebnisbezogenen Moderationen in diesem Seniorenforum jetzt zur Regel werden?
Dann könnte es sein, dass ich hie und da mal kurz die Contenance verliere





nun cecile,

ich lese diesen begriff der "Moderation" nicht zum ersten male in textbeiträgen von caya und dachte bisher, es ist vielleicht eine art von sehnsüchtiger erinnerung an andere forenzeiten in einem forum, wo sowatt disziplinierendes wie ein moderiertes thema tatsächlich möglich war; himmel habe ich seinerzeit gelacht über die art mancher trockenpflaumiger forenschwestern.

in anbetracht dessen, wie tiefgründelnd diskutiert wird, möchte ich aber jetzt die gelegenheit nutzen und anfragen, ob es zwischenzeitlich auch im seniorentrefflichen kreis einschneidende veränderungen des webmaster-teams hatte, die mir bisher nicht bekannt sind?


--
[b]pilli[/quote)




Was für eine herrliche Posse, ich überschlag mich gleich!

Pilli, nun stell ma datt Fläschken inner Ecke und hol ma deine Lesebrille unterm Popo vor, ja, da sitzte drauf.

Boahhhh, watt hasse da für einen Mist zusammengefaselt!!

So, Pilli,

alles nochmal von vorn,

dir rate ich auch mal einwenig zu googeln, aber das machste ja schon immer aussem ff und dann schau dir mal Containance/Contenance an.

und die straffe Moderation, über die du dich so ausläßt hat doch cäcile ins Spiel gebracht.

Aber wenn du mich fragst, ich finde es schon toll, wenn jemand den Überblick behält über sein Diskussionsthema und nicht so drauflos plappert, dass man nicht weiß, wo hinten und vorne ist.

Du bist heute darin ganz besonders gut! Jaaaa, ich muss das einfach mal sagen!!!
Und deine Bosheit schlägt auch wieder tolldreiste Blüten!!

Igitttt!

Caya

Anzeige