Forum Allgemeine Themen Plaudereien Blonde sterben aus!

Plaudereien Blonde sterben aus!

heide
heide
Mitglied

Re: blondies
geschrieben von heide
als Antwort auf angelottchen vom 27.11.2007, 23:45:11
oh, doch......Wer den sonst?
--
heide
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: blondies
geschrieben von luchs35
als Antwort auf heide vom 28.11.2007, 00:58:19


Zankt euch nicht weiter. Meines Wissens nach hat Freud den Spruch von Nietzsche übernommen, dem er die Vorwegnahme der tiefenpsychologischen Erkenntnisse zuschrieb.

Luchsi35
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: blondies
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf luchs35 vom 28.11.2007, 09:20:41
stimmt, Luchsi und auch hafel hatte völlig recht.
Ich sag ja... einfach mehr lesen
"Des einen Freud ist noch lange nicht des anderen Leid"
(von mir

@kai: ja, diese blonden "Negritos" habe ich auch des öfteren gesehen - vor allem in Cartagena und Santa Marta in Kolumbien. Also gar nicht so weit weg
Bei Afrikanern entsteht durch die Mangelernährung einfach ein Pigmententzug in den Haaren, deshalb werden sie rot - richtig massiv habe ich das in Zimbabwe vor einigen Jahren bemerkt und dort ist es auf Grund der katastrophalen Lage sicher noch schlimmer geworden
blond gefärbt sieht das allerdingst ziemlich beknackt aus - es sei denn, man heisst Tina Turner
--
angelottchen

Anzeige

hafel
hafel
Mitglied

Re: blondies
geschrieben von hafel
als Antwort auf angelottchen vom 28.11.2007, 09:27:27
Oh, da habe ich ja mal richtig Glück gehabt Angelottchen. Erst gestern wurde ich in einem anderen Thread von Dir beschuldigt, ich würde (aus Gründen der Intelligenz) Deine Sätze gar nicht verstehen. Da habe ich hier ja mal "ins Schwarze" getroffen
--
hafel
nasti
nasti
Mitglied

Re: blondies
geschrieben von nasti
als Antwort auf angelottchen vom 28.11.2007, 09:27:27
Während meine bewegliche Jahre habe ich eine menge schwarze gezeichnet und das in Nürnberg und Bamberg, wo damals noch die USA Soldaten stationierten dort. Viele Kinder waren Mischlinge mit gelockten schwarzen Haar und strahlende blaue Augen, blondhaarige Kinder mit schwarzen Teint und Augen, einige waren solche exotische Schönheiten das bis heute kann ich die Gesicher vergessen.
Ich selber bin mit Mahagoni haar und grüne Äugen geboren, später bekam ich dunkel braune Haare, welcher ich regelmäßig an Mahagoni gefärbt hatte. Noch später wechselte ich die Farbe zum Aschblond, was zum meine große Verblüffung ist geblieben, das heißt ich muss meine Haare nicht färben, sind aschblond. Insgesamt habe ich Cca. 10 Stück Weißes Haar an der Schläfen, die Ergrauung was in meine Jahre schon lange normal wäre, geht nicht vorwärts. So was gibt auch, nach meiner Mutter und Oma, die beide hatten ein Haarpracht ohne Ergrauung bis späte Jahre, und die andere deutsche Blondine Oma hatte sehr wenig Haar und war Sie sehr früh grau. So ein Haarpracht wie meine Mutter habe ich nicht, aber die Fähigkeit nicht ergrauen habe ich geerbt.
Gerade gestern habe mir so vorgestellt 4 Generationen zurück, nahm ich 30 Jahre als eine Generation. So 120 Jahre zurück. Das sind 120 Vorfahren und versuchte ich mir die alle so vorzustellen wie Sie so stehen vor mir---120 Menschen.
Meine große Neugier wird nie befriedigt, nie werde ich erfahren wer die alle 120 Menschen waren. Wäre aber schön das wissen, noch schöner so eine Foto haben.
Eine Gruppen Foto vor ende 19. jahrhundert habe ich mit meinem Großvater als Kind, eine verblüffende Foto mit Cca. 20 Leute in Hintergrund. Eine Hochzeite Foto.
Bei meiner Uroma Cecilie standen junge Damen mit meinen Gesichtszügen, die Kostüme sind wie in Film und alle Damen mit Binnen Taljen, wahrscheinlich geschnurrt. in Mieder.
nasti
nasti
Mitglied

Re: blondies
geschrieben von nasti
als Antwort auf angelottchen vom 28.11.2007, 09:27:27

Während meine bewegliche Jahre habe ich eine menge schwarze gezeichnet und das in Nürnberg und Bamberg, wo damals noch die USA Soldaten stationierten dort. Viele Kinder waren Mischlinge mit gelockten schwarzen Haar und strahlende blaue Augen, blondhaarige Kinder mit schwarzen Teint und Augen, einige waren solche exotische Schönheiten das bis heute kann ich die Gesicher vergessen.
Ich selber bin mit Mahagoni haar und grüne Äugen geboren, später bekam ich dunkel braune Haare, welcher ich regelmäßig an Mahagoni gefärbt hatte. Noch später wechselte ich die Farbe zum Aschblond, was zum meine große Verblüffung ist geblieben, das heißt ich muss meine Haare nicht färben, sind aschblond. Insgesamt habe ich Cca. 10 Stück Weißes Haar an der Schläfen, die Ergrauung was in meine Jahre schon lange normal wäre, geht nicht vorwärts. So was gibt auch, nach meiner Mutter und Oma, die beide hatten ein Haarpracht ohne Ergrauung bis späte Jahre, und die andere deutsche Blondine Oma hatte sehr wenig Haar und war Sie sehr früh grau. So ein Haarpracht wie meine Mutter habe ich nicht, aber die Fähigkeit nicht ergrauen habe ich geerbt.
Gerade gestern habe mir so vorgestellt 4 Generationen zurück, nahm ich 30 Jahre als eine Generation. So 120 Jahre zurück. Das sind 120 Vorfahren und versuchte ich mir die alle so vorzustellen wie Sie so stehen vor mir---120 Menschen.
Meine große Neugier wird nie befriedigt, nie werde ich erfahren wer die alle 120 Menschen waren. Wäre aber schön das wissen, noch schöner so eine Foto haben.
Eine Gruppen Foto vor ende 19. jahrhundert habe ich mit meinem Großvater als Kind, eine verblüffende Foto mit Cca. 20 Leute in Hintergrund. Eine Hochzeite Foto.
Bei meiner Uroma Cecilie standen junge Damen mit meinen Gesichtszügen, die Kostüme sind wie in Film und alle Damen mit Binnen Taljen, wahrscheinlich geschnurrt. in Mieder.

Anzeige

Linta
Linta
Mitglied

Re: blondies
geschrieben von Linta
als Antwort auf kai vom 28.11.2007, 00:38:16

Ohja Kai, einfach nur zum Abgewöhnen.........

War ja auch nicht lange ))

ninna
plautus
plautus
Mitglied

Re: Blonde sterben aus!
geschrieben von plautus
als Antwort auf angelottchen vom 27.11.2007, 22:01:24
es gibt so viele länder auf unsere erde, die überhaupt keine blonden haaare kennen.aber auch dort leben menschen, und sie bemühen sich, halbwegs glücklich zu sein. einige schaffen es auch.
nur hollywood hätte dann ein problem.--
plautus
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Blonde sterben aus!
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf plautus vom 28.11.2007, 14:11:43
ähm...plautus..habe ich irgendwo behauptet, blonde wären glücklicher? das täte mir leid

--
angelottchen
mart
mart
Mitglied

Re: Blonde sterben aus!
geschrieben von mart
als Antwort auf angelottchen vom 28.11.2007, 15:00:46
Frage mich, wie dann die Blondinenwitze genannt werden? Brünettenwitze - Rotewitze....Schwarzewitze...
--
mart

Anzeige