Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof Nr. XI

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof Nr. XI

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof Nr. XI
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Shenaya vom 03.09.2017, 10:04:08

Gleich kommt das Mittagessen auf den Tisch, da ist ein "guten Morgen" doch etwas zu spät. Heute bin ich beschäftigt, der Rhein lacht mich seit gestern fast vor der Haustür an. Wehe, der will rein, der Rhein - und da füllt er auch gleich alle unsere Kanäle und Flüsschen durch den Ort.
 Nun eilt er mit einer breiten Holzlast, die er unterwegs aufgesammelt hat, dem Bodensee zu. Dort ist bereits ein "dekorativer Holzboden" entstanden. ...Luchs



 


 
Shenaya
Shenaya
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof Nr. XI
geschrieben von Shenaya
als Antwort auf luchs35 vom 03.09.2017, 11:48:37






Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof Nr. XI
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Shenaya vom 03.09.2017, 12:05:55

Bei uns hat es auch aufgehört zu regnen. Gestern allerdings musste ich den Parkplatz fast durchschwimmen. Normalerweise bin ich mit FlipFlops unterwegs, gestern allerdings trug ich Espadrilles, die gingen heute unfreiwillig in die Mülltonne.
Bruny


Anzeige

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof Nr. XI
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf Bruny vom 03.09.2017, 12:32:59

Ein Hallo zur Mittagszeit in den Ponyhof,




Heute scheint hier wieder die Sonne,
gefüllt ist vom Regen im Garten die Tonne.
Ich könnte es mir machen richtig nett,
läg‘ ich nicht schon wieder krank im Bett.
 
Die Stimmung sinkt allmählich in den Keller,
doch irgendwann wird’s auch mal wieder heller.
Euch wünsche ich einen schönen sonnigen Sonntag
melde mich wieder, sobald ich kann, das ist gar keine Frag‘.



 

Heute gibt es einen Geburtstag eines Menschen, der kein Promi, aber ein sehr tapferer Mensch war und das ist mein Vater. Geboren 1895 hat er zwei Weltkriege mitmachen müssen und so geprägt, sein Leben trotzdem gemeistert, nie aufgegeben, eine große Disziplin besessen und trotz widrigster Umstände immer für seine Familie gesorgt. Dass er seine geliebte Heimat Oberschlesien hat verlassen müssen, das hat ihn zeitlebens geschmerzt. Knapp 88 Jahre alt ist er geworden und manchmal wünschte ich, ich könnte mich mit ihm zusammensetzen und sprechen.


Roxanna
Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof Nr. XI
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Roxanna vom 03.09.2017, 13:19:22

Roxie ich wünsche dir gute und schnelle Besserung. 
Das Rad des Lebens geht mal runter und mal rauf. Wenn es unten ist braucht man einen Freund, wenn es oben ist kann man es auch alleine meistern.
Auch ich wünsche mir manchmal sehr mit meinen Eltern sprechen zu können, besonders wenn mich Sorgen niederdrücken. Ich will dann nur in meinem geliebten Campo alleine sein, Musik und Morena begleiten mich und dann lasse ich meinen Gedanken freien Lauf. Hinterher fühle ich mich meist um einiges besser.
Nur Mut Roxie emoji_sunny
Bruny

CharlotteSusanne
CharlotteSusanne
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof Nr. XI
geschrieben von CharlotteSusanne
als Antwort auf Bruny vom 03.09.2017, 13:38:05

Hallo, Ihr Lieben,
im Ponyhof ist heute wohl Sonntagsruhe ?
Egal, ich mache kein Getue
und stell einfach für Euch was hin !
Das ist bestimmt nicht in Roxys Sinn......
Vielleicht sagt Dein Magen zu einer Waffel nicht "nein"?
Ich stell zum Probieren welche ein......





Luchsi, hoffentlich ist bei Dir nichts überschwemmt vom Rhein,
und Du findest Dich bald hier zum Kaffee ein.........
Ich jedenfalls freue mich, wenn jemand mit mir die Waffeln verputzt,
damit wir den Sonntagnachmittag gebührend genutzt.....
Charlie


Anzeige

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof Nr. XI
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf Bruny vom 03.09.2017, 13:38:05

Danke, Bruny, für deine lieben Worte.


Roxanna

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof Nr. XI
geschrieben von luchs35
als Antwort auf CharlotteSusanne vom 03.09.2017, 16:53:49

Die Waffeln, Charlie, lagen mir gut in derHand
als ich mit ihnen still und leise verschwand. 
Auch gegen Eisbecher bin ich gar nicht immun,
doch jetzt habe ich heftig mit Kauen und Schlucken zu tun.

Arme, Roxy, Du kommst einfach nicht auf die Beine,
ich weiß, solche Attacken sind richtig gemeine.
Doch dieses Baum- Wunderwerk macht richtig gute Laune,
darin verstecken sich bestimmt muntere Faune.  emoji_blush

Shen, Dein Wunsch war für das Wetter Befehl an die Sonne, 
auch das viele Wasser verschwindet langsam in der rheinischen Tonne.
Ich hoffe nur, das hält jetzt auch an,
weil ich nasse Füße ger nicht leiden kann.

Bruny,über Parkplätze schwimmen ist nicht sehr angenehm,
dann möchte ich Dich doch lieber in einem Swimmingpool sehn.
Noch schlimmer aber fand ich Shen's Hafersuppe schon am Morgen,
ich glaube, da hätte erst richtige Sorgen  emoji_astonished ...Luchs
 


Hochwasser kann auch ganz idyllisch sein..
Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof Nr. XI
geschrieben von Klara39
als Antwort auf CharlotteSusanne vom 03.09.2017, 16:53:49

Das war aber heute mal wieder ein herrlicher Tag,
den man einfach nicht zuhause verbringen mag!
Ich bin in der Umgebung unterwegs gewesen.
Nun werde ich Charlies Leckereien genießen.

Ich hoffe, auch Roxanna ist bald wieder wohlauf.
Wir heben ihr sicher gern ein paar Häppchen auf!
Ich wünsche ihr und auch Shenaya gute Besserung
und für die kommende Woche neuen Schwung!

Musste heute an die Bewohner von Koblenz, Frankfurt und Nordhausen denken
und hoffe, die Entschärfung der Bomben wird ihnen neue Sicherheit schenken.
Es wäre doch schrecklich, wenn alles, was an Altlasten noch in der Erde schlummert,
eines Tages durch die friedliche Gegend wummert!

Wünsche erstmal ringsum einen entspannten Abend!
Klara
Shenaya
Shenaya
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof Nr. XI
geschrieben von Shenaya
als Antwort auf luchs35 vom 03.09.2017, 17:30:05


Noch schlimmer aber fand ich Shen's Hafersuppe schon am Morgen,
ich glaube, da hätte erst richtige Sorgen  emoji_astonished ...Luchs
 






 

Anzeige