Forum Allgemeine Themen Plaudereien ad libitum /nach belieben/

Plaudereien ad libitum /nach belieben/

Re: ad libitum /nach belieben/
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf gila vom 14.07.2007, 22:22:57
Ich hätte es mit knapp 16 Jahren nicht mal ansatzweise gewagt älteren Personen "infantilen Schwachsinn" vorzuwerfen.
Beim lesen der Antwort von Indra ist mir doch spontan der Song "Jenseits von Eden"von Nino de Angelo eingefallen.Da heisst es doch "Wenn selbst ein Kind nicht mehr lacht wie ein Kind
Dann sind wir Jenseits von Eden "
Also wenn eine 15 jährige erwachsener sein will als Senioren------dann läuft meines erachtens was falsch.
Ich persönlich bin sehr stolz drauf das ich mir noch etwas kindheit erhalten habe und nach herzenslust blödeln kann/darf,und genau das werde ich mir niemals von irgendjemand nehmen lassen.
--
aussie62
gila
gila
Mitglied

Re: ad libitum /nach belieben/
geschrieben von gila
als Antwort auf vom 14.07.2007, 22:55:47
Als 15-Jährige(r) hat man das Recht, zu urteilen. Auch wenn es uns nicht paßt.
Und nun mal ganz ehrlich. Wenn ich sowas gelesen hätte, als 15-jährige, hätte ich genau so entsetzt reagiert. Für mich waren ältere Menschen Vorbild. Und diese sog. Vorbildfunktion ist heute nicht mehr "in". - leider -
Grüße Dich herzlich
--
gila
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: ad libitum /nach belieben/
geschrieben von susannchen
als Antwort auf gila vom 14.07.2007, 23:13:38
Wenn Seniorinnen sich derart an braunen Sandalen mit weissen Tennissocken hochziehen, könntest du Recht haben.
Die Jugend ist da weitaus toleranter.
Schönen Sonntag wünscht
--
susannchen

Anzeige

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: ad libitum /nach belieben/
geschrieben von eleonore
als Antwort auf susannchen vom 13.07.2007, 11:01:11

meine herren, trägt ihr braune sandalen mit tennissocken?
ja, er trägt sie im Garten


du hast doch mitgesockt :o))))


--
eleonore
uki
uki
Mitglied

Re: ad libitum /nach belieben/
geschrieben von uki
als Antwort auf eleonore vom 15.07.2007, 11:02:25
Möchte mal nur auf die weißen Socken, die in braunen Sandalen an einem bemannten Bein stecken, kommen. Wenn ich es auch nicht für besonders vorteilhaft empfinde, so gibt´s weit aus Schlimmeres, und da möchte ich bei den Männerbeinen mit Sandalen bleiben. Stelle ich mir nass verschwitzte Sandalen vor, in denen nackte Füße durch die Gegend quietschen, brrrr schüttel.
Allein schon das vom Tragen dunkel gefärbte Fußbett. ((
Frauen, gibt es nicht noch andere Qualitäten auf die Mann/Frau achten kann? )


uki
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: ad libitum /nach belieben/
geschrieben von susannchen
als Antwort auf eleonore vom 15.07.2007, 11:02:25
Ja, weil ich nichts dabei finde wenn mein Partner braune Sandalen mit weissen Tennissocken trägt.
Im Gegensatz zu fast allen anderen Seniorinnen.

Schönen Sonntag wünscht
--
susannchen

Anzeige

gutgelaunt
gutgelaunt
Mitglied

Re: ad libitum /nach belieben/
geschrieben von gutgelaunt
als Antwort auf uki vom 15.07.2007, 11:33:06
...staune auch nur über einige Meinungen, stehen sie doch kontrovers zu der sonst hier so häufig angemahnten Toleranz einiger Schreiber/innen..., die da meinen nicht das Äußere ist wichtig, sondern der Mensch zählt...,egal ob dick, dünn, gut aussehend oder nicht gut aussehend (mit oder ohne Kleidung...)

gutgelaunt
uki
uki
Mitglied

Re: ad libitum /nach belieben/
geschrieben von uki
als Antwort auf gutgelaunt vom 15.07.2007, 13:11:05
Da wird aus der Toleranz ganz leicht eine Tolleranz, lach
--
uki
ehemaligesMitglied451
ehemaligesMitglied451
Mitglied

wewrs noch nicht bemerkt hat:
geschrieben von ehemaligesMitglied451
als Antwort auf eleonore vom 13.07.2007, 10:25:05

ohne meinen Alltours sage ich garnichts.
donaldd
gila
gila
Mitglied

Re: ad libitum /nach belieben/
geschrieben von gila
als Antwort auf vom 14.07.2007, 22:55:47
Wenn ein Kind nicht mehr lachen kann.... Dann liegt das an der vorherigen Generation. (Eltern bzw. Großeltern).
Diese Generation hat - leider - vergessen, daß sie eine Vorbildfunktion hat. Denn, woran sollen sich denn Jugendlicher orientieren, wenn nicht an den Alten. Erziehung heißt vorleben - und nicht "eintrichtern". Das hat man früher mal versucht - wie man sieht - ohne Erfolg -.
--
ila

Anzeige