Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Shenaya
Shenaya
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Shenaya
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Bruny vom 29.08.2018, 11:09:19
Bruny habe nur tüchtig Mut,
denn Du wirst sehen, alles geht gut.
Aber den Stier bei den Hörnern packen..?
Pass auf, denn der könnte Dich "zwacken".

Hier kündigt sich mal wieder viel Hitze an,
mal sehen, ob ich die gut packen kann,
denn die Welt dreht sich immer noch etwas im Kreis,
ich bleib im Schatten, auch wenn die Haut bleibt weiß...Luchs Lächeln

10703634528426299037086576467097092032-n.png
Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Clematis
Liebe Charlie,
ich schreib ja aus Zeitmangel nicht mehr im Ponyhof, doch ich bin jetzt durch die Ereignisse hierher geführt worden.

Es tut mir unendlich leid, wenn Dir (auch) Unrecht geschehen ist.

Das sollst Du wissen.

herzlich
Ingeborg



 

Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Shenaya vom 29.08.2018, 11:11:06
Oh sorry, Shen, ich ahnte ja nicht, dass Du mich eingeplant hast Lächeln, aber ich denke, es hat auch ohne mich gut geklappt. Aber ehrlich- ich war nicht gut drauf aus verschiedenen Gründen, und da denkt man nicht an alles. Sogar Schweinis Abschiedsspiel bemerkte ich erst heute Morgen in den Nachrichten.  Der gestrige Tag war einfach zum Wegwerfen aus diversen Gründen. 
Aber der nächste Quizabend kommt bestimmt Zwinkern..Luchs 


 
Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Bruny

JaHaaaa ich habe es geschafft
und mich mitten in der Pampa aufgerafft.
Ich habe das einsame Campo verlassen
und fuhr dann weiter auf hiesigen Straßen

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Bruny vom 29.08.2018, 12:59:23

da düst Du nun bei Sonnenschein
von Deinem Pampa-Chalet im Capriolet
in die weite Welt hinein
pass nur gut auf und lass den Flatterschal daheem
sonst könnt es Dir wie der Isadora Duncan ergehn

(das mit dem Reimen muss ich noch üben :-) viel Spass)I


Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Bruny vom 29.08.2018, 12:59:23
 Mit so einem Flitzer musst Du doch auch dem Campo raus,
nee, Bruny, da bleibt man doch nicht gefrustet zu Haus' .
Und wenn er Dich auch heil wieder nach Hause fährt,
dann hat er sich doch sicher rundum bewährt. Daumen hoch

Darf Morena da eigentlich mit?
Und ist sie nach der Fahrt noch fit? 
Oder schlackern dann die Ohren im Takt,
weil sie danach noch das Grausen packt? Tränen lachenTränen lachen...Luchs



luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von luchs35
2404368381826260 (2).jpg

So sieht es aus, wenn in Valencia die Tomaten fliegen,
da könnte ich doch glatt  Sehnsucht kriegen.
Ich wüsste auch schon, wenn ich alles damit beglückte,
und ich weiß sogar, wen das entzückte :P

Nein, ich werde es doch lieber lassen 
und lieber einen Löffel Honig fassen,
denn ein Stückchen süßes Leben 
sollte es doch für alle geben Zwinkern...Luchs
Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Klara39
als Antwort auf luchs35 vom 29.08.2018, 14:06:10
Wieviel kostet ein Glas Honig.jpg
Liebe Luchs, nur dass Du weißt,
was Du verspeist,
wenn Du Honig isst,
wie teuer der ist!

Es tut mir leid,
wenn Nahrungsmittel (Tomaten gehören ja auch dazu!) so werden vergeudt`.
Es ist doch schade
um jede reife Tomate!

Ich sehe Bruny im Cabrio durch die Pampa rasen -
ich hab lieber ein Dach überm Kopf von wegen Abgasen!
Hier ist es schon wieder bannig heiß
und nicht nur beim Arbeiten läuft der Schweiß.

Allen ein schattiges Plätzchen zum Nachmittag wünscht
Klara
Mareike
Mareike
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Mareike
als Antwort auf Klara39 vom 29.08.2018, 14:35:38

Schleckernd geht die Welt zu Grunde
und die Schweine vor die Hunde.
Tomaten werfen darf ich nicht,
drum ist jetzt Schluss mit mein Gedicht.


Anzeige