Forum Allgemeine Themen Plaudereien Buch schreiben, Baum pflanzen, Heldensohn zeugen?

Plaudereien Buch schreiben, Baum pflanzen, Heldensohn zeugen?

adam
adam
Mitglied

Buch schreiben, Baum pflanzen, Heldensohn zeugen?
geschrieben von adam
Jedem sind schon mal die folgenden Idealvorstellungen über das Männerbild begegnet:

"Jeder Mann sollte in seinem Leben ein Buch geschrieben, einen Baum gepflanzt und einen Sohn gezeugt haben."

Nachdem ich mich ein halbes Jahrhundert umsehen, die Last und die Realisation der Vorstellung beobachten konnte, möchte ich den Spruch wie folgt modifizieren:

"Jeder Mann sollte in seinem Leben ein Buch gelesen, einen Baum abgeerntet und einmal selbstständig verhütet haben."

Meinungen dazu? Und gibt es ein Pedant, das sich die Frauen ins Tagebuch schreiben könnten?

--

adam
old_go
old_go
Mitglied

Re: Buch schreiben, Baum pflanzen, Heldensohn zeugen?
geschrieben von old_go
als Antwort auf adam vom 18.07.2013, 11:20:02
Adam

Buch lesen,Bäume abernten können Weibsen auch

"Heldensöhne" bekommen, auch...

aber nicht zeugen

Gudrun
mit Sohn,aber ohne Held...
val
val
Mitglied

Re: Buch schreiben, Baum pflanzen, Heldensohn zeugen?
geschrieben von val
als Antwort auf old_go vom 18.07.2013, 11:26:42


Ganz Deiner Meinung, Gudrun! .. und das mit dem "zeugen" - wer weiss schon, eines Tages..
nur bei dem "Helden" - da bleibe ich skeptisch
Val

Anzeige

qilin
qilin
Mitglied

Re: Buch schreiben, Baum pflanzen, Heldensohn zeugen?
geschrieben von qilin
als Antwort auf adam vom 18.07.2013, 11:20:02
Also ich kannte den Spruch mit "ein Haus gebaut, einen Baum gepflanzt und einen Sohn gezeugt..."

Den Sohn hab' ich, den Baum haben wir für ihn nach seiner Geburt gepflanzt, und ein Haus haben wir auch gebaut -
das ist aber dann der Scheidung zum Opfer gefallen - einer allein konnte sich's nicht leisten...

"Ein Buch gelesen" - hm, wie war das noch? "Der Trend zum Zweitbuch hält unvermindert an..."

() qilin
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Buch schreiben, Baum pflanzen, Heldensohn zeugen?
geschrieben von schorsch
Bücher habe ich wohl ein paar tausend gelesen, ein paar auch geschrieben, einen Sohn gezeugt, für ein paar tausend weitere geübt, mehrere Bäume gepflanzt, ein Haus gebaut.

Und doch scheint mir, ich hätte irgendetwas verpasst....
mane
mane
Mitglied

Re: Buch schreiben, Baum pflanzen, Heldensohn zeugen?
geschrieben von mane
als Antwort auf qilin vom 18.07.2013, 11:41:13
Also ich kannte den Spruch mit "ein Haus gebaut, einen Baum gepflanzt und einen Sohn gezeugt..."

Den Sohn hab' ich, den Baum haben wir für ihn nach seiner Geburt gepflanzt, und ein Haus haben wir auch gebaut -
das ist aber dann der Scheidung zum Opfer gefallen - einer allein konnte sich's nicht leisten...

"Ein Buch gelesen" - hm, wie war das noch? "Der Trend zum Zweitbuch hält unvermindert an..."

() qilin




Vielleicht war es der falsche Baum, den ihr gepflanzt habt.

Baum pflanzen

Wer hat schon Platz für eine Eiche?
"Sie zählt zu den stärksten und zähesten Bäumen und steht für die Dauerhaftigkeit und Beständigkeit einer Ehe."

Anzeige

Re: Buch schreiben, Baum pflanzen, Heldensohn zeugen?
geschrieben von meli
als Antwort auf adam vom 18.07.2013, 11:20:02
Du bist witzig Adam!

Das mit dem Helden zeugen ist doch die Weitergabe der Lasten an die Frau!!!

Wer von Euch Männern wollte schon mit so einer Kugel im Hochsommer herumlaufen?

Das ist das wahre Heldentum behaupte ich als Betroffene, die auch Appelbäume gepflanzt hat und deren Haus nach den Scheidungswirren ebenfalls den Bach hinunter ging.

Und bedarf es zum Helden zeugen nicht auch eines kaiserlichen Wetters?

Meli
Re: Buch schreiben, Baum pflanzen, Heldensohn zeugen?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf meli vom 18.07.2013, 12:02:21


Und bedarf es zum Helden zeugen nicht auch eines kaiserlichen Wetters?

Meli
geschrieben von meli


JAWOHL.

So wie heute.

Dann kann Frau sich auch "mit der Kugel" über Winter Zeit genug lassen.

Alerdings.
Ich kenne eine der Übungen mit einem Bären.
Ich weiß nur nicht, was da geleistet werden sollte.

Könnte Manches schief gelaufen sein.

Buch lesen kam, so glaube ich, nicht vor.

nordstern
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Buch schreiben, Baum pflanzen, Heldensohn zeugen?
geschrieben von pschroed
Sohn gezeugt, (auch ein Mädchen) das zweite Haus gebaut (erste wurde Scheidungsopfer), 2003 habe ich 5 Obst Bäume gepflanzt, bis heute kein Apfel, keine Pflaumen, Kirschen nicht´s bis heute getragen, aber mein Mirabellenbaum wird mir vielleicht ein Dutzend dieses Jahr abgeben

Nie ein Buch geschrieben, ich wüßte auch nicht über was, (vielleicht wie pflanze ich ein Obstbaum )

Gottseidank ist mein Sohn kein Held !

Phil.-
Klaro
Klaro
Mitglied

Re: Buch schreiben, Baum pflanzen, Heldensohn zeugen?
geschrieben von Klaro
ich antworte hier mal für meinen verstorbenen Vater:

...über ihn hätte man ein Buch schreiben können, er hat eine Tochter gezeugt und für mich einen Baum gepflanzt...ich finde, er hat seine Sache gut gemacht

Klaro

Anzeige