Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von schorsch
"Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr".

...und weils so schön war....

Vierwald 8 Gif Videos kurz.GIF
Vierwald 9 Fahne  Gif Videos kurz.GIF
schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von schorsch

Vierwald 10 Gif Videos kurz.GIF
Vierwald 11 Schiff kreuzt uns Gif kurz Videos.GIF
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Malinda vom 10.09.2018, 11:00:09
Und jetzt, Malinda- sollen wir nun alle auch Deinen Mann küssen, Verliebt damit wir einen guten Start in die Woche haben ? 
Ich muss mich aber zurückhalten, bei mir bahnt sich sowas wie ein Erkältung an. Husten, Schnupfen, Frieren, Hitze..alles vorhanden, Fieber fehlt aber noch. Weiß der Deibel, wo und wie ich mir das aufgelesen habe, vermutlich mein chronischer Leichtsinn.  Aber hier ist es tagsüber recht warm, 28 Grad, und nachts geht es in die kalte Tiefe.

 Und Du ,Bruny, träumst brav von den Rosinenschnecken, die ich auf Klaras Tisch entdeckt habe, aber Du kriegst sie nicht alle, Du musst davon weiter träumen. 

Nachdem Chris zum Wochenstart unseren Ablaufplan  aufgestellt hat , kann ja nicht viel passieren, zumal wir ja mit Musik gut aufgestellt sind - danke für das Rondo und für die Erinnerung an Ella und Louis! Daumen hoch ...Luchs 

@Schorsch: Ist das der Vierwaldstättersee? 

Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Bruny
als Antwort auf luchs35 vom 10.09.2018, 12:09:08

Auch ich habe schon seit ein paar Tagen
eine Schniefnase und die versucht mich mächtig zu plagen.
Dazu noch ein paar Augen due immerzu nur tränen,
ich glaube ich tat es schon einmal erwähnen
dass mich jedes Jahr eine Erkältung ereilt,
ich hoffe nur, dass sie nicht zulange bei mir verweilt.
Ich müßte nämlich dringend zum Gartencenter hin,
denn in meinen Blumentöpfen sind nur verbrannte Pflanzen drin Zwinkern.
Aber irgendwie kann ich mich nicht aufraffen
für neue Pflanzen müsste ich ja erst den Platz schaffen.
Altes raus und neues rein
dann wäre mein Garten wieder fein 

65B2C144-C917-42B6-88B4-DE6A0528B651.gifBruny
 

Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Klara39
als Antwort auf Bruny vom 10.09.2018, 12:22:53
DSC04465.JPG

Bin auch wieder gut zuhause angekommen.
Das Autohaus hat mir mein Auto abgenommen.
Eigentlich hatte ich auf einen positiven Ausgang der Prüfung gehofft,
aber das Ergebnis war negativ - wie schon oft!

Nun habe ich es gleich zur Reparatur dagelassen
und bekomme es übermorgen wieder für ca.700€ - ich kann es nicht fassen!
Aber da muss ich durch,
den mit unsicheren Bremsen hab ich Furcht!

Nun mach ich immer heiter
im realen Leben mit der Hausarbeit weiter!
Allen Geplagten gute Besserung!

Grüßle
Klara
SamuelVimes
SamuelVimes
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von SamuelVimes
indexxxxxxx.jpg
Wenn du auf der Kirmes bist
verkaufen sie dir jeden Mist
Swarovski Steine, Jutebesen
alte Bücher -  kaum gelesen
geschnitztes Holz und Baumwollsocken
Oliven Dips mit Artischocken
kalte Pommes, warmes Bier
Kinderdrachen aus Papier
Plüschtiere und Zuckerwatte
sogar eine Hängematte
allen Nippes dieser Welt
gibt es hier für kleines Geld
 
Kommst du dann nach Hause
machst du erst mal Pause
danach schmeisst du voller Wonne
alles in die Abfalltonne
 
LG
Sam

Anzeige

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von WoSchi

Heut ist so komische Ruhe im Haus
denn gestern zogen die Kätzchen aus -
So liebe Familien haben sich gefunden,
da bin ich froh, ganz unumwunden -
Keines habe ich verschenkt,
vorher alles wohl bedenkt (!)
Alle mussten für eine Tiernothilfe in Rumänien 50 euro spenden
und mir vorab die Quittungskopie senden :-)
Keiner hat gemurrt oder gemeckert
die Katzendamen haben nochmal fein geschleckert
ihre Menschen bekamen bei mir noch noch Kaffee und Kuchen
und durften dann das "Ferne" suchen :-)
Nur Katerchen Joschko ist mir geblieben
der wird ne ruhige Kugel schieben
denn die Mama ist länsgt wieder auf Trallafitti
und kämpft (kastriert) mit Nachbarskater Schmitti,
geht überall betteln und Näpfe leer futtern
nur manchmal, nachts , kommt sie heim zu "Muttern" .
Ich lasse ihr gerne die Freiheit hier,
Joschko ist häuslich (noch) und bleibt lieber bei mir.
Spielt mit der Wolle und kegelt im Gewürzregal
und er frisst jetzt mehr, denn er ist noch recht schmal -
Bei drei Schwestern hatte der Knirps nichts zu melden
zwei von denen leben nun in Möhrfelden -
stimmt nicht ganz, aber reimt sich schön
und bald gibt es ein Wiedersehn :-)
(bitte sagt, dass ich gut gedichtet hab, haha, danke)

Joschko (vorne)  bleibt

 

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Bruny
als Antwort auf WoSchi vom 10.09.2018, 13:23:15

Natürlich hast du wunderbar gedichtet
hast ein schönes Werk hier verrichtet.
Ich hingegen tu mich heute etwas schwer
meine Oberstube mag irgendwie nicht mehr.
Zu viele Gedanken rasen darin herum
und machen mich am Ende stumm.
Aber für diese Kätzchen freue ich mich
für ein schönes Plätzchen sorgest du dich.
Die Mama ist ja nun kastriert,
sodass beim nächsten Mal nichts mehr passiert
Ganz entzückende Katzenaugen sehen mich an,
denen doch niemand widerstehen kann Verliebt.
Bruny

Malinda
Malinda
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Malinda
als Antwort auf Bruny vom 10.09.2018, 14:14:16

Schöner Katzenbericht! Gut, dass noch eins da bleibt.Smiley

Wenn ihr mit einer Torte zum Kindergeburtstag zufrieden seid, dürft ihr euch bedienen.

kuchen lisa.jpg
Für Kaffee muss jemand anderer sorgen, bin nähmlich schon wieder wech... 
 

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von luchs35
als Antwort auf SamuelVimes vom 10.09.2018, 13:11:39
Wow, heute sind ja tolle Reimer am Werk, aber mit meinem  benebelten Kopf muss ich einfach passen, Du hast es aber noch gut geschafft, Bruny. Daumen hoch

Aber  immerhin kann ich gut nachvollziehen, dass Sam  nach dem Kirmesbesuch die Abfalltonne bestückte. Naja, die Baumwollsocken hätte ich vermutlich behalten .Hauptsache, Sam, Du hattest Spaß in der Geisterbahn. Zwinkern

Und Du, Woschi, hast nun Katzenfrieden im Haus. Wirst sehen, Du vermisst sie noch, auch wenn sie nun alle ein gutes Plätzchen gefunden haben. 
Ein Späßchen am Rande: Als meine 11 Monate alte Purzel ihre 5 Jungen bekam, musste ich natürlich samt dem gleichaltrigen werdenden Papa (und Bruder!) Sascha mit dabei sein. Das passierte morgens gegen acht,als ich eigentlich schon  in der Redaktion sein sollte. Ich rief nur kurz an und sagte, dass ich später komme, weil meine Katze gerade Junge bekommt und meine Hilfe braucht. Kein Problem, hieß es. Aber der Knaller kam am nächsten Tag, als ich nichtsahnend die Zeitung aufblätterte und mir eine Meldung entgegensprang: 

ubü (mein Kürzel) hat Fünflinge bekommen, wir gratulieren von Herzen. 

Mich traf fast der Schlag, vor allem wegen der Glückwünsche und Nachfragen. Aber es war eine Gaudi. Und ich habe dann auch die Katzenfamilie per Foto präsentiert. Ich kann aber dazu sagen, dass die nachfolgenden 9 Wochen den Fernsehapparat und andere Späßchen ersetzten, da war bei uns Katzen- Highlife Lächeln...Luchs

Cats4.jpg
Purzel und ihre 5 Kleinen

Cats6 008 (2).jpg
Und der erschöpfte Papa Sascha




 

Anzeige