Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.

Klara39
Klara39
Mitglied

Re: Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.
geschrieben von Klara39
als Antwort auf luchs35 vom 17.06.2016, 14:22:07
Klar doch Bruny, Luchsi hat recht -
das Spargelcremesüppchen war gar nicht schlecht.
Die Menge hätte gut für zwei gereicht.
Nun darf ich morgen nochmal davon essen - das fällt mir leicht

Die Kocherei für eine Person
ist wirklich nicht optimal - das merkt man schon!
Oft lade ich meine Freundin ein (oder sie mich !),
denn es schmeckt doch viel besser zu zwein.

Ich esse gern, wenn die Mahlzeit ist frisch,
vor allem bei Pizza und Fisch
Das Eingefrorene geht auch mal zur Not.
Im schlimmsten Fall tut´s auch mal ein Brot (bemmchen )

Mit Familie plant es sich besser,
da sitzen um den Tisch dann mehrere Esser.
Leider wird gemeckert, wenn es nicht schmeckt,
dabei wäre ein Lob für die Hausfrau auch mal gerecht

meint Klara
youngster
youngster
Mitglied

Re: Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.
geschrieben von youngster
als Antwort auf luchs35 vom 17.06.2016, 14:22:07
Ach wenn hier würde wieder mal die Sonne scheinen;

aber es regent nur es ist zum Weinen;

der Rhein schon lange aus seinem Bett gekommen;

und hat sich so manches Stück Weg, Strasse und Land genommen;

die Rheingaststätten sind nun alle geschlossen denn man kommt nicht mehr hinein;

so müssen wir es lassen sein;

auch die Rheinfähren haben ihren Betrieb eingestellt;

da sie bei dem Hochwasser nichts mehr am nicht vorhandenen Ufer hält;

der Sommer ist bisher ins Wasser gefallen;

und niemand hat daran gefallen;

auch im Fussball ist das Sommermärchen passee;

oh wie war das damals in Deutschland schee;

bin mal gespannt bis die EM ist zu End;

ob so lange der Regen jeden Tag weiter rennt;

ich habe die Schnauze inzwischen von dem nassen Wetter so was von voll;

und fahre ab morgen an den Lago Maggiore jawoll;

und hoffe dann ganz fest;

dass mir dort nicht weiterer Regen gibt den Rest!
Re: Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.
geschrieben von Morrison
als Antwort auf youngster vom 17.06.2016, 14:59:23
Heute ist ein sehr durchwachsener Tag. Ich ging im schönsten Sonnenschein spazieren und habe das
mitgebracht. Als ich zuhause war, fing es an zu hageln und gewittern. Na toll.
Ich war auch noch einkaufen, hatte aber ziemliche Angst, weil ich - egal in welche Richtung - immer durch den Wald fahren muss. Dort sind bei solchen Wettern Bäume umgestürzt, direkt auf die Straße. Da das Wetter aber so weitergehen soll, ist es nie sicher ...
Mag ich garnicht.
Gestern kam ich in so starken Kübelregen, dass ich nichts mehr gesehen habe und die anderen Autofahrer auch plötzlich wie Schnecken gefahren sind.

Auf Fußball habe ich heute auch keine Lust. Ich weiß nicht mehr, was fußballmäßig gerade los ist.

Nun werde ich mir im Internet Winterpullover anschauen

Schönen Tag!
Morrison

Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Morrison vom 17.06.2016, 15:52:41
Hachz, Klara, bei Deinen Worten fällt mir ein,
in meinem Tiefkühler muss noch Pizza sein,
nun ist der Abend schon gerettet,
das hätte ich am Morgen nicht gewettet.
Und dabei muss ich nicht mal teilen,
denn dazu müsste die Familie zu mir eilen.

Charlie, Winterpullover im Internet anschauen reicht mir nicht,
ich brauch sofort einen, denn im Moment bin ich ein frierender Wicht.
Zwar scheint die Sonne, aber es ist trotzdem kalt,
was also tun? Ich akzeptiere es halt,
bleibt mir doch gar keine Wahl,
aber dieser Juni ist trotzdem eine Qual.

Da hat Youngster wirklich recht,
er fährt ins (vielleicht?) Warme, Lago Maggiore ist da nicht schlecht.
Also, Youngster, wärme Dich für uns da auf,
und bring uns auch einen Arm voll Wärme mit rauf Luchs
Shenaya
Shenaya
Mitglied

Re: Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.
geschrieben von Shenaya
Der Youngster mag wieder verreisen,
am Lago Maggiore dann speisen;
die Quizfragen lösen,
die teils kapriziösen,
schien er von sich weg wohl zu weisen ...


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Schöne Tage am Lago, Youngster (Y) !


Morrison - bevor die Augen ganz quadratisch werden,
ist es gut, eine TV-Pause einzulegen - nicht zuletzt
gehen mir die monotonen Fan-"Gesänge" auf
den Rängen auch manchmal auf den Wecker...

Klara - Spargelsuppe ist was Feines, aber noch "feiner"
schmeckt mir in Olivenöl angebratener, grüner Spargel,
leicht gewürzt und mit ein paar Spritzern Limettensaft
verfeinert.

Vom Spiel der Scuadra Azzura hätte ich auch mehr
erwartet. Na ja - a bisserle dauerts ja noch und
es wäre ja nicht das erste Spiel, in dem die Tore
in den buchstäblich letzten Sekunden fallen...

Sodale - nach dem Spiel werde ich noch die letzten
Sonnenstrahlen des Tages genießen.

Herzliche Grüße in die Runde





Re: Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.
geschrieben von Morrison
als Antwort auf Shenaya vom 17.06.2016, 16:35:56
Menno Luchs, ich heiße überhaupt nicht Charlie *schmoll


Es gibt schon ein paar Winterpullover, viele sind sehr kurz (mag ich) und auch eine Menge sehr lange, kuschlige.
Aber im Moment scheint die Sonne, trotz Regen. Muss mal raus, es müsste ein Regenbogen da sein!

Morrison

Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Morrison vom 17.06.2016, 16:40:57
Ach, Morrison, der Fussball ist schuld,
der strapaziert zu sehr meine Geduld,
da bin ich schon manchmal ganz verwirrt,
nun habe ich mich auch noch total geirrt.
Gleich kommt Charlie dann um die Ecke
und macht mich auch noch zur Schnecke.
Schnell tausche ich die Namen aus,
und dann hoffe ich - ich bin fein heraus ..Schulligung..Luchs
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Morrison vom 17.06.2016, 16:40:57
Na, dann musst Du schnell zum Ende des Regenbogens laufen, denn da wartet ein Topf voll Gold
Hinter unserem Haus wird eine neue Plantage hergerichtet (ich hoffe Orangen). Schweres Gerät fährt schon den ganzen Tag herum. Der Staub dringt in jede Pore und der Lärm droht mir langsam den Nerv zu rauben ,
Geht ja schon seit drei Tagen, von früh morgens um 7:00 bis abends um 20:00 Uhr.
Ich bin schon ganz blem-blem
Bruny
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Bruny vom 17.06.2016, 16:48:50
So ein Topf mit Gold könnte mich schon reizen,Bruny, aber dazu müsste ich erst mal wissen, wo Anfang und Ende des Regenbogens ist - sonst laufe ich noch verkehrt herum ...Luchs
Re: Das Leben ist (k)ein Ponyhof V.
geschrieben von Morrison
als Antwort auf luchs35 vom 17.06.2016, 17:05:07
Neeeiiiin Luchs, du kriegst keine obendrauf! Nur einen kleinen Pulli übern Kopf gestülpt.

Bruny, bei dir staubts?
Hier wird es so schnell nicht stauben, ist ja alles total aufgeweicht vom Regen, Hagel, feuchter Luft, e-kel-haft

Den Regenbogen konnte ich nicht nachschauen, meine Mieze lag gerade so geschickt da, dass ich dachte, ich könnte ihr das Zeckenmittel .. aber nix, ich bekam gleich eine gescheuert. Ich muss es auf morgen verschieben. Heute weiß sie, was es geschlagen hat Aber das ist jeden Monat das gleiche Spiel.

Anzeige