Forum Allgemeine Themen Plaudereien Blues, knutschen und Liebeskummer (Erinnerungen)

Plaudereien Blues, knutschen und Liebeskummer (Erinnerungen)

Blues, knutschen und Liebeskummer (Erinnerungen)
geschrieben von Ferdinand07
Gerade heute Morgen habe ich in einem meiner Lieblings-Radiosender wieder einmal „When i need you“ von Leo Sayer gehört.
Wie euphorisch erinnere ich mich wieder an diese wunderbare Zeit der „Ende 60 er bis Ende 70 er“.

Es erinnert mich deshalb besonders intensiv, da ich damals meine ersten Bekanntschaften zu Mädels machte und oftmals unendlich verliebt war.
Gerade diese Songs wurden sorgfältig genutzt, um auf der Tanzfläche beim „Blues“ der Angebeteten etwas näher zu kommen.
Dabei lief mir schon vorher der Angstschweiß die Stirne runter und nur äußerst zaghaft kam eine höfliche Aufforderung zum Tanzen: darf ich bitten, schönes Fräulein“.
Was ein Glück, wenn man keine Korb bekam. Was für ein noch größeres Glück, wenn noch ein Tanz nachfolgte! Da konnte man sich schon tatsächliche Chancen ausrechnen.
Und hat das geklappt, man ging nun zusammen, suchte man gemeinsam nach geeigneten Lokalitäten, um dort leidenschaftlich zu knutschen.
Alles war meistens nach wenigen Wochen wieder vorbei und die Welt stürzte zusammen.

Die Suche begann aber bald wieder von Neuem..!
Mit Leonard Cohen und vielen anderen Interpreten viel das „Sich annähern“ immer etwas leichter..!

Erinnert Ihr Euch noch an „Petting“!? Heute unvorstellbar, gelle! Damals eine Revolution, hi,hi!
nohidi
nohidi
Mitglied

Re: Blues, knutschen und Liebeskummer (Erinnerungen)
geschrieben von nohidi
als Antwort auf Ferdinand07 vom 23.03.2013, 17:48:54
Was die Annäherung über die Musik angeht, Das war bei mir/uns schwieriger. Im real existierenden Solzialismus gab es eine vorgegebene "Mischung" aus Ost/West (60/40) Titeln die gespielt werden durften.Es gab regelrechte Geheimtips, wann, wo und vor allem welche Band spielte. Berühmt war zu meiner Zeit, der "Amorsaal" in Zwickau bzw Mülsen. Da spielten schon "Klaus Renft" und "Phudys". "Meine Zeit" war die der Stones und Beatles aber auch Bee Gees und das *crimson and clover von Ttommy James & the Shondells* der absolute Hit. Heute würde man sagen, die Titel wurden "gecovert" aber es gab schon gute Bands im Osten, die sowas perfekt nachspielten. Da konnte man "eng" tanzen. Wer da eine Partnerin erwischt hatte, der hatte bereits die "halbe Miete". Manchmal ließ sich die Band durch eine "Runde Bier" erweichen und spielte CCR zum dritten Mal
In aller primitivität, die "Lichtschau" hatte nichts mit den Heutigen Raffinessen, Lasershow usw. zu tun. Es war eine schöne Zeit. Ganz gut dazu passt der "Ute Freudenberg" Titel "Jugendliebe".
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Blues, knutschen und Liebeskummer (Erinnerungen)
geschrieben von schorsch
als Antwort auf Ferdinand07 vom 23.03.2013, 17:48:54
Petting? Natürlich. Aber nicht als Lied!

Denn: Liebe deinen Nächsten; aber jeder ist sich selbst der Nächste ()

Anzeige

caya
caya
Mitglied

Re: Blues, knutschen und Liebeskummer (Erinnerungen)
geschrieben von caya
als Antwort auf Ferdinand07 vom 23.03.2013, 17:48:54
Ich war so lang und so dünn und hatte Pickel, die ich mit einem langen Pony verstecken wollte, und ich war wahnsinnig schüchtern.....

eigentlich war ich immer irgendwie unglücklich verliebt.

Nö, meine Zeit kam erst viel später

Caya
Re: Blues, knutschen und Liebeskummer (Erinnerungen)
geschrieben von Ferdinand07
als Antwort auf schorsch vom 24.03.2013, 10:16:25
[quote=schorsch]Petting? Natürlich. Aber nicht als Lied!

@schorsch hi,hi ..aber manchmal war es ein "Gedicht"!
miriam
miriam
Mitglied

Re: Blues, knutschen und Liebeskummer (Erinnerungen)
geschrieben von miriam
als Antwort auf Ferdinand07 vom 24.03.2013, 16:08:20
Ich habe das natürlich nicht gelesen - und auch nicht verstanden!

Ein Bild dazu - welches auch frei gewesen wäre - gab es natürlich nicht!

Miriam - mittelmässig empört
Re: Blues, knutschen und Liebeskummer (Erinnerungen)
geschrieben von Ferdinand07
als Antwort auf miriam vom 24.03.2013, 16:30:48
[color=navy][size=13]Ich habe das natürlich nicht gelesen - und auch nicht verstanden!

@Miriam ????? Was meinst Du?? Wie kann ich das wieder gut machen?

Nix für ungut Ali22
miriam
miriam
Mitglied

Re: Blues, knutschen und Liebeskummer - und einen lieben Freund auf den Arm nehmen...
geschrieben von miriam
als Antwort auf Ferdinand07 vom 24.03.2013, 17:54:59
Lieber Ali - mein Beitrag war einfach nur ein Spiel der Widersprüche...

Zwar habe ich den Text nicht gelesen - sage aber dann, dass ich ihn nicht verstanden habe...
Um festzustellen, dass ich ihn nicht verstehe, muss ich den Text aber erst gelesen haben.

Ergo: ein dummes Spiel mit Widersprüchen.
Sei mir bitte nicht böse - oder nur sehr vorübergehend...

Miriam - die jetzt in sich geht

Anzeige