Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.

Shenaya
Shenaya
Mitglied

Re: Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.
geschrieben von Shenaya
als Antwort auf luchs35 vom 24.07.2016, 12:07:02
A pros pos Opern & Freilichtbühnen.

Wie jedes Jahr in den Sommermonaten
werden auch dieses Jahr auf der
Freilichtbühne im Schlosspark von Eutin
wieder Opern (und dieses Jahr auch eine
Operette) aufgeführt.

Spielplan 2016

Als Kind saß ich jeden Sommer während
der (preisgünstigeren) Generalproben
auf der herrlichen gelegenen TRIBÜNE direkt am
Großen Eutiner See.
So entstand schon in jungen Jahren bei mir die
Liebe zur klassischen Musik - zu Opern (von denen
mein Paps zudem eine riesige LP-Sammlung besaß).

Der Freischütz wird übrigens jedes Jahr aufgeführt
auf der Seebühne. Warum? Weil der wohl berühmteste
Sohn Eutins Carl Maria von Weber ist.
* 18.11.1768 in Eutin, gest. 5.6.1826 in London.
Sein Geburtshaus steht in der Lübecker Str. 48 in Eutin.

Auf jeden Fall kann ich noch heute so ziemlich jede
Arie aus dem Freischütz mitsingen, so oft sah ich diese
Oper in verschiedenen Inszenierungen .

So - genug Nostalgie - wer in der Nähe wohnt, kennt
die Freilichtbühne ohnehin und für Luchsi ist Bregenz
bsw. entschieden näher...

Sonnige Sonntagsgrüße - auch ins benachbarte
Plauderstüberl...



luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Morrison vom 24.07.2016, 12:48:57
Die beiden sind zu breit und fett,
die passen ja in gar kein Bett.
Sie sprengen jeden Rahmen,
und sie haben auch keine Namen.
Deshalb ab mit ihnen in die Pfanne,
oder gut geräuchert mit dem Duft von Tanne.
Morri, wen hast Du uns da nur gebracht,
die drehen wir heut Abend am Spieß, was auch schlanke Linie macht ...Luchs
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Shenaya vom 24.07.2016, 13:00:25
Samt Schweinchen habe ich Dich überhüpft,
Shen, oder Du bist noch vorbeigeschlüpft.

Ja, Shen, Du hast recht, Bregenz erreiche ich in wenigen Minuten, und ich kann Dir bestätigen, diese Sommerbühne im Bodensee ist ein Genuß, den ich mir so oft als möglich genehmige. Pech nur, wenn es mitten in der Aufführung gewittert mit anschließendem Wolkenbruch - ist mir leider zweimal passiert: bei "Hoffmanns Erzählungen" und "Carmen". Mit fast einer Stunde Unterbrechung geht es eben dann im Festspielhaus weiter - aber die Stimmung ist futsch. Bei "Carmen" krachte es im letzten Akt - da bin ich dann lieber ab nach Hause, aber diese Oper hatte ich schon einige Male gesehen, war halb so schlimm.

Übrigens: "Der Freischütz" war die zweite Oper in meinem Leben, da war ich gerade mal 14 Jahre alt, kurz zuvor sah ich "Undine", an der habe ich mich buchstäblich mit der "Opernkrankheit" infiziert.
Mein Vater war ein Opernarr, das habe ich wohl geerbt ...Luchs

Anzeige

Klara39
Klara39
Mitglied

Re: Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.
geschrieben von Klara39
als Antwort auf luchs35 vom 24.07.2016, 13:21:34
La Traviata

Liebe Luchs, das ist aber schön,
dass Du die Opernaufführung gestern auch gesehen.
(Für alle Interessierten, die nicht waren dabei,
der Link nochmal eine Info sei!)

Die Dirigentin aus Kanada war einsame Klasse!
Ihr auswendiges Dirigat hat mich fast von der Couch gerissen.
Es hat alles perfekt gepasst - ich wäre gern dabei gewesen,
auch wenn das Wetter wohl nicht immer war angemessen.

Margareta, die Strohfiguren sind wirklich Kunst und machen Spaß.
Danke, dass Du sie uns gezeigt hast.
Bei der Eisbude habe ich schwer überlegt,
wie wohl "obsteier-Eissorten" schmecken - aber ich hatte falsch gelesen,
da war der Anfang verdeckt gewesen !



Klara, die sich für alle Beiträge, Infos und schöne Bilder bedankt...
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.
geschrieben von luchs35
Unter dem Nick "Cran-Canaria" pfeift euch Pfeifkünstler Valentino Werner zum Sonntagnachmittags-Kaffee zwitschernden Tönen ein Ständchen (Link) ...Luchs


Margareta35
Margareta35
Mitglied

Re: Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.
geschrieben von Margareta35
Zu den Eutiner Festspielen war ich öfter. Eigentlich wollten wir diese jedes Jahr besuchen, von mir aus kein Problem, doch leider geht das nun nicht mehr.
Vor 3 Jahren sahen wir " Nabucco ", vor 2 Jahren " Carmen ", jedes mal eine unvergessliche Aufführung.
Den " Freischütz " habe ich vor etlichen Jahren auch in Eutin gesehen.

Leider mußten wir auch unser Opern- und Ballett- Abonnement in Hamburg wegen Erkrankung meiner Cousine aufgeben.
Schade.

Auch das Kieler Opernhaus bietet hervorragende Opernaufführungen, doch sind die Inszenierungen von Daniel Karasek nicht unbedingt jedermanns Geschmack, während die Ballettdarstellungen von Yaroslav Ivanenko ( er kommt von John Neumeier ) den Hamburger Ballettaufführungen in keiner Weise nachstehen.

Anzeige

Klara39
Klara39
Mitglied

Re: Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.
geschrieben von Klara39
als Antwort auf luchs35 vom 24.07.2016, 15:20:56


Diese Hortensie hab ich auf meinem Sonntagsspaziergang gesehen.
und ich fand die rote Rose da drin so schön.
Ich bin auch trocken wieder nachhause gekommen
und hab dann lecker Kaffee und Kuchen zu mir genommen.

Luchs hat so freundlich aufgetischt,
da hab ich doch grad noch ein Stückchen erwischt!
Margareta berichtet von ihren Unternehmungen,
die in der Vergangenheit perfekt gelungen.

Ehe man aber gar nichts mehr sieht,
ist auch eine Oper am Fernseher was für´s Gemüt !
Alles hat eben seine Zeit -
wir sind immer für neue Pläne bereit.

Ich hoffe nun, Bruny hat ihren Infekt überwunden
und konnte genießen frohe Sonntagsstunden.
Lasst es Euch noch gut gehen und denkt daran:
morgen fängt schon wieder eine neue Woche an!

Klara
Barbara48
Barbara48
Mitglied

Re: Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.
geschrieben von Barbara48
als Antwort auf luchs35 vom 24.07.2016, 13:08:13
Die beiden sind zu breit und fett,
die passen ja in gar kein Bett.
Sie sprengen jeden Rahmen,
und sie haben auch keine Namen.
Deshalb ab mit ihnen in die Pfanne,
oder gut geräuchert mit dem Duft von Tanne.
Morri, wen hast Du uns da nur gebracht,
die drehen wir heut Abend am Spieß, was auch schlanke Linie macht ...Luchs


Damit dass ja nicht passiert,
habe ich die Schweinchen einkassiert,
denn wem man in die Augen schaut,
man sie nicht mehr in die Pfanne haut.



Den Spieß, den habe ich auch versteckt,
denn so ein süßes Schweinchen gar nicht schmeckt.



Hiermit wünsche ich Dir guten Appetit,
denn die süßen Schweinchen - black and white -, nehm' ich mit.



Shenaya
Shenaya
Mitglied

Re: Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.
geschrieben von Shenaya
als Antwort auf Klara39 vom 24.07.2016, 19:26:00
Klara:
Aus "La Traviata" kenne ich viele Melodien, habe die ganze Oper allerdings (noch) nicht gesehen und auch gestern verpasst (und warum? Nur wegen meiner Quizsucht - ZDF)

Dein Hortensienstrauch mit dem roten Eyecatcher gefällt mir sehr.

Margareta:
Ich vermutete schon, dass du die Eutiner Freilichtbühne kennst. Zur Festspielzeit kommen Zuschauer aus ganz Deutschland und aus Dänemark in die Rosenstadt.

Puschelchen: Wo um Himmels Willen hast du denn diesen köstlich pfeifenden Vogel gefunden? - Macht richtig Freude, zu lauschen .

Bärbel hat ihr Schwein
zur Sau gemacht (ganz klein...)

Falls noch jemand Lust hat auf einen dieser





so darf gerne nach dem "restlichen Gesicht" gesucht werden.


Männlich - wird im September 36 Jahre alt - hat mit Flötentönen nicht so viel am Hut ...
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Barbara48 vom 24.07.2016, 20:00:20
Jetzt, Barbara, sind sie zum Fressen süß,
und kommen runter vom Bratespieß,
wenn ich in ihre lustigen Äuglein schau,
werde ich glatt zu einer vegetarischen Frau.
Nun gibt es heute Abend Deinen Salat,
und keiner die süßen Schweinbrat brat‘.

Nun outet sich auch Margareta als Ballett- und Opernfan,
da fangen wir doch glatt zu singen und zu tanzen an.
Du musst darauf nicht völlig verzichten,
auch im TV können sie manche tolle Aufführung richten.
Natürlich vermisst man dann die besondere Atmosphäre,
aber besser so als wenn gar nichts zu sehen wäre.

Hortensien stehen jetzt in voller Blütenpracht ,
Klara, Du hast wirklich schöne mitgebracht.
Meine stehen auf dem Balkon in hellem Rot,
muss täglich gießen, sonst kommen sie in Wassernot.
Doch sie erfreuen mich blühfreudig und gut geschützt,
egal, ob es regnet, gewittert oder blitzt....Luchs

Anzeige