Forum Allgemeine Themen Plaudereien Club der Nightwriter und Nightreader

Plaudereien Club der Nightwriter und Nightreader

Tine1948
Tine1948
Mitglied

RE: Club der Nightwriter und Nightreader
geschrieben von Tine1948
als Antwort auf Tine1948 vom 23.08.2018, 10:20:55

Das 'Verhüterli'

Liebe Eulen, es ist,wie's ist, aber es gibt nix zum Reklamieren, 
wer sich in Hundekämpfe einmischt, kann sich nur blamieren...
jetzt hab ich zwar eine üb'le Wunde  am Finger,
Aber es gibt dafür so extrem  geniale Dinger...
In ,meiner Apotheke' sagte man mir
schwimmen sie nur weiter in der Aaare für und für.
Es gibt so Gummidinger, die stülpt man über den Finger.
Wie ein Kondom halt, doch Achtung/ Vorsicht
Für Andres bitte nicht.

Hatte ich auch nicht vor....

Tine
 

Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Club der Nightwriter und Nightreader
geschrieben von Majorie
als Antwort auf Tine1948 vom 23.08.2018, 00:43:35

Hallo liebe Tine,
Da les' ich ja Sachen,
die bringen mich keineswegs zum Lachen.
Doch Tetanus das muss halt sein,
sonst geht das Gift noch bis ins Bein.
Nur gut dass Julchen so lieb zu Dir ist.
Sie moechte dass Du ganz schnell vergisst.
Es tut ihr leid, doch sie ist wie sie ist,
und ich denke dass trotzdem Du stolz auf sie bist.
Sie ist ein so herrliches Buendel Fell,
man muss sie moegen auf der Stell'.
Ich freu' mich dass Deine Wunde heilt
und nicht mehr allzulang verweilt.
Und glaube mir dass Deine Schmerzen
dem Julchen gehen stark zu Herzen.
Drum ist sie auch immer um Dich herum,
damit ja keiner kommt Dir krumm.

Ich wuensche es geht Dir bald wieder gut,
die Hauptsache ist, verlier' nicht den Mut.
Und vergiss' in der Zukunft nicht den Knueppel,
damit Ihr Euch wehren koennt gegen nen Ruepel.
Fuer mich waren freilaufende Hunde ein Schreck
und am liebsten waer' ich gerannt weit weg.
Ich dacht' immer ich muss meine Hunde schuetzen,
und ein schwingender Knueppel kann da viel nuetzen.
Ich selbst konnte eh meistens garnichts nuetzen,
denn meine Hunde konnten sich selber schuetzen.
Aber Julchen ist ein so herrlicher Ball aus Wolle,
da bekommt man Angst und zwar ganz dolle.
Ich kann Dich sehr, sehr gut verstehn
und wuensch' dass die Schmerzen schnell vergehn.

So- und nun geht mir der Geist aus (falls vorhanden).

Ich schicke Dir liebe Genesungswuensche und fuer die Jule
ganz, ganz viele Streicheleinheiten!

Sei ganz lieb gegruesst von der Eule Majorie,
Ruth
Majorie.jpg
 

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Club der Nightwriter und Nightreader
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Tine1948 vom 25.08.2018, 23:40:58

Ja liebe Tine, solche Verhüterli sind genial
ich habe sie auch schon verwendet viele Mal,
denn ich gabe so ein besonderes Talent
das man auch Harakiri mit dem Hobel nennt.
Mein Männe kann ein Lied davon singen,
denn immer wieder muss er Verbandszeugs mir bringen.
Und habe ich mir wieder mal den Finger verletzt
er mir dann das Verhüterli darübersetzt Zwinkern.
Pass nur schön auf deinen Finger auf
und auf Flussreinigerin Julchen auch.
42636C28-D92D-431F-9EC4-3B2CEE0F4FF8.jpeg
 


Anzeige

Tine1948
Tine1948
Mitglied

RE: Club der Nightwriter und Nightreader
geschrieben von Tine1948
als Antwort auf Bruny vom 25.08.2018, 23:51:55

Schön, dass du wieder hier bist, liebe Bruny...  BarbaraBlumeneule.jpg

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Club der Nightwriter und Nightreader
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Tine1948 vom 26.08.2018, 00:11:19

Ich habe das Eulennest schon sehr vermisst,
hier merkt man wo man „zu Hause“ ist.
Hier kann man Johannas Reiseberichte lesen
und auch was über dem großen Wasser los gewesen
ist. Es schauen auch die anderen Eulen vorbei
nur Euleriche sind nicht mehr dabei Weinen.
Ich werde jetzt noch auf die Dachterrasse gehen
denn diese Nacht ist einfach nur schön Lächeln.
434D0870-7EA6-447C-9FCF-02D3EAFFC375.jpeg

johanna
johanna
Mitglied

RE: Club der Nightwriter und Nightreader
geschrieben von johanna

Gestern wollten Gladys und Petra zu einem Vortrag über Entstehung, Behandlung, Forschung und Formen von Demenz bzw. Alzheimer fahren. Wir kamen an und das erste, was ich sah war ein grosses Hirn aus Plastik mit einer Öffnung für Eingang und Ausgang. Aussen auf der Hülle waren bereits Hinweise auf verschiedene Zentren des Gehirns angebracht. Im Innern waren an Schnüren, die wohl Nervenbahnen darstellen sollten, viele Gebilde der komplizierten Nervenschaltungen angebracht.  Dazu auch Tafeln und Erklärungen über das Netzwerk der miteinander verbundenen Nervenzellen oder Neuronen. Der Hirnstamm ist für autonom ablaufende Prozesse im Körper und die Steuerung wie Bewegungen  und Reflexe zuständig. Das Kleinhirn macht nur ca. 10% des  Gehirns aus, steuert und korrigiert in erster Linie die Bewegungsabläufe. Auch der Ablauf von Migräneanfällen war detailliert geschildert. Parkinsonsymptome und Behandlungsmöglichkeiten waren ebenso aufgeführt und detailreich erklärt wie Alzheimer und andere Demenzerkrankungen. Darunter auch die Aufzählung verschiedener Demenzformen.  Zum Schluss gab es dann einen kurzen Film in 3D über die Nervenbahnen, Nervenzellen und Synapsen usw. Man hatte durch das Sehen mit der Spezialbrille des Gefühl mittendrin zwischen allem zu stehen.  Auf dem Freigelände gab es dann diverse Informations- und Teststände.  Man konnte mit einem Puzzle ein Gehirn zusammen setzen, den eigenen Gleichgewichtssinn testen  sowie einen Test über die eigene Schmerzempfindlichkeit durchlaufen. Der eigentliche Vortrag war gut besucht, obwohl der Redner alle Punkte von einer Tafel ablas. Wer sich vorher im Gehirn mit den Informationen beschäftigt hatte, dem bot sich mit dieser Präsentation nic hts Neues mehr.  Bemerken möchte ich, dass es für jeden Besucher an einem Stand Verpflegung in Form von Grillwurst mit Brötchen und im Gebäude selbst Getränke gab.Dieses Projekt wurde von einer der Seniorenresidenzen veranstaltet.


Anzeige

Tine1948
Tine1948
Mitglied

RE: Club der Nightwriter und Nightreader
geschrieben von Tine1948
als Antwort auf johanna vom 26.08.2018, 22:42:42

Vor zwei Tagen hatten wir noch eine heisse Tropennacht
Und heute hab ich im Ofen schon ein Feuer angemacht.
Es ist kalt geworden im Wald und im Eulengehäuse
Und ich fang als Wintervorrat schon mal ein paar Mäuse.
Mit den Eulenkrallen hab ich im Wald schon Holz gesammelt
Und mit Ästen und Zweigen schon alle Löcher verrammelt.
Der kühle Herbst kam so schnell, da muss es nun schon sein,
dass wir Eulinnen schnell mal sorgen für ausreichend Wein.
Heute Nacht, bei 5 Grad (!) hab ich halt schon mal dran gedacht,
ein paar Zimtstangen zu besorgen, mit denen man bald Glühwein macht.
Doch trotzdem will ich überhaupt noch nicht undankbar sein,
Der Sommer hat unsre Glieder und Gefieder ja richtig gewärmt, das war fein.
Liebe Grüsse an das Eulenvolk, es ist so schön, dass wir wieder so Viele:
Denn mit all den tollen Berichten und guter Laune erreichen wir alle Ziele.
Eure Tine
eulekleinphpThumb_generated_thumbnailjpgKOEM1BUV.jpg


 

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Club der Nightwriter und Nightreader
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Tine1948 vom 26.08.2018, 23:24:56

Liebe Eule Tine, da kannst du noch so niedlich auf deinem Ästchen hocken,
mit Glühwein kannst du mich ganz sicherlich nicht locken.
Auch heute wieder auf unserer Gassirunde,
mit meinem inzwischen (fast) wohlerzogenem Hunde
rann der Schweiß bei mir in Strömen,
das Wetter bringt mich so richtig zum Stöhnen Zwinkern.
Aber ich will mich ja gar nicht darüber beschweren,
denn irgendwann wird es mir andere Temperaturen bescheren Schneeflocke.
Bis dahin muss ich das Ganze halt aussitzen
und eben über die Maßen schwitzen.
Ich hab uns noch schnell einen Roten mitgebracht
und wünsche damit eine recht gute Nacht.
460E6339-F317-4DF0-8BB9-331F7369AF73.jpeg480D5E70-8DD9-4B60-8FD1-1D3928CB94B7.jpeg

Tine1948
Tine1948
Mitglied

RE: Club der Nightwriter und Nightreader
geschrieben von Tine1948
als Antwort auf Bruny vom 26.08.2018, 23:41:36

Das nennt man Frauenpower: Bei der Hitze Rotwein bringen.
Danke, Bruny!!! in der Schweiz kann man seit heut nur vom Herbste singen.
Aber dank Frauenpower müssen wir wenigstens nicht die Euleriche vermissen,
die tun sich zum Thema Wein seit längerem nämlich verp...
Verpausuliern, wollt ich sagen
um nicht über ihr Fehlen zu klagen.....

Ich wünsche dir und dem Morenchen wenigstens bald mal kühlere Abende, Tine, auf dem kürzeren Ästchen
eulekleinphpThumb_generated_thumbnailjpgKOEM1BUV.jpg

 

nixe44
nixe44
Mitglied

RE: Club der Nightwriter und Nightreader
geschrieben von nixe44
als Antwort auf Bruny vom 26.08.2018, 23:41:36

Guten Abend oder heißt das bereits Guten Morgen, der vertreibt hoffentlich alle Sorgen.

Ich höre hier was vom "Roten", da bin ich gleich dabei, der ist ja nicht verboten.
Um diese Zeit kann man noch ein Gläschen trinken, danach werd ich selig ins Bette sinken.
Die ganze Nacht auf einem Ast verbracht.Nee, nicht mit mir, ich trinke auch mal in der Nacht ein
Schlöckchen Kellerbier.

So jetzt lass ich Euch alleine, krieg schon schlackrige Beine. Vielleicht kommt noch wer, aus dem fremden Walde her. Gute Nacht sagt die nixe und verschwindet wieder ganz fixe.
blaue Eule.gif


Anzeige