Forum Allgemeine Themen Plaudereien Alleinstehende Frauen

Plaudereien Alleinstehende Frauen

gerry
gerry
Mitglied

Alleinstehende Frauen
geschrieben von gerry
Wieso wird eigentlch immer nur von "alleinstehenden Frauen" gesprochen oder geschrieben?
Soll das heißen, daß nur wir Männer die Fähigkeit haben allein zu stehen? Vielleicht sogar noch freihändig? Das klingt für mich diskriminierend, als ob Frauen ständig Halt suchend durch's Leben gehen müßten.
Was soll das???
Auch bei uns - dem sogen. "starken Geschlecht" - gibt es Zeitgenossen, die manchmal dringend auf einn Halt - sogar von weiblicher Seite - angewiesen sind.
Ich denke da z.B. an meinen Nachbarn Klaus: Hin und wieder sitzt er vor einer Flasche "Nordhäuser Doppelkorn",der er nicht widerstehen kann. Wenn er sie ausgepichelt hat, kann er wieder nicht stehen und ist auf die Hilfe seiner Frau angewiesen.
Alleinstehende Frauen....da hört sich "Single" doch viel besser an, auch wenn es mich an die kleinen Schallplatten von früher erinnert.
Den "alleinstehenden" Mann im Erwachsenenalter nennt man ganz einfach "Junggesellen", wobei dieser Begriff für mich auch sehr fraglich ist...Manchmal sind sie weder jung, noch haben sie einen Beruf.
Bei uns ist es Brauch, daß ein Junggeselle an seinem 30. Geburtstag die Rathaustreppe - die vorher schön eingesaut wurde - fegen muß. Auf jeder Teppenstufe steht ein Schnaps, den der Deliquent währen seiner Tätigkeit trinken muß.
Die Treppe geht an einer Seite 14 Stufen rauf, an der anderen Seite 14 Stufen herunter.
Wenn der junge Mann oben angekommen ist, ist er ziemlich lustig, was sich dann aber bei'm Abwärtsfegen ändert.
Unten angekommen, könnte von einem "alleinstehenen Mann" sowieso keine Rede mehr sein. Dann wird er auch oft von Frauen gehalten und nach Hause geführt.
Ich werde künftig das diskriminierende Wort von den "alleinstehenden Frauen" aus meinem Wortschatz streichen.
Sollte eine Dame - auch hier im ST - mal einen Halt brauchen, und sei es auch nur virtuell, bin ich gern bereit, ihr meine Hand zu reichen. Aber auch nur rein virtuell...,-)))
Hochachtungsvoll Gerry
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Alleinstehende Frauen
geschrieben von luchs35
als Antwort auf gerry vom 03.04.2008, 12:22:14


Einfach köstlich..)))))))))))


--
luchsi35
richard41
richard41
Mitglied

Re: Alleinstehende Frauen
geschrieben von richard41
als Antwort auf gerry vom 03.04.2008, 12:22:14
Eine Hommage an die Weiblichkeit.

Alice S., hasts gelesen?
--
richard41

Anzeige

nasti
nasti
Mitglied

Re: Alleinstehende Frauen
geschrieben von nasti
als Antwort auf gerry vom 03.04.2008, 12:22:14
Mein Symphatien Punkt hast du sofort bekommen, langsam
denke ich dass du der Emilwachkopp bist.

Die alleinstehende Frau

Nasti
attis
attis
Mitglied

Re: Alleinstehende Frauen
geschrieben von attis
als Antwort auf gerry vom 03.04.2008, 12:22:14
Gerry, ich weiß gar nicht, was du gegen den Ausdruck "alleinstehende Frauen" hast. Es sind Frauen, die eben alleine stehen können. Die meisten Männer haben entweder eine Ehefrau oder Freundin, wenn nicht, dann haben sie noch ihre Mama, die ihnen kocht und wäscht, oder eine weibliche Verwandte oder sie haben eine Waschfrau, eine Bügelfrau, eine Putzfrau ... So ganz ohne Weiblichkeit können die wenigsten Männer stehen. Aber welche Frau braucht einen Waschmann, einen Putzmann? Höchstens einen, der ihr beim computern ein bißchen hilft, bis sie es selbst kapiert. Sie steht ihren Mann, alleine. Wo sind die Männer, die ihre Frau stehen?
Doch du hast recht, man sollte den Ausdruck wirklich nicht mehr verwenden. Es ist unfair, ständig zu betonen, daß Frauen alleine stehen können. Das impliziert doch, daß Männer das nicht - oder noch nicht - ........


--
attis

ps: sorry, ich konnt' nicht widerstehen.
Dabei bin ich sehr für Arbeitsteilung. Wenn Männer und Frauen alles genau so gut können, dann redet doch der Mann der Frau ständig drein und umgekehrt auch. Und Dreinreden finde ich ätzend! Wenn jeder eben nicht alles kann und den andern braucht, dann ist das doch auch wie ein Kitt, der zusammenhält. Kann natürlich auch total negative Auswirkungen haben.
Bin ich nun für oder gegen das Alleinstehen ....... ???
Ohje, das wird mir jetzt zu kompliziert.
Gute Nacht
Attis, ganz verwirrt allein ins Bett geht ....
Re: Alleinstehende Frauen
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf attis vom 03.04.2008, 22:13:22
Also....
Nu kann ich nicht widerstehen.
Also, daß der Mann der Frau ständig dreinredet, das gibt es nicht.
Auch dann nicht, wenn jetzt wieder eine verbale Schlacht entsteht.
Das wüßte ich.
Männer brauchen nicht dauernd eine Bügelfrau, eine Putzfrau, usw. usw,
Männer brauchen einen Kasten Bier, eine Hose und ein Paar Schuhe.
Sonst nix.
Und gut ist.

Auch wenn jetzt die verbalen Texte über mich zussamenschlagen.
--
Gruß, clabauterman

Anzeige

barbarakary
barbarakary
Mitglied

Re: Alleinstehende Frauen
geschrieben von barbarakary
als Antwort auf gerry vom 03.04.2008, 12:22:14
Obwohl ich allein lebe, habe ich mich noch nie als alleinstehend bezeichnet oder empfunden. Manchmal wäre ein Mann ja ganz praktisch, aber kürzlich hatte ich ein Erfolgserlebnis: konnte ganz alleine einen neuen Brauseschlauch kaufen und sogar gegen den alten austauschen, dicht ist er auch!!! Frau muss dazu natürlich das richtige Werkzeug haben...
Bin überhaupt der Meinung, dass Partner/innen etwas fürs Gefühl sind und für gemeinsame Unternehmungen. Ansonsten sollte aber man/frau selbständig genug sein, das Leben auch solo meistern zu können!
--
barbarakary
navallo
navallo
Mitglied

Re: Alleinstehende Frauen
geschrieben von navallo
als Antwort auf gerry vom 03.04.2008, 12:22:14
gerry,
hätte mich gern geäußert, aber meine Frau bittet mich dringend, endlich ins Bett zu kommen.
--
navallo
nasti
nasti
Mitglied

Re: Alleinstehende Frauen
geschrieben von nasti
als Antwort auf nasti vom 03.04.2008, 21:39:32
Während ich 2 mal schon verheiratet war, bezeichnete mich auch als alleinstehende Frau.
Und weiterhin bin ich nur teilweise alleine, trotzdem alleinstehende.
Ist das ganz normal, denke ich. *g*
Wir sind alle All-ein in Universum.

attis
attis
Mitglied

Re: Alleinstehende Frauen
geschrieben von attis
als Antwort auf vom 03.04.2008, 23:15:34
Also....
Männer brauchen nicht dauernd eine Bügelfrau, eine Putzfrau, usw. usw,
Männer brauchen einen Kasten Bier, eine Hose und ein Paar Schuhe.
Sonst nix.
--
Gruß, clabauterman
geschrieben von clabauterman


Na dann is ja alles gut. Das ist ja wohl nicht schwer zu kriegen.

--
attis

Anzeige