Forum Allgemeine Themen Plaudereien Corona: Gedanken - Wehmut - Sehnsucht

Plaudereien Corona: Gedanken - Wehmut - Sehnsucht

SweetCaroline
SweetCaroline
Mitglied

RE: Corona: Gedanken - Wehmut - Sehnsucht
geschrieben von SweetCaroline

Ich möchte einfach DANKE sagen, für den spannenden Sonntag Vormittag mit Euch, Euren Gedanken, die ihr hier mit mir geteilt habt.
Schreibt doch einfach weiter. Ich werde es auch tun.
Es wäre schön, wenn wir uns hier weiter austauschen könnten, immer wieder neu mit unseren Gedanken, Fragen, Sehnsüchten, Ideen, Wünschen....
Es folgt ja nun die stille Zeit, die Zeit des Gedenkens... 

Eure Sweety

 

RE: Corona: Gedanken - Wehmut - Sehnsucht
geschrieben von LadyinRed

Ich habe gerade in Deinem Thread hier gelesen. Ich finde ihn sehr interessant und ich habe mich in vielem wieder gefunden.
Vielleicht geht es ja weiter, mal sehen, ob ich auch mal was hinzufügen kann.
Danke Sweety
LadyinRed

hajo-47
hajo-47
Mitglied

RE: Corona: Gedanken - Wehmut - Sehnsucht
geschrieben von hajo-47
als Antwort auf SweetCaroline vom 17.10.2020, 16:41:59

Hallo,

mir geht es genau so. Vor Einsamkeit und ohne Möglichkeit etwas zu unternehmen werde ich fast verückt.
Manchmal denke ich wie Old-go mit dem anderen Beitrag. Oft denke ich auch: Wir haben über unsere Verhältnisse gelebt - aber die Armen und viele in Enticklungslöner müssen büsen 😟 und uns geht es eigendlich noch gut. Davon wird aber unsere Situation nicht besser.

Gruß Hajo
 


Anzeige

SweetCaroline
SweetCaroline
Mitglied

RE: Corona: Gedanken - Wehmut - Sehnsucht
geschrieben von SweetCaroline
als Antwort auf hajo-47 vom 18.10.2020, 21:04:20

Lieber Hajo!
Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich finde es vollkommen in Ordnung, wie du dich fühlst. Du hast es benannt, was ich wichtig finde. Verschwende aber nicht deine ganze Kraft und Energie damit, darin stecken zu bleiben.
Versuche, auch wenn es zugegebener Maßen nicht einfach ist, andere Wege zu finden. Du hast diese Kraft, da bin ich mir sicher. 
Zeiten der Dürre ,der Suche, der Ortlosigkeit. Bis sich endlich neue Ziele abzeichnen, neue Wege auftun,
Neue Zeiten brauchen Zeit ,zu wachsen, zu blühen, zu reifen. Zeit, wieder Frucht zu tragen.
 Vielleicht gerade jetzt.
Sweety

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Corona: Gedanken - Wehmut - Sehnsucht
geschrieben von schorsch
als Antwort auf Corgy vom 18.10.2020, 11:10:24

Das mit dem (eigentlich fremde) Kinder hüten finde ich einfach super! Ich bin überzeugt, dass diese euch noch in dankbarer Erinnerung behalten werden, wenn ihr längst ........

Corgy
Corgy
Mitglied

RE: Corona: Gedanken - Wehmut - Sehnsucht
geschrieben von Corgy
als Antwort auf schorsch vom 19.10.2020, 09:58:37

Danke, lieber schorsch! In diesen Zeiten müssen wir doch alle irgendwie einander helfen. Mein Mann blüht geradezu auf, denn er hat viel Zeit mit unseren beiden Kindern verpasst, als die klein waren  und er immer auf Tournee.  Ich staune gerade heute, wie ungezwungen albern er sein kann und wie wenig ihm plötzlich die Knie weh tun und der Rücken! Wenn nämlich dringende Gartenarbeiten wie Hecke schneiden oder Pflänzchen im Frühbeet pickieren, dann geht es ihm immer ganz schlecht und heute spielt er Pferdchen auf dem Teppich. Ist es nicht wunderbar? 😋
Übrigens gefallen mir Deine kleinen selbst gedrehten Videos immer sehr!


Anzeige

SweetCaroline
SweetCaroline
Mitglied

RE: Corona: Gedanken - Wehmut - Sehnsucht
geschrieben von SweetCaroline

Ich habe hier oft über Werte und Werteverlust geschrieben. Da fiel mir ein Text ein, den ich im Zusammenhang mit Fronleichnam 2017  geschrieben habe. ich stelle ihn hier  einmal ein, weil ich finde, er ist aktueller denn je.

Wir brauchen Barmherzigkeit und müssen barmherzig sein, in dieser Paradoxen Zeit:
"Große Häuser, aber kleine Familien
Mehr Bildung, aber weniger gesunder Menschenverstand
Erweiterte Medizin, aber schlechter Gesundheitszustand
Beim Mond gewesen, aber den Nachbarn nicht kennen
Hohes Einkommen, aber wenig Seelenfrieden
Höchster IQ, aber wenig Emotionen
Ständig neue Erkenntnisse, aber wenig Weisheit
Viele Menschen, aber weniger Menschlichkeit."      (Quelle unbekannt)

Meine Gedanken dazu:

Wir sind hungrig: nach Liebe, Zuneigung, Verständnis, nach Barmherzigkeit
Wir haben Durst: das Bild für alle Sehnsüchte, die wir im Herzen tragen und die wir selbst nicht  befriedigen können.
Wir sind nackt: wir werden bloß gestellt, unsere Schwächen werden benutzt, ohne Achtung der Person, Mobbing, Stalking… Seid barmherzig, bedeckt die Blöße des anderen, verleihe ihm ansehen.
Gefangene besuchen: Gefangen in meiner Angst, im Kerker der Depressionen, eingesperrt im Kerker der Süchte und Zwänge…zeig Solidarnische Nähe.
Fremde beherbergen: Ausgegrenzt sein, durch Herkunft, Glauben, sexueller Orientierung, Krankheit ..allen eine Heimat und Familie sein. 
Kranke pflegen:  es macht uns so vieles krank, die Arbeit, die Mitmenschen, die Gesellschaft …ein Akt der Freundschaft und Herzlichkeit,  ist die  Barmherzigkeit.
Tote begraben: Vieles in uns ist gestorben, wir haben vieles begraben, auch unseren glauben…nimm den anderen mit in deinem Gebet, bleib mit ihm verbunden im Gebet, Barmherzigkeit als Zeichen von Einheit.

Ich würde mich freuen, wenn ihr Euch an manchen Stellen wiederfinden könntet jetzt in dieser Zeit.
Eure Sweety

 

RE: Corona: Gedanken - Wehmut - Sehnsucht
geschrieben von LadyinRed
als Antwort auf SweetCaroline vom 19.10.2020, 16:52:39

Ein sehr schöner Text, der soviel Wahrheit enthält, danke Sweety, dass Du uns daran teilhaben lässt
LadyinRed

SweetCaroline
SweetCaroline
Mitglied

RE: Corona: Gedanken - Wehmut - Sehnsucht
geschrieben von SweetCaroline

Wenn man heute die Zeitung liest, Radio hört, Fernsehen schaut...überall erscheinen die neuen Fallzahlen, Einschränkungen usw...
Zeilen, Worte, die etwas in mir auslösen. Bei dem einen Angst und die Frage, was wird werden? Was passiert mit mir und meiner Familie? Unseren in ihrem Job? Unseren Enkelkindern...
Gedanken, die erst einmal lähmen können. 
Sie können uns aber auch beflügeln, neue Wege zu gehen. Auch wir "Alten" können unseren Teil dazu beitragen, diese schwierige Zeit erträglicher zu machen. Wir können den "Jungen" helfen, für sie da sein, soweit es die Pandemie erlaubt. 
Es gibt so viele Möglichkeiten, die uns die Vernetzung durch das Internet bereitstellt, wenn ein persönlicher Kontakt nicht möglich ist. 
Vielleicht, habt ihr Lust hier zu schreiben, Ideen zu sammeln, andere dazu ermutigen...oder...oder...oder...
Eure Sweety
 

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Corona: Gedanken - Wehmut - Sehnsucht
geschrieben von schorsch
Als etwa 3-minütiges Video erhalten und mit Gif auf ein paar Sekunden gekürzt.

Unterhose Covit, Gif 2.GIF
Von Schorsch als nicht-tauglich gestempelt!

Anzeige