Forum Allgemeine Themen Plaudereien Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?

Plaudereien Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?

peter25
peter25
Mitglied

Re: hier tut es weh...und da tut es weh...:-)
geschrieben von peter25
als Antwort auf nasti vom 11.11.2010, 12:16:36
Zitiere:.....von Sorella.

Der Mann ist ein Greis, der vorgelesen und vorgekaut bekommen muss.

(Meine persönliche Definition)


sorry an alle Analphabeten, ihr seid natürlich nicht gemeint

Sorella


Die persönliche Definition von Sorelle (" und vorgekaut bekommen muß") ist schon richtig.
Das Foto beweist es. Siehe der Herr ("Greis?") im blauen Hemd. Der hat aus Tatrigkeit gekleckert.Wär das Essen vorgekaut gewesen,wäre das nicht passiert?.

Peter
Re: Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf tranquilla vom 11.11.2010, 13:01:00
sorella,

das könnte sein, dass dein blick richtig ist.

lache - scherzen, über etwas was angst macht, kann auch eine art krisenbewältigung sein.

mein vorschlag: ein offener brief an ALLE medien unterschrieben von möglichst vielen mitgliedern des ST mit der bitte uns aufzuklären, wie das wort greis zu verstehen ist, wenn es dort gebraucht wird, was sie mit der benutzung des wortes bezwecken und welchen stellenwert sie einem greis in unserer gesellschaft einräumen.

ich glaube nämlich, das auch dort solche lockeren gespräche geführt werden. und wie überall, wenn nur oft genug einem wort eine deutung beigemessen wird, erhält es sie auch und geht in den täglichen sprachgebrauch über, obwohl es keiner so richtig wollte.

wertewandel in der gesellschaft geht langsam, schleichend vonstatten. aber das wissen wir ja alle zur genüge und können es in den geschichtsbüchern verfolgen.

würde mich doch freuen, wenn wir mit so einem brief einen anstoß geben könnten, dem wort greis wieder zu einer aufwertung zu verhelfen.

lache - ich befürchte aber, da wird nichts draus.

liebe grüße
tranquilla




tranquilla,

in dem Sinne ein Politikum draus machen, aus dem Alter bin ich raus

Die Tatsache, dass Etikettierungen unterschiedlich interpretiert werden, ist nichts Neues.
Eine Offensive dagegen wird niemandem weiterhelfen.

Wir sehen in diesem Thread, dass zwar auch Stimmen die möglichen positiven Bedeutungen des Wortes Greis hervorheben,
jedoch im praktischen Gebrauch offensichtlich der "alte Knacker, der kleckert, nicht mehr ganz durchblickt, ungut riecht, nur noch Sex mit seiner Wärmflasche hat aber trotzdem noch mitsabbeln will" mit dem Wort "Greis" abgekürzt wird.

Ich möchte jetzt nicht dem Resümee meiner Off-Diskussions-Gruppe vorgreifen, weil ich gestern Abend die längste Zeit nicht dabei war und erstmal das Log nachlesen muss.

Unsere persönliche Lösung liegt wohl mehr in der Umwidmung des Begriffs. Den Rest erledigt dann die Zeit. Alte Denkweisen sterben, neue Denkweisen ersetzen sie.

Übrigens: in meiner Branche braucht es nicht die Bezeichnung "Greis", da wird schlicht vom "alten Mann" gesprochen, wenn jemand gemeint ist, der nicht mehr so ganz mithalten kann und damit allen die Zeit raubt. Zynismus gehört hier zum wichtigsten Mittel, Durchblick zu dokumentieren und sich abzugrenzen.


Sorella




digi
digi
Mitglied

Re: Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?
geschrieben von digi
Das mit dem Greis ist doch wirklich relativ einfach.

Wenn mich (70) ein 80-jähriger als Greis bezeichnen würde,
dann würde ich ihm die Fr..sse polieren.

Wobei ich ihn durchaus als Greis bezeichnen könnte;
denn voraussichtlich könnte ich schneller rennen als er.

Mal auf den variablen Punkt gebracht.

Anzeige

Re: Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf digi vom 11.11.2010, 13:31:03
digi danke

uns fehlte grad noch ein praktisches Beispiel dafür,
dass im umgangssprachlichen Gebrauch
DU Greis
und nicht
ICH Greis
die Regel ist.

(wenn man mal vom Gebrauch in der Literatur absieht, hier gibt es Beispiele für "ach ich Greis" und dergleichen.

Sorella


peter25
peter25
Mitglied

Re: Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?
geschrieben von peter25
als Antwort auf vom 11.11.2010, 13:18:26


Übrigens: in meiner Branche braucht es nicht die Bezeichnung "Greis", da wird schlicht vom "alten Mann" gesprochen, wenn jemand gemeint ist, der nicht mehr so ganz mithalten kann und damit allen die Zeit raubt. Zynismus gehört hier zum wichtigsten Mittel, Durchblick zu dokumentieren und sich abzugrenzen.

Sorella

geschrieben von sorella



Nach dem Ende einer Diskussion hat ein außenstehender zu mir gesagt: "Ich wäre der Methusalem unter den Greisen gewesen"..........Was mich erfreute.

Peter
marianne
marianne
Mitglied

Re: Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?
geschrieben von marianne
als Antwort auf vom 11.11.2010, 13:44:39
Der Strang, liebe Sorella,
ist wirklich ein Denkanstoß.

"....ich schnitze ein Tröglein, daraus können Vater und Mutter essen, wenn ich groß bin..." - das fiel mir noch ein. (Wunderbarerweise auch: es könnte J.Peter Hebel sein, der diese Moral von der Geschicht schrieb.

Wer es lesen will, google selber, ich gehe jetzt zur Gymnastik.
.......das müssen Alte auch.....,

wenn in meinem Fall auch manchmal zähneknirschend

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?
geschrieben von olga64
als Antwort auf marianne vom 11.11.2010, 15:28:40
Mich verwundert, dass hier strikt nur vom männlichen Greis die Rede ist - Frauen: wir sind doch gleichberechtigt - kämpft um Diskussionen für die Greisin, die sich ja sonst benachteiligt fühlt. Olga
Re: Ab wann ist ein Mensch (Mann) ein Greis?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf olga64 vom 11.11.2010, 15:39:13
Mich verwundert, dass hier strikt nur vom männlichen Greis die Rede ist - Frauen: wir sind doch gleichberechtigt - kämpft um Diskussionen für die Greisin, die sich ja sonst benachteiligt fühlt. Olga




strikt?

Olga, wenn du deine Augen ein wenig weiter nach unten bemühen würdest im Thread (oder nach oben, je nach deiner Einstellung),
und ein bisschen herumschaust, dann wirst du feststellen können,
dass sehr häufig auch von Greisinnen die Rede war.

heide †
heide †
Mitglied

Re: hier tut es weh...und da tut es weh...:-)
geschrieben von heide †
als Antwort auf nasti vom 11.11.2010, 12:16:36
Hi Nasti, wann hast Du denn das Foto aufgenommen? Sehe ich doch gerade meinen ‘Herzallerliebsten‘ mit einer ‘Anderen‘ am Tisch sitzen. O man, das gibt Ärger...
peter25
peter25
Mitglied

Re: hier tut es weh...und da tut es weh...:-)
geschrieben von peter25
als Antwort auf heide † vom 11.11.2010, 16:52:36
Wenn schon Ärger, dann richtig.

Damit Du mit Fakten punkten kannst.....

Datum :25.06.2010.......Uhrzeit: 23:12



Peter

Anzeige