Forum Allgemeine Themen Plaudereien Club der Nightwriter und Nightreader

Plaudereien Club der Nightwriter und Nightreader

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Club der Nightwriter und Nightreader
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf Felix1941 vom 17.11.2017, 23:29:39

Berührende, interessante und schöne Beiträge gibt es zu lesen,
bin schon ein Weilchen nicht mehr im Eulenhorst gewesen.
Heute Abend hat es mich so spät wieder mal hergezogen,
deshalb komm‘ ich doch eben einfach  wieder angeflogen.
Doch alle Eulen und Euleriche sind schon in ihrem Nest,
heute Abend gibt es ganz sicher so spät kein Fest.
 
Dann mache ich mich auch wieder auf den Weg nach Haus,
vielleicht gibt’s unterwegs noch zum Naschen ne Maus. emoji_wink
Kein heller Mond scheint uns heute Nacht,
verschwunden ist er mit seiner ganzen Pracht.
Neumond ist es, da lässt er sich nicht sehn,
weder hier noch irgendwo auf den Höhn.
 
Jetzt flatter ich wieder davon,
ihr schlaft sicher alle schon,
wünsche euch schöne Träume,
die nicht nur sind Schäume.

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Club der Nightwriter und Nightreader
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Roxanna vom 17.11.2017, 23:54:39

Dank Johanna habe ich vom Bergbau gelesen,
mein Wissensstand ist sehr gering gewesen.
Heute bin ich viel in der Natur herumspaziert,
ohne Morena habe ich mich glatt verirrt.
Ein Camino sieht wie der andere aus,
doch Morenchen führte mich immer sicher nach Haus.
Aber eben habe ich mit ihr noch eine Runde gedreht
sie hat es genossen, auch wenn alles viel langsamer geht.
Es ist heute auch etwas merkwürdiges geschehen,
soviel Unvernunft habe ich noch niemals gesehen
und weil ich das nicht alles reimen kann,
darum fange ich die Geschichte in Prosa an.
In der nächsten Straße habe ich schon öfter einen alten Mann gesehen, in einem ziemlich verbeulten alten Mercedes. Er fährt immer sehr langsam und eigentlich habe ich mir nie etwas dabei gedacht. Heute jedoch hörte ich schon aus einiger Verzweiflung ein „no, no Papaaaa, Papaaaa, no ... noooooo und dann kam ich um die Ecke gebogen und sah eine zierliche Frau, die versuchte die Autotür zu öffnen, während der alte Mann das Auto hin und zurück fuhr. Offensichtlich versuchte er auf der schmalen Sackgasse zu wenden, was im kläglich mißlang. Er fuhr immer wieder in die eine und andere Gartenmauer und die zierliche Frau wurde mitgeschleift. Ich rief ihr zu sie soll die dämliche Tür loslassen, denn das Auto könne sie ohnehin nicht stoppen. Sie ließ dann auch endlich die Autotür los, das Auto machte einen gewaltigen Satz auf den Bürgersteig und schrammte die ganze Gartenmauer entlang bis zu einer Garageneinfahrt, dort plumpste es zurück auf die Straße und der alte Mann fuhr weiter als ob nichts geschehen wäre. Ab einem bestimmten Alter muss in Spanien ein Gesundheitscheck gemacht werden und ich frage mich seitdem, wer dem Opa wohl die Fahrerlaubnis gegeben hat, bzw. was sie kostete emoji_innocent.
Gerade eben kam er mir und Morena entgegen. Wir beide haben gleich die Straßenseite gewechselt, just in case, und er grüßte mich mit königlicher Grazie emoji_joyaus dem langsam an uns vorbeituckerndem, nun gänzlich zerbeulten Mercedes emoji_flushed
Tz tz tz, Sachen gibts die gibts gar nicht emoji_scream

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Club der Nightwriter und Nightreader
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf Bruny vom 18.11.2017, 18:44:35

Wie im Kino, liebe Bruny emoji_joy. Hättest du es nicht mit eigenen Augen gesehen, hättest du so etwas sicher nicht für möglich gehalten.


Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Club der Nightwriter und Nightreader
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Roxanna vom 18.11.2017, 18:50:48

Roxie, unser Dorf hat ca. 2000 Einwohner aber langweilig wird es hier nie emoji_joy. Ich musste mich erst ein- und umgewöhnen, gut Ding braucht Weile, aber jetzt würde ich das Leben hier gegen nichts tauschen. Oder wo wird man so nett gefragt ob man paarungsbereit ist emoji_laughing.
Ich ging mit Morena eine geteerte Feldstraße entlang, langsam rollte ein Auto neben mir her. Als ich mich, etwas ungehalten, zu dem Fahrer herumdrehte fragte er mich etwas schüchtern, ob wir Babies machen wollen. Ich wußte im ersten Moment nicht wie ich reagieren sollte, hatte aber schon eine entsprechene Antwort parat. Da zückte er sein Handy - ich dachte schon emoji_scream der ruft Verstärkung, doch dann zeigte er mir ein Foto von seinem Schäferhund, einem Rüden, Cisco sei der Name, 2 Jahre alt und auf der Suche nach einer schönen Frau zwecks Babies. Als ich ihm sagte, meine Schöne heißt Morena, ist 6 Jahre alt und seit 3 Jahren sterilisiert, hatte er fast Tränen in den Augen emoji_blush. Tz tz tz - Sachen gibts ...... emoji_joy

 

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Club der Nightwriter und Nightreader
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf Bruny vom 18.11.2017, 19:22:12

Das wird immer besser, liebe @Bruny emoji_wink. Hast du noch mehr solcher Geschichten auf Lager. Ich lasse mir gerne unterhaltsame Geschichten erzählen emoji_joy.

tessy
tessy
Mitglied

RE: Club der Nightwriter und Nightreader
geschrieben von tessy
als Antwort auf Bruny vom 18.11.2017, 19:22:12

Guten Abend, allen Eulen.
Bruny, eine sehr nette Geschichte, bestimmt hätte Morena süße Babys bekommen.
Ich bringe heute auch ein Baby mit - es sucht seine Mutter emoji_grinning


Ist es nicht süß?
Wünsche allen einen guten Flug
Gruß
Tessy


Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Club der Nightwriter und Nightreader
geschrieben von Bruny
als Antwort auf tessy vom 18.11.2017, 19:49:49

Guten Abend Tessy, ja das ist ein süßes Tierbaby emoji_heart_eyes hoffentlich wird die Mama gefunden

Shenaya
Shenaya
Mitglied

RE: Club der Nightwriter und Nightreader
geschrieben von Shenaya
als Antwort auf Bruny vom 18.11.2017, 19:22:12
 Als ich mich, etwas ungehalten, zu dem Fahrer herumdrehte fragte er mich etwas schüchtern, ob wir Babies machen wollen.

 

..............................................................................................

Einen schönen Abend allen Eulen ...



(spielt jetzt "für ihr Land" ;-)
 
Tine1948
Tine1948
Mitglied

RE: Club der Nightwriter und Nightreader
geschrieben von Tine1948
als Antwort auf tessy vom 18.11.2017, 19:49:49

Liebe Bruny, da hast du zwei interessante Geschichten mitgebracht, die eine nachdenklich machend, die andere  geht ans Herz. Morena, war sicherlich sehr geschmeichelt, aber eben auch traurig, ebenso war es für dich, oder? Danke, dass du uns das erzählst. So viel Vertauen kommt ins Eulennest! In den letzten Tagen freue ich mich über viel Offenheit und persönliche Erlebnisse und grosse Anteilnahme aneinander. Danke euch allen. Tessy, ich bin ja noch nicht so lange dabei, daher weiss ich nicht, ob du schon mal das Eulennest besucht hast. Ich freu mich, dich hier zu lesen. Ist das ein Luchs auf dem Foto? Ich hatte mal eine Katze mit solchen Luchsöhrchen. Unser Julchen hat sie adoptiert und für sie gesorgt bis zu ihrem Krebstod. Und ich glaube, euch anderen lieben Gästen im Eulenhaus habe ich schon gedankt für eure Worte hier. Aber ich mach es noch einmal: Es ist schon, dass ihr da seid. 
Die 'Tine', die sich freut, hier dabei zu sein

CharlotteSusanne
CharlotteSusanne
Mitglied

RE: Club der Nightwriter und Nightreader
geschrieben von CharlotteSusanne
als Antwort auf Tine1948 vom 18.11.2017, 20:42:13

Bruny, auch ich liebe Deine Geschichten aus dem "spanischen Alltagsleben".
.
Ich höre und gucke so halb, wie sie "für ihr Land spielen" und hab mal wieder
ein schlechtes Gewissen..........
(Keine Lust auf Essen und Trinken im Eulenfass)
.... denn eine Freundin hat geklagt, daß ich im ST öfter bin als im Kontakt mit ihr.
Schon fast vor 14 Tagen hat sie mir einen musikalischen Tipp gegeben, und ich
hatte erst heute den "Nerv", auf das Video zu klicken.

Und dieser Clip von Max Raabe ist so was von schööööön, daß ich ihn Euch
nicht vorenthalten kann.

(Den stell ich jetzt noch überall ein - jawoll !)
Also macht`s gut, Ihr Eulen  - ich habe zu tun !

Mit freundlicher Empfehlung :
 

Anzeige