Forum Allgemeine Themen Plaudereien „Charakterlich ungeeignet“

Plaudereien „Charakterlich ungeeignet“

yankee
yankee
Mitglied

Re: „Charakterlich ungeeignet“
geschrieben von yankee
als Antwort auf herminchen vom 25.02.2009, 16:39:52
Zitat:
Nach Auffassung des Gerichts bestehen aber Zweifel an der charakterlichen Eignung der Bewerberin. Die Verknüpfung von Fotos und Berufsbezeichnung lasse auch vermuten, dass sich die Frau einen stärkeren Zulauf bei ihrem Job als Kellnerin versprochen habe. "Darin liegt ein merkwürdiges Verständnis des Verhältnisses von Beamtenstatus zu etwaigen Nebentätigkeiten."

@herminchen

1. Wo habe ich dich persönlich beschimpft ?
2. Nach obiger Begründung des Gerichts wurde das Urteil aufgrund von Zweifel am Charakter, Verknüpfung von Fotos und Berufsbezeichnung und der Vermutung auf grösseres Interesse der Öffentlichkeit begründet.
Wenn also künftig Zweifel, Interpretation von Verknüpfungen und Vermutungen Grundlage von Gerichtsurteilen sind, dann gute Nacht Deutschland.
3. Die Betreffende war noch keine Beamtin und deshalb auch noch nicht an die vertragliche Verpflichtung eines Beamten gebunden. Wäre dies so, hätte eine Vertragsverletzung vorgelegen und das Urteil wäre eine gesetzlich begründete Folge des Vertragsbruches gewesen. Scheint hier aber nicht der Fall gewesen zu sein.
4. Ich kenne eine ganze Reihe Beamte, die keine Vorbilder sind. Ich kenne aber auch einige Witzfiguren, denen ich meine Kinder ohne mit der Wimper zu zucken anvertrauen würde.
Am unmoralischsten finde ich diese Menschen, die sich zu Moralaposteln über andere erheben und ungeachtet der eigenen Person andere als "charakterlich ungeeignet" betiteln. Das ist Spiessbürgertum pur.
--
yankee
majana
majana
Mitglied

Re: „Charakterlich ungeeignet“
geschrieben von majana
als Antwort auf herminchen vom 25.02.2009, 17:03:08
Aber nebenbei bemerkt: welcher Chef in der freien Marktwirtschaft hätte ein derartiges Verhalten eines evtl zukünftigen Azubi's geduldet?


Das ist wohl wahr Herminchen, mich ärgert nur das kleinkarierte Denken, denn auch Beamte sind nur Menschen mit Fehlern wie jeder andere auch, deshalb halte ich diese Glorifizierung des Beamtentums für nicht gerechtfertigt. Sicher hat die Beamtenanwärterin einen riesigen Fehler gemacht, aber zeige mir den Beamten, der nicht schonmal neben der Spur war.


--
majana
rolf
rolf
Mitglied

Re: „Charakterlich ungeeignet“
geschrieben von rolf
als Antwort auf majana vom 25.02.2009, 17:06:45
Die Beamten werden nicht glorifiziert, aber in einem Auswahlverfahren muß doch berücksichtigt werden, wie sich der Bewerber - auch in Bezug auf das veraltete Beamtenrecht - verhält.
Die Richter können nicht nach Moral urteilen, sie müssen bestehende Gesetze beachten, auch wenn diese nicht mehr zeitgemäß sind.
--
rolf

Anzeige

pilli
pilli
Mitglied

Re: „Charakterlich ungeeignet“
geschrieben von pilli
als Antwort auf yankee vom 25.02.2009, 17:05:35
herminchen

seit wann erhalten Beamte einen Arbeitsvertrag ???

watt die "Vorbildfunktion" betrifft, magst du ja deinen blick mal zu meiner heimatstadt Köln wenden...hihi...

die meisten meiner vorbild-cheffes der vergangenheit und lehrer an der verwaltungsschule wurden in den letzten 30 jahren entlarvt als korrupte lügner, die sich reichlich gutes gegönnt haben! seien es diejenigen, die der müllmafia auf den leim gingen oder ehemalige ratsherren; wer nennt und kennt noch alle namen, die sicherlich keine vorbildfunktion hatten...ganz im gegenteil!

dreissig jahre hatte es den Bürgermeister Müller CDU, der gerade in den letzten wochen aufgefallen ist mit einem vertrag mit der sparkasse kölnbonn, für den er zwar 300.000€ kassiert hat; aber bisher in all den jahren noch nix an gegenleistung eingebracht hat. wie haben ihn die kölschen geliebt, den spitzbuben! da wäre dann noch der anwalt Bietmann auch so en besonderes kölsches lekkerchen von Ratsherr und dann erst der der G.A. Schröder von der sparkasse kölnbonn! alles gut bekannte leutz; aber sowatt von nimmwillig!

bejubeln liessen sie sich jahrelang auf den bällen von der Kölner Gesellschaft...hihi...jetzt hat datt ein ende und ich kann nur hoffen, dass die das ergeierte geld zurück zahlen müssen; inbesondere auf den Müller werde ich ein äugelchen werfen ob der dann zukünftig gut mit Hartz4 zurecht kommt?

herminchen, herminchen...

guck mal hinter deinem ofen hervor, watt da alles abgeht!

--
pilli
pilli
pilli
Mitglied

Re: „Charakterlich ungeeignet“
geschrieben von pilli
als Antwort auf pilli vom 25.02.2009, 17:23:33
nachtrag der link zum juuuten Müller


--
pilli
majana
majana
Mitglied

Re: „Charakterlich ungeeignet“
geschrieben von majana
als Antwort auf pilli vom 25.02.2009, 17:23:33
herminchen, herminchen...

guck mal hinter deinem ofen hervor, watt da alles abgeht!


Bingo pilli. )

--
majana

Anzeige

susannchen
susannchen
Mitglied

Re: „Charakterlich ungeeignet“
geschrieben von susannchen
als Antwort auf rolf vom 25.02.2009, 17:10:07
Du bringst es auf den Punkt!

Beispiele von korrupten Beamten mit einem Auswahlverfahren(Eignungsverfahren )zu vergleichen, ist lächerlich!

Jeder, auch Beamte können sich strafbar machen!
Aber Hauptsache spotten

susannchen
heide
heide
Mitglied

Re: „Charakterlich ungeeignet“
geschrieben von heide
als Antwort auf susannchen vom 25.02.2009, 18:01:38
@Susannchen, am Aschermittwoch darf das Thema doch auch mal verfehlt werden, oder?????
--
heide
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: „Charakterlich ungeeignet“
geschrieben von susannchen
als Antwort auf heide vom 25.02.2009, 18:04:44
Nicht wenn es um Spott geht!
--
susannchen
herminchen
herminchen
Mitglied

Re: „Charakterlich ungeeignet“
geschrieben von herminchen
als Antwort auf pilli vom 25.02.2009, 17:23:33


seit wann erhalten Beamte einen Arbeitsvertrag ???


herminchen, herminchen...

guck mal hinter deinem ofen hervor, watt da alles abgeht!

]


--

Sorry sie erhalten eine Ernennungurkunde und müssen sich an das Beamtengesetz halten. So ist es hoffentlich klarer.

Ich muss hinter keinem Ofen hervorgucken, ich bin mittendrin dh komme aus dem ÖD und war lang genug mit einem Beamten verheiratet. Das es korrupte Beamte gibt ist nichts Neues und wird es immer wieder geben aber darum geht es in diesem Thread wohl nicht

Ich kenn im übrigen die Kölner Politkerprominenz nicht weiter aber seit wann ist ein Bürgermeister ein Beamter? M

*
Herminchen

Anzeige