Plaudereien Brot ohne Salz?

wolkenbruch
wolkenbruch
Mitglied

Brot ohne Salz?
geschrieben von wolkenbruch
Nein,es ist kein verfrühter Aprilscherz.Im Fernsehen gestern Abend sah ich
einen bericht aus Mönchengladbach,worin die EU in Brüssel unglaubliches
vor hat.Man strebt doch tatsächlich an,den Bäckern die Zugabe von Salz im Brot
zu verbieten.Ich frage mich,werden die Herren im feinen Zwirn,für solchen
Blödsinn auch noch bezahlt? Bin gespannt wie es damit weitergeht?
--
wolkenbruch
moritzz
moritzz
Mitglied

Re: Brot ohne Salz?
geschrieben von moritzz
als Antwort auf wolkenbruch vom 16.03.2009, 14:09:52
Hola Wolkenbruch - manchmal lohnt es sich, solchen Meldungen ein wenig auf den Grund zu gehen. Ich hab es mal gemacht und DAS hier gefunden - Thema ist also vom Tisch..##

Pressemitteilung vom 16.03.2009 | 10:39
CDU/CSU-Fraktion
Lob der Kommission für Salz im Brot

Die Festsetzung von Höchstwerten von Salz in Brot wäre kein Beitrag zum Verbraucherschutz gewesen

Anlässlich der Entscheidung des Europäischen Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso auf die Vorgaben zum Salzgehalt in Hauptnahrungsmitteln zu verzichten, erklären der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Peter Bleser MdB und die Verbraucherschutzbeauftragte, Julia Klöckner MdB:

Es geschieht nicht oft, dass die EU-Kommission ein fragwürdiges Vorhaben zurückzieht. Umso mehr muss man den Schritt von Kommissionspräsident Barroso loben, wichtige Hauptnahrungsmittel wie z.B. Fleisch, Fisch, Milch und „traditionelle Brote“ von den Regeln über Nährwertangaben auszunehmen.

Die Festsetzung von Höchstwerten von Salz in Brot wäre kein Beitrag zum Verbraucherschutz gewesen, sondern hätte eine weitere Gängelung der Bevölkerung und der Hersteller bedeutet. Die weit über die Grenzen Deutschlands hinaus anerkannte Qualität und Geschmacksvielfalt des deutschen Brotes bleibt also unberührt. Der Vorgang zeigt auch, dass fachlich begründeter Protest, wie er besonders von den deutschen Bäckern vorgetragen wurde, Erfolg haben kann.

Bei der Umsetzung der neuen Regeln ist nun darauf zu achten, dass bei der Definition der „traditionellen Brote“ nicht wieder neue Einschränkungen gemacht werden. Sollte dies so sein, muss eben erneut fachlich begründeter Protest eingelegt werden. Der Unterstützung der Unionsfraktion können sich die Bäcker sicher sein.


CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Platz der Republik 1, 11011 Berlin
mailto:fraktion@cducsu.de
http://www.cducsu.de

--
moritzz
rolf †
rolf †
Mitglied

OT
geschrieben von rolf †
als Antwort auf moritzz vom 16.03.2009, 15:12:20
Vorsicht Wahlkampf.
--
rolf

Anzeige

moritzz
moritzz
Mitglied

Re: OT
geschrieben von moritzz
als Antwort auf rolf † vom 16.03.2009, 15:16:19
Hast Du damit ein Problem?
Du kannst Dir ja gerne Brot OHNE Salz kaufen **LOL**
--
moritzz
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: OT
geschrieben von rolf †
als Antwort auf moritzz vom 16.03.2009, 15:20:26
Nimms nicht persönlich.
Aber sowie arno etwas von Parteien schreibt, ist es Wahlkampf, warum sollte es bei einer Pressemitteilung der CDU/CSU anders sein?
Der Inhalt spielt da garkeine Rolle.
Da ich keine Ahnung habe, was mein Brot enthält, weiß ich auch nicht, ob mir Salz fehlen würde.
--
rolf
mulde22
mulde22
Mitglied

Re: OT
geschrieben von mulde22
als Antwort auf rolf † vom 16.03.2009, 15:24:01
Nur so am Rande erwähnt:
Das gute deutsche Grau oder auch Bäckerbrot ohne Salz furchtbar
schmeckt wie Knüppel auf den Kopf!
Das soll keine politische Wertung sein !!
--
mulde22

Anzeige

lissi
lissi
Mitglied

Re: OT
geschrieben von lissi
als Antwort auf mulde22 vom 16.03.2009, 15:35:07

Kommt von denen her eventtuell auch bald die Vorgabe
wie oft der Mensch in einer Stunde ein und ausatmen darf ?

Lissi
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: OT
geschrieben von rolf †
als Antwort auf lissi vom 16.03.2009, 17:08:32
Die knobeln noch an der Meßtechnik, schlafen aber dabei immer ein.
Die Albträume fließen dann in die nächste Verordnung ein.
--
rolf
lotte
lotte
Mitglied

eine Scherzantwort
geschrieben von lotte
als Antwort auf wolkenbruch vom 16.03.2009, 14:09:52
nun ja: es heißt ja nur

wer nie sein Brot im Bette aß

der weiß auch nicht wie Krümel drücken




von Salz ist da keine Rede


Linta †
Linta †
Mitglied

Re: eine Scherzantwort
geschrieben von Linta †
als Antwort auf lotte vom 16.03.2009, 18:43:04

Brote für meinen Bedarf backe ich selbst und pfeif auf irgendwelche Verordnungen......)

n.

Anzeige