Forum Allgemeine Themen Plaudereien bratkartoffelverhältnis

Plaudereien bratkartoffelverhältnis

herrlehmann
herrlehmann
Mitglied

bratkartoffelverhältnis
geschrieben von herrlehmann
kann mir jemand erklären was das ist?
ich habe das einmal gehört und heute schon wieder.weiß aber nicht was das ist.
herzlichen dank
--
herrlehmann
vitaraw
vitaraw
Mitglied

Re: bratkartoffelverhältnis
geschrieben von vitaraw
als Antwort auf herrlehmann vom 05.01.2008, 03:03:07





juhu lehmi ....


also für mich ist ein bratkartoffelverhältniss das gleiche wie der kölsche fisterenöl ... ein etwas lockereres liebsverhältniss bei dem meist beide partner selbstständig oder sogar noch in anderen partnerschaften leben .... man trifft sich nur kurzzeitig , aber meist regelmässig , um dann wieder auseinander zu gehen .


glaube in der nachkriegszeit wurden auch die lieben zwischen den soldaten der besatzungsmächte und den deutschen froilleins so genannt ... aber da müsste ich meine mama nochmal fragen ...


mal sehen was noch so an antworten kommt , bin mal gespannt !


liebe grüße und nen knuddler


jutta
--
vitaraw
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: bratkartoffelverhältnis
geschrieben von Linta †
als Antwort auf vitaraw vom 05.01.2008, 05:35:36

Da sitzt man hier in aller Herrgottsfrühe und plaudert
über Bratkartoffelverhältnis.......

Meines schläft noch.......))))

n.

Anzeige

Medea
Medea
Mitglied

Re: Bratkartoffelverhältnis
geschrieben von Medea
als Antwort auf Linta † vom 05.01.2008, 06:18:49
Lache Ninna
und meine habe ich, wenn es diesen Anschein kriegte, immer sehr schnell beendet,
wer bereitet schon gerne jeden Tag Bratkartoffeln, da muß schon ein wenig mehr an Abwechslung her .....

Medea


pilli †
pilli †
Mitglied

Re: bratkartoffelverhältnis
geschrieben von pilli †
als Antwort auf vitaraw vom 05.01.2008, 05:35:36
der unterschied zum fisternöll, vitara

ist der, datt ER gerne tagsüber schläft, wie ninna schon schrieb, wenig arbeitet, wie es die erklärung von wiki interpretiert und sowatt nennt frau: *ne fiese fisternöll*!

Das Bratkartoffelverhältnis ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für eine lose Liebesbeziehung. Der Begriff entstand vermutlich im Ersten Weltkrieg für aus der Not geborene Zweckbeziehungen, bei denen es einigen Männern vor allem um die regelmäßige Versorgung mit warmen Mahlzeiten ging und eine Heirat von ihrer Seite aus nicht geplant war.

Besonders populär wurde der Begriff nach dem Zweiten Weltkrieg für Beziehungen zwischen heimkehrenden Soldaten und Witwen, die in "wilder Ehe" lebten, um den Verlust der Witwenrente zu vermeiden.

Heute wird der Begriff nur noch scherzhaft für nicht sehr ernsthafte oder sporadische Liebschaften verwendet, manchmal auch im übertragenen Sinn für gelegentliche, freundliche Kooperation in anderen Lebensbereichen.

geschrieben von wikipedia


jungs, die mit bratkartoffeln für ein bischen liebe angelockt werden, datt wäre meine erklärung; es hat viele jungs, die für bratkartoffel sterben könnten...


--
pilli
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: bratkartoffelverhältnis
geschrieben von eleonore
als Antwort auf pilli † vom 05.01.2008, 08:18:02
es geht doch auch ohne kartoffeln..........
--
eleonore

Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

Re: bratkartoffelverhältnis
geschrieben von luchs35
als Antwort auf eleonore vom 05.01.2008, 08:21:14

Also ich kenne das Wort auch noch aus der Studentenzeit in den Nachkriegsjahren, wenn sich die jungen oder auch schon älteren Studenten Mädels , beziehungsweise deren Mütter, anlachten, um die täglichen Ausgaben fürs Essen zu "sparen". Manchmal wurden es auch "Bratkartoffeln" fürs Leben, aber eher selten.
Und ob auch immer Bratkartoffeln auf dem Teller Lagen sei dahingestellt.

Aber auch brave Familienväter, die oft gezwungen waren, weit entfernt von ihrer Familie der Arbeit nachzugehen, weil am Wohnort keine Beschäftigung zu finden war ( gab's schon einmal, nicht erst heute), hatten oft ihr jahrelanges Bratkartoffelverhältnis, oft mit der Zimmervermieterin, bei der "Papi" untergebracht war.

luchsi35
albawil
albawil
Mitglied

Re: bratkartoffelverhältnis
geschrieben von albawil
als Antwort auf pilli † vom 05.01.2008, 08:18:02
tztztz wir ihr das definiert ??? wundere mich.
Bratkartoffeln kann doch jeder selber machen. Eleo hat recht, es geht auch ohne Kartoffeln.
Wenn ich euch richtig verstanden habe hat jeder mal klein angefangen, sprich ein Bratkartoffelverhältnis gehabt.

(Mädel lade doch Deinen neuen Freund ruhig zu uns ein.
Eine Tasse Kaffee kann er doch immer bei uns mittrinken ))) tztztz )
--
albawil
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: bratkartoffelverhältnis
geschrieben von pilli †
als Antwort auf albawil vom 05.01.2008, 09:04:38
lach...albawill

die frage von herrnlehmann lautet doch nicht ob es mit oder ohne bratkartoffeln *geht* sondern was unter dem begriff *Bratkartoffelverhältnis* zu verstehen ist?

magst du herrnlehmann mit deiner erklärung für diesen begriff weiterhelfen?

--
pilli
albawil
albawil
Mitglied

Re: bratkartoffelverhältnis
geschrieben von albawil
als Antwort auf pilli † vom 05.01.2008, 09:18:24
Pilli, mit dem Begriff weiss ich nicht viel mit anzufangen.
Mit lockeren ersten Begegnungen hat das doch bestimmt nichts zutun. ell??
--
albawil

Anzeige