Forum Allgemeine Themen Plaudereien Bettina ist dann mal weg - Ehe - Aus

Plaudereien Bettina ist dann mal weg - Ehe - Aus

Re: Bettina ist dann mal weg - Ehe - Aus
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf olga64 vom 11.01.2013, 18:03:00
Oh, frau olga erklärt allen unwissenden die welt,

Schau an
circe
circe
Mitglied

Re: Bettina ist dann mal weg - Ehe - Aus
geschrieben von circe
als Antwort auf vom 11.01.2013, 18:07:36
ich sitze hier und lache! Natürlich sind das dolle Nummern in Berlin! Aber Merkel hat trotzdem beide Politiker protegiert, das nützt nun mal nix!
Re: Bettina ist dann mal weg - Ehe - Aus
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf circe vom 11.01.2013, 18:11:57


Ich lache mit.
Anders kann man das nicht ertragen....

Anzeige

sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Bettina ist dann mal weg - Ehe - Aus
geschrieben von sittingbull
Es ist geradezu beschämend wie mit der Familie Wulff (und den Kindern) umgegangen wird! Vermutlich liegt es an der heutigen oberflächlichen Zeit sich unqualifiziert über Personen auszulassen.


würde diese meldung deinem hohen anspruch an "qualität" genügen ... ?

" Aus einem vertraulichen Prüfbericht des Landesrechnungshofes geht hervor, daß acht Krankenhäuser zur Zeit des Verkaufs zwischen 2005 und 2007 einen Wert von etwa 340 bis 380 Millionen Euro gehabt hätten.
Die Privatisierung habe jedoch lediglich etwa 102 Millionen Euro gebracht. Der Verkauf wurde Anfang Juli 2005 von der CDU-FDP-Koalition unter dem damaligen Ministerpräsidenten Christian Wulff (CDU) beschlossen. "

aus

junge welt

sitting bull
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Bettina ist dann mal weg - Ehe - Aus
geschrieben von sittingbull
" Er hatte nur Beziehungen, möglicherweise die falschen, und ein Einfamilienhaus in Großburgwedel, möglicherweise nicht ganz sauber finanziert. Er kam aus dem Nichts. Und jetzt ist er wieder ins Nichts gefallen. Auch das, was man das "private Glück" nennt, ist perdu. Manchmal folgen Skandale dem inneren Gesetz von Bürgerkriegen. "

natürlich ist es auch für mich schmerzlich mit anzusehen ...
wie der arme , ehrenwerte herr wulff ins "nichts" seines "ehrensoldes" fällt .

den " inneren gestzen von bürgerkriegen " folgend ...

so viel unglück

sitting bull
maggy
maggy
Mitglied

Re: Bettina ist dann mal weg - Ehe - Aus
geschrieben von maggy
als Antwort auf sittingbull vom 12.01.2013, 12:40:32
sitting bull -
der nächste Absatz hat auch was ......

irgendwann oder vielleicht auch gar nicht werden sich Gerichte mit der Affäre Wulff befassen. Und das Publikum wird peinlich berührt sein, vielleicht auch erschrecken: so viel Unglück wegen solcher Nichtigkeiten? Wer hat das angerichtet? Mir wäre leichter ums Herz, wenn ich sagen könnte, das alles habe sich Wulff selbst zuzuschreiben. Aber Wulff etwas zugeschrieben haben ja zuerst einmal wir, die Journalisten. Und die Art und Weise, wie wir das zum Teil getan haben, hat meine Lust auf Mediendemokratie nahe an den Gefrierpunkt heruntergekühlt. Ich habe das nicht als mutigen Kampf für die Pressefreiheit, sondern als Hetzjagd in Erinnerung, bei der auch noch mit geschenktem Kinderspielzeug Lärm geschlagen wurde. Wer sich da alles wichtig getan hat! Der Deutsche Journalistenverband boykottierte sogar den Neujahrsempfang des Bundespräsidenten. Da hatte ich dann wieder was zum Lachen.

Der Autor ist "Welt"-Korrespondent für Kultur und Gesellschaft
© Axel Springer AG 2013

Anzeige

General
General
Mitglied

Re: Bettina ist dann mal weg - Ehe - Aus
geschrieben von General
als Antwort auf maggy vom 12.01.2013, 15:03:41
Hallo zusammen,

die Dame war doch nur in die Ämter ihres Mannes verliebt. Jetzt hat er alle politischen Ämter
verloren, da war das doch nur konsequent, sie wollte nicht mit in die "Fallgrube". Sie fühlte sich
dem Besonderen verbunden.

Jedes Wort, das man über die Dame (auch von mir!) verliert, ist eines zu viel.

In diesem Sinne - Gruß
ankama
ankama
Mitglied

Re: o.t.
geschrieben von ankama
als Antwort auf justus39 † vom 07.01.2013, 13:58:33
Sehr erheiternd, justus39, das ausgesuchte Gedicht.
Das tut gut, wenn man vor dem Schlafengehen so etwas heiteres zu lesen bekommt.

ankama
ankama
ankama
Mitglied

Re: o.t.
geschrieben von ankama
als Antwort auf myrja vom 07.01.2013, 15:13:38
War der Reissack wenigstens zugebunden, oder liegt jetzt das ganze Gekrümmel auf der Erde?

ankama
olga64
olga64
Mitglied

Re: Bettina ist dann mal weg - Ehe - Aus
geschrieben von olga64
als Antwort auf maggy vom 12.01.2013, 15:03:41
irgendwann oder vielleicht auch gar nicht werden sich Gerichte mit der Affäre Wulff befassen. Und das Publikum wird peinlich berührt sein, vielleicht auch erschrecken: so viel Unglück wegen solcher Nichtigkeiten?


Wie wahr, wie wahr. So wie es aussieht, wird sich kein Gericht mehr damit beschäftigen, ob die Familie Wulff nun einen Vorzugspreis für einen STrandkorb auf Sylt erhalten hat oder nicht; ob das Bobbycar für die Kinder nun ein Geschenk war oder selbst gekauft, ob eine Kosmetikerin Frau Wulff ein Präsent überreichte oder nicht.
Um das herauszufinden, wurde ein Heer von Ermittlungsbeamten beschäftigt, ca 20.000 Dokumente archiviert - die grossen GEwinner bleiben die Anwälte. Ich als Steuerzahlerin bin erschüttert, wie hier mal wieder Steuern verplempert wurden - gut dürfen das gerne die finden, die sowieso nicht von Finanzämtern belästigt werden und dringend ihren Hype benötigen, um wehrhaft gegen ein politisches Paar anzutreten,das endlich mal weniger verspiesst war als alles was vorher und hinterher kam.
Gottlob hat Herr Wulff diesen Ehrensold. Netto verbleiben ihm davon ca 100.000.-- Euro jährlich, wovon er zwei Ehefrauen, diverse Kinder, sich selbst und hohe Anwaltskosten bezahlen muss. Gut für ihn ist, wenn die Ermittlungen eingestellt werden - dann steht einem neuen Job für ihn nichts mehr im Wege und irgendwann sicher mal wieder eine Partnerin. Ich wünsche es ihm - er ist ja noch jung und hat es hier doch viel leichter als viele Senioren, die sich nach wie vor so sehr über ihn aufregen (oder seine Noch-Ehefrau). Olga

Anzeige