Forum Allgemeine Themen Plaudereien Armut ist umweltfreundlich!

Plaudereien Armut ist umweltfreundlich!

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Armut ist umweltfreundlich!-----Nein??
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf kai vom 06.12.2007, 02:16:31
Kai - die von Dir beschriebene Art von Leuten kenne ich auch, die sind auch nicht arm - das sind Sozialschmarotzer, auch wenn unser Webmaster dieses Wort nicht mag. Übrigens darfst Du ab einem bestimmtern Sozialgeldstatus keinen PKW mehr angemeldet haben ...
--
angelottchen
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Armut ist umweltfreundlich!-----Nein??
geschrieben von schorsch
als Antwort auf kai vom 06.12.2007, 02:16:31
Ist es wirklich fair, einen Einzelfall von wirklichem Sozialschmarotzertum heraus zu greifen und einen soooo langen Aufsatz darüber zu verfassen? Frag doch mal in einem Sozialamt nach (kannst ja sagen, du möchtest direkt helfen!) . Dort könnten dir nämlich jene wirklich Armen genannt werden, bei denen Vater und Mutter zu einem Hungerlohn arbeiten, die ihre Kinder trotzdem rechtschaffen erziehen und sich dabei mucksmäuschenstill verhalten - weil sie um alles in der Welt nicht an die grosse Glocke hängen wollen, dass sie arm sind.

Glaube mir: Ich selber stamme aus einer solchen Familie. Und das schlimmste in meiner Jugend war, wenn mir jemand vorwarf, wir würden auf Kosten der Allgemeinheit leben.

Wer Armut nur über sieben Ecken vom Hörensagen kennt, sollte schweigen!

Wie heisst es doch so schön in der Bibel?: Herr ich danke dir, dass ich nicht so bin wie der arme Lazarus.....

--
schorsch
pilli
pilli
Mitglied

auch reiche sind nicht vor schlichtheit geschützt...:-)
geschrieben von pilli
als Antwort auf kai vom 06.12.2007, 02:16:31
...denke ich amüsiert beim lesen deines beitrages kai

und rufe mal wieder bittend:

"Himmel wirf Hirn!...und erlaube auch den vermeintlich reichen, die einsicht, dass einzelschicksale, zur argumentation genutzt, eher zu den nicht logischen rückschlüssen führen!"

nicht jeder mag seinen reichtum so plakativ auf der stirne tragen und ich frage mich, wie du zu deinem wissen über die vermögensverhältnisse der geschilderten familie gelangt sein könntest?

ob nun ein armer oder ein reicher drei autos nutzt, watt hätte dich oder andere datt zu interessieren?


--
pilli

Anzeige

pilli
pilli
Mitglied

vielleicht unbeleckt ...:-)
geschrieben von pilli
als Antwort auf angelottchen vom 06.12.2007, 09:56:35
Übrigens darfst Du ab einem bestimmtern Sozialgeldstatus keinen PKW mehr angemeldet haben ...


...vom wissen der gesetzlichen bestimmungen zum erhalt von sozialen leistungen ist so mancher, sicherlich auch kai, warum sonst hätte er uns diese konstruierte geschichte präsentiert?

ich meine, auch kai verdient verständnis! *zwinker*



--
pilli
kai
kai
Mitglied

Re: auch reiche sind nicht vor schlichtheit geschützt...:-)
geschrieben von kai
als Antwort auf pilli vom 06.12.2007, 10:12:49
Ich möchte meinem Beitrag noch hinzufügen, dass es sich bei den meisten sog. „Armen“ in Deutschland um eine selbstverschuldete Armut handelt, wie bei der von mir beschriebenen Familie.

Echte und unverschuldete Armut gibt es bei uns so gut wie nicht. Denn wer arbeitet und Geld verdient, kann nicht arm sein. Und wer wirklich arbeitswillig ist, bekommt auch Arbeit. Wer aufgrund einer Behinderung nicht arbeitsfähig ist, erhält Sozialhilfe.

Aber selbst bei den echten Armen, der dritten Welt, die wirklich vom Müll leben, ist die Armut häufig selbst verschuldet. Denn wenn in einer Familie sorglos ein Kind nach dem anderen gezeugt wird, ohne dass eine Aussicht darauf besteht, das Neugeborene zu ernähren - weil es für die vorhandenen Kinder schon nicht reicht - dann ist das auch eine selbstverschuldete Armut, die eigentlich kein Mitleid verdient. In den Slums gibt es jede Menge arbeitslose Väter, die sich den ganzen Tag langweilen, wodurch die Mutter quasi aus einer Dauerschwangerschaft gar nicht mehr herauskommt. Ich kann das theatralische Gerede um „Armut“ schon nicht mehr hören.

--
kai
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: auch reiche sind nicht vor schlichtheit geschützt...:-)
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf kai vom 06.12.2007, 10:26:52
wer arbeitet, kann nicht arm sein?????
sag das mal jemandem, der lange arbeitslos war und dann vollzeit für 1000 euro arbeiten geht ...
--
angelottchen

Anzeige

Re: auch reiche sind nicht vor schlichtheit geschützt...:-)
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf kai vom 06.12.2007, 10:26:52
kai, enschuldige bitte den ausdruck ...aber du hast einen klatsch an waffel...

Echte und unverschuldete Armut gibt es bei uns so gut wie nicht. Denn wer arbeitet und Geld verdient, kann nicht arm sein. Und wer wirklich arbeitswillig ist, bekommt auch Arbeit. Wer aufgrund einer Behinderung nicht arbeitsfähig ist, erhält Sozialhilfe. -

wo lebst du eigentlich ? ich lebe im fetten nrw, in einem düsseldorfer-vorort. alleine zwei strassen weiter sind mir familien bekannt die rödeln, rödeln und rödeln, fahren kein auto, wollen nur die mäuler stopfen. dein vergleich mit der 3. welt hinkt in der heutigen zeit in unserem land.



plumpudding
kai
kai
Mitglied

Re: auch reiche sind nicht vor schlichtheit geschützt...:-)
geschrieben von kai
als Antwort auf vom 06.12.2007, 10:33:12
... und da gibt es auch noch die Ultralinken mit ihrer bekannten Doppelmoral, die sich in herzzerreißender Weise für die Armen stark machen, die aber andererseits im ST-Forum ein Foto ihrer Motoryacht formatfüllend präsentieren und erwähnen, wie gut es ihnen geht.
--
kai
Re: auch reiche sind nicht vor schlichtheit geschützt...:-)
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf kai vom 06.12.2007, 10:38:34
ich glaube eher, dass du äpfel mit birnen verwechselt.
--
plumpudding
kai
kai
Mitglied

Re: auch reiche sind nicht vor schlichtheit geschützt...:-)
geschrieben von kai
als Antwort auf angelottchen vom 06.12.2007, 10:30:13
wer arbeitet, kann nicht arm sein?????
sag das mal jemandem, der lange arbeitslos war und dann vollzeit für 1000 euro arbeiten geht ...
--
angelottchen

... du hast ja recht angelottchen, weil bei uns wird jemand schon als arm bezeichnet, der keinen Fernseher hat, kein Handy, kein Mountenbike, keine Mikrowelle, oder dessen PC schon mehr als 5 Jahre alt ist, usw.
--
kai

Anzeige