Forum Allgemeine Themen Plaudereien Bissken lachen wollen?

Plaudereien Bissken lachen wollen?

Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Bissken lachen wollen?
geschrieben von Drachenmutter
Deutsche Sprache, schwere Sprache, offensichtlich auch für Sportler.

Guckt Ihr HIER.

Ein paar Kostproben?

Andreas Brehme: Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr machen.

Erik Meijer: Es ist nichts scheißer als Platz zwei.

Andreas Möller: Speziell in der zweiten Halbzeit haben wir einen guten Tag erwischt.

Hans Krankl: Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär.

Paul Breitner: Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll, nur bei mir lief's ganz flüssig.

Jörg Dahlmann (Kommentator): Da geht er, ein großer Spieler. Ein Mann wie Steffi Graf.

Übernommen von www.blutgraetsche.de

Lachende Grüße,
woelfin

Re: Bissken lachen wollen?
geschrieben von meli
als Antwort auf Drachenmutter vom 23.09.2010, 09:32:38
Liebe Woelfin,

ich danke Dir für die Entspannung durch schallendes Gelächter an einem heftigen Tag.

Liebe Grüße
Meli
miriam
miriam
Mitglied

Re: Bissken lachen wollen?
geschrieben von miriam
Grüße Euch beide - Danke dir Woelfin für diesen erneuten tollen Eifall!

Liebe Woelfin - dein neues Benutzerbild ist bezaubernd.

Muss mich beeilen - habe einen Termin.

Euch beiden ganz liebe Grüße

Eure Miriam

Anzeige

miriam
miriam
Mitglied

Re: Bissken lachen wollen?
geschrieben von miriam
Da ich auch eine schöne Sammlung von Dummheiten besitze (nein, meine eigenen sind noch nicht dabei), zitiere ich
Einiges daraus.
Dabei weiß ich nicht, ob diese sich nich auch im angegebenen Link befinden.


Das habe ich ihm dann auch verbal gesagt...
(Mario Basler)

Ich habe gleich gemerkt, da ist ein Druckschmerz, wenn man darauf drückt...
(Lothar Matthäus)

Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken...
(Ach, hätte er es doch befolgt, der gute Loddar)

Mein Problem ist, dass ich immer sehr selbstkritisch bin - auch mit gegenüber!
(Andreas Möller)

Bis bald mal wieder

Miriam

luchs35 †
luchs35 †
Mitglied

Re: Bissken lachen wollen?
geschrieben von luchs35 †
als Antwort auf miriam vom 23.09.2010, 10:00:02
Booooahh, Woelfchen, wie haste dir verändert!! Dabei hatte ich mich gerade so an deine Reisszähne gewöhnt - chchch....

Fussballer geben mit ihren Sprüchen so manchen Lacher her. Ich erinnere mich noch gut an so einen Ausspruch des ehemaligen grossartigen Horst Szymaniak, der in seiner Zeit ja noch durch den Amateurstatus kein grosses Geld scheffeln konnte. Oft gab es aber für die Spitzenspieler die Pacht einer Tankstelle oder eines Restaurants.

Unvergesslich die Verhandlungen mit Szymmi , der gegen eine Gewinnbeteiligung von 1/4 % lautstark protestierte und mindestens ein 1/5 verlangte. Den Spott wurde er nie mehr los.
Fiel mir nur so nebenbei gerade ein.

Luchs

pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Bissken lachen wollen?
geschrieben von pilli †
aber klar doch und immer gerne lache ich. lachen ist meine medizin, datt hohe alter zu mildern!

Deutsche Sprache, schwere Sprache, offensichtlich auch für Sportler.
geschrieben von woelfin


nicht nur für sportler gilt das, denn besonders gerne schmunzele ich, wenn sich die deutschtümelnde liga mal wieder gegen anglizismen erhebt; aber selbst dann fantasiereich das sogenannte "internet-deutsch" zur leicht erlernbaren sprache präsentiert:

knuddeln als gruss, knuddelbussis oder es wird geburzelt durch das netz. was mag sich wohl hinter einem "burzeltag" verstecken?

bisschen lachen gewünscht?

na dann einfach den link klicken aus dem ich zitiere:

Allerdings sollte man beachten, dass diese Abkürzungen kein gutes Deutsch darstellen und dass man sie eigentlich nicht benutzen sollte, außer man steht unter starkem Zeitdruck, wie zum Beispiel bei Onlinerollenspielen, die sowieso nur von höhlenmenschartigen Menschen gespielt werden, die man nur erblickt, wenn sie sich etwas zu Essen kaufen oder sich die Erweiterung zu einem ihrer geliebten Spiele kaufen (und auch bei diesen Tätigkeiten sind sie nur sehr schwer zu entdecken, da sie sich meistens aufgrund ihres Spieldranges in Zusammenhang mit ihrer aufgestauten Energie sehr schnell bewegen).
geschrieben von Stupidedia


Internetsprache


--
pilli

Anzeige

Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Bissken lachen wollen?
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf pilli † vom 23.09.2010, 13:12:34
Fein, jetzt kommen die Retourkutschen? Weiter so, Pilli, das steigert die Klickraten für diesen Thread. Danke dafür.


woelfin (herzlich lachend)
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Bissken lachen wollen?
geschrieben von pilli †
als Antwort auf Drachenmutter vom 23.09.2010, 13:56:13
ich lache sooo gerne, woelfin

du auch?

es hat im netz eine seite, die sich einsetzt für deutsche sprach-und redewendungen...daran dachte ich heute morgen, als ich dein gut gewähltes thema las. sie bietet sogar eine "Rote Liste" an und macht werbung für das buch: "Lexikon der bedrohten Wörter" von Bodo Mrozek, erschienen bei rowohlt und auch da darf geschmunzelt werden...

Wann ist Ihnen zuletzt ein Gummiadler begegnet? Wissen Sie, was eine Lorke ist?
Gibt es bei Ihnen noch Bandsalat? Und wird Ihnen manchmal blümerant, wenn alte Wörter
verschwinden?

Das Lexikon der bedrohten Wörter versammelt rund 600 vom Aussterben
bedrohte Begriffe und erklärt ihre Geschichte. Hier entsteht die Rote Liste
der bedrohten Wörter. Unter der Rubrik "Wörter melden" können Sie Ihre eigenen Wörter
beisteuern und mit anderen Lesern im Forum diskutieren. Worum geht es?

Als "bedrohte" Wörter bezeichnen wir Begriffe, die nur noch selten im aktiven
Sprachgebrauch auftauchen. Es können Modewörter sein, die sich inzwischen überlebt
haben, zum Beispiel dufte oder knorke. Oder Wörter, die in Vergessenheit geraten
sind, weil die Dinge, die sie bezeichnen, aussterben, wie Wählscheibe oder Bandsalat.
Ebenso alte Wörter (Archaismen oder Historizismen), die von neuen Wörtern (Neologismen)
verdrängt werden, wie Hagestolz (heute "Single") oder Gabelfrühstück (heute "Brunch").
Dabei sollen hier weder Sprachwissenschaft noch Kulturkampf betrieben werden. Vielmehr
geht es uns um den kreativen und liebevollen Umgang mit der deutschen Sprache.

geschrieben von B. Mrozek


hier begegnete mir der liebevolle gemeinte begriff "Karbolmäuschen", den nur noch wenige kennen oder aber auch die sportliche "Hupfdohle":

Tatsächlich aber nannte man so noch bis Mitte des 20. Jahrhunderts die Damen vom Ballett. Heute kommt allenfalls der Anglizismus girlie dem verschwundenen Wort nahe. Girlie-Literatur verkauft sich, vor allem in Hochglanzzeitschriften, eine Hupfdohlen-Literatur ist dagegen nicht bekannt.
geschrieben von B.Mrozek


einfach mal die unten auf der seite angegebene tastatur anklicken und es darf gelacht werden.

Bedrohte Wörter


--
pilli
Re: Bissken lachen wollen?
geschrieben von caya
als Antwort auf pilli † vom 23.09.2010, 14:18:16


So fein hast du wieder gegooglet, Pilli.
Richtig gekonnt! Ja, wirklich!


Aber was ist daran zum Lachen????
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Bissken lachen wollen?
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf pilli † vom 23.09.2010, 14:18:16
Pilli, ich habe ja heute wieder den Schalk im Nacken sitzen.

Grad hätte ich so richtig Lust dazu, Dir einen meiner durchgeknallten Burzeltagsglühstümpfe ins Gästebuch zu knuddeln.

Haste wat dagegen? Ich weiß ja, dat Du heute nich Burzeltag hast, aber den Glühstrumpf kannze Dir dann ja solange aufheben und dann nochmal drüber lachen, wenn et dann soweit is, als Burzeltagsgeschenk sozusagen.

Für Dich würd ich dat jetzt glatt tun, damit Du wat zum Lachen hast.

Ich lach dann auch mit.

woelfin (heute mal albern)


Anzeige