Forum Allgemeine Themen Plaudereien Danke an das Ehrenamt

Plaudereien Danke an das Ehrenamt

maggy
maggy
Mitglied

Re: ehrenamtliche Tätigkeit
geschrieben von maggy
als Antwort auf astrid vom 06.01.2010, 12:25:08

zitiert von Astrid:
Und würde Karl, unser Webmaster, diesen Chat/Forum hier nicht leiten, wären wir doch Alle nicht hier und könnten diskutieren, bzw. unsere Meinung dazu äußern.
Sicher wären wir dann woanders, schon klar, aber eben
nicht hier.


Astrid:
Und wie viele Stunden verbringt der webmaster wohl hier, obwohl er ja auch
noch zu dem arbeitenden Volk gehört? Wir wissen es nicht, aber das ist eine
Leistung, die Seinesgleichen sucht.

Ein Dankeschön an ihn und an
alle ehrenamtlich Tätigen

schickt maggy

astrid
astrid
Mitglied

Re: ehrenamtliche Tätigkeit
geschrieben von astrid
als Antwort auf maggy vom 06.01.2010, 20:12:56
Das meinte ich ja damit, Maggy,
auch wenn ich es nicht so direkt sagte.

Lieben Gruß, Astrid
linde99
linde99
Mitglied

Re: Danke an das Ehrenamt
geschrieben von linde99
Ich begleite seit 4 Jahren Kinder aus der Volksschule bei ihren Hausarbeiten.Meist sind es Kinder aus fremden Ländern, die daheim auf keine Unterstützung hoffen dürfen.Applaus von der Öffentlichkeit brauche ich keinen aber wenn es dann so ein Lernkind schafft in eine höhere Schule aufzusteigen, bin ich glücklich.Man gibt nicht nur als freiwillige Helferin,man bekommt auch sehr viel zurück.




Anzeige

morgensonne
morgensonne
Mitglied

Re: Re ehrenamt wozu denn ehre?
geschrieben von morgensonne
als Antwort auf eko † vom 06.01.2010, 11:32:34
und dann gibt es noch die Leute, die ihr Amt nach jahrelanger Arbeit gerne abgeben möchten; aber es findet sich niemand, der
die Arbeit verrichten will. Also bleibt er "gezwungenermaßen"(?) im Amt.
bartnixe
bartnixe
Mitglied

Re: Re ehrenamt wozu denn ehre?
geschrieben von bartnixe
als Antwort auf morgensonne vom 07.01.2010, 11:53:02
hallo morgensonne, wie recht Du hast! Wünsche Dir noch ein gutes neues Jahr - Grüße aus der Pfalz - Gabriele
eko †
eko †
Mitglied

Re: Re ehrenamt wozu denn ehre?
geschrieben von eko †
als Antwort auf morgensonne vom 07.01.2010, 11:53:02
und dann gibt es noch die Leute, die ihr Amt nach jahrelanger Arbeit gerne abgeben möchten; aber es findet sich niemand, der
die Arbeit verrichten will. Also bleibt er "gezwungenermaßen"(?) im Amt.





Stimmt!

Da gebe ich Dir vollkommen Recht. Ich kenne es aus unserem Wanderverein. Da willst Du ein "Ehrenamt" nur für eine Übergangszeit übernehmen.............und dann hast Du es für den Rest Deines Lebens an der Backe und bei jeder Mitgliederversammlung heißt es dann:"Mach das ruhig weiter, Du hast es ja immer so gut hingekriegt".

Anzeige

bartnixe
bartnixe
Mitglied

Re: Re ehrenamt wozu denn ehre?
geschrieben von bartnixe
als Antwort auf eko † vom 07.01.2010, 14:43:37
hallo eko, auch Ddu hast völlig recht. Das kenne ich ebenfalls seit Jahren, aber, dass Du es gut gemacht hast, erfährst Du nur wenn es darum geht, das Amt neu zu übernehmen, ansonsten machst Du im Ehrenamt eh alles nur falsch.

Aber ich staune mal wieder, was aus meinem Dankeschön an die Admins geworden ist - nicht zu fassen - ich wollte mich lediglich mal bedanken, für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

Wünsche Dir noch viel Spaß bei Deinem Ehrenamt - Gabriele

Anzeige