Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Klara39 vom 24.09.2018, 11:04:58

Nun bin ich auch hier angekommen,
habe mir extra viel Zeit genommen,
auch den Song vom Regen habe ich vernommen.
Doch bei mir ist es trocken geblieben
hier tut nur die Sonne siegen,
es ist so heiß wie eh und jeh
und deshalb ich nur noch im Schatten geh Erschrocken.
Bin heute extra nochmal zu Lidl gefahren
noch ein wenig Leberkäs wollte ich für Männe bewahren
doch irgendwer hat den Rest genommen,
bin halt einfach zu spät angekommen.
Dafür wanderten Mozartkugeln in meinen Einkaufswagen,
und deshalb muss ich nicht gänzlich verzagen :P.
Bruny
 

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von WoSchi

den OP Termin habe ich nun gekippt und fahre da auch nicht mehr hin
nach meinem letzten Anruf dort heue und NOCHMALS einen eklatanten Fehler entdeckt
wissen die nun aber genau, wer ich bin ...
So nehm ich den Tag als Bonustag wie ein Geschenkchen an
und da ich riesigen Hunger habe machte ich mich ans Kochen heran
Blumenkohl - mal ganz anders . hab ich gemacht
und meine Nachbarin hat so gelacht
als ich das Ding in ihren Backofen schob
doch dann bekam ich grosses Lob
zu dritt haben wir gemeinsam gespeist
und euch lade ich auch gerne ein und weiss
einige werden es sicher mögen
sieht toll aus, schmeckt und kostet kein Vermögen :-)
Der Blumenkohl wird halbfertig gegart -
halb Wasser, halb Milch, dann bleibt er schön weiss und wird zart
Hackfleisch wird wie für Bouletten angemacht
und dann der Blumenkohl darin eingebracht,
mit Bacon-Streifen rundum verziert und dann gebacken
es war soo viel, den Rest konnte ich einpacken
und mir mit nachhause nehmen
das wird noch ein leckeres Abendessen geben :-)


Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Klara39
als Antwort auf WoSchi vom 24.09.2018, 13:58:10
DSC04958.JPG
Hallo Woschie, Deine Entscheidung war sicher richtig,
man muss ein gutes Gefühl haben - das ist wichtig!
Nur gut, dass ich Deinen Blumenkohl erst jetzt entdeck.
Den hätte ich sicher auch gekostet - zwecke AHA-Effekt!

Jetzt geht es nun gleich zum Kaffeetrinken.
Da tät noch leckere Prinzregenten-Torte winken.
Gestern konnten wir nicht alles verzehren,
da werden uns heute die Reste reichlich nähren!

Allen einen schönen Nachmittag!
Klara

Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Klara39 vom 24.09.2018, 14:19:01
 @Bruny, @Woschi,@Klara da komme ich ja richtig,
denn solche Leckerchen nimmt mein Magen wichtig. 
Die Mozartkugeln konnte ich ganz schnell orten,
danach Blumenkohl und dann die Torten! 

Ich denke, dann bin ich so richtig satt
und werde höchstens wohlig matt. 
Den Kaffee steuere ich aber gerne noch bei,
damit ich nicht nur ein Ess-Schmarotzerin sei Tränen lachen..Luchs


 6601caa4bb9e885f7457d17cdc31bbe8 - Kopie.jpg
SamuelVimes
SamuelVimes
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von SamuelVimes

Kleiner Zwischenbericht von der "Sonnenbumenfront" -
zweite Ernte.

3 grössere und 3 kleinere sind gewachsen - ohne Dünger - der
ist mir schon lange ausgegangen.

(für das Foto habe ich den Topf gedreht, sonst hätte ich nur die
Rückseite drauf)
IMG_1675.JPG
IMG_1676.JPG
LG
Sam
 

Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Majorie
als Antwort auf luchs35 vom 24.09.2018, 14:39:10

"Hallo" in den Ponyhof,

die Mozartkugeln sind okay,
dann aber Blumenkohl -oh weh -
Ich glaub' nicht dass ich das koennt' essen,
ohne dass es klingt vermessen.

Die Torten sind ein and'res Thema,
die passen besser in mein Chema.
Jedoch sind sie jetzt sicher weg,
ich bin ja reichlich weit vom Fleck.

Moecht' gerne mal herueber kommen,
wuensch' ich mir oftmals ganz beklommen.
Zumindest Kaffee koennt' ich bringen,
das wuerd' im Flieger noch gelingen.

Jedoch das bleibt ein schoener Traum,
der schnell zerschmilzt wie Seifenschaum.

Bin zwar kein Mitglied in dem 'Hof',
hoffe jedoch Ihr nehmt's nicht doof,
dass manches Mal auch ich was sage,
Und seht es bitte nicht als Plage.

Mehr als ein Stueck Kuchen ess' ich nicht,
und das faellt nicht so ins Gewicht.
Fuer jeden ist genuegend dort
und ich mach' schnell mich wieder fort.

          Habt Alle einen wunderschoenen
          Nachmittag und Abend und hoffentlich
          so schoenes Wetter wie wir hier.

DSC02357.JPGKuchen kann ich Euch leider nicht anbieten; dafuer sende ich Euch etwas von meiner letzten
Herbstblumenernte.
Ist nicht mehr ganz frisch, und passt nicht auf den Tisch,
Aber - dann macht's wie ich grad' eben,
stellt sie ganz einfach am Esstisch daneben.

LG  in die Runde schickt Euch Allen, die Ihr den Ponyhof so schoen darstellt,
Ruth
 


Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Majorie vom 24.09.2018, 15:36:31
Majorie, Du bist im Ponyhof doch stets willkommen, Rose
wir freuen uns, wenn Du hast die "Kurve genommen",
wir werden Dich auch gerne mit Kuchen verwöhnen,
vielleicht kann Dich Woschi auch mit Blumenkohl versöhnen.Zwinkern

Nimm Platz in unserer Mitte, stell Deine schönen Blumen nieder,
also keine Hemmung, komm einfach wieder.
Klara bäckt sicher für Dich gerne ein Stückchen mehr,
wir bringen auch Kaffee und Tee für Dich hierher.

Sam, Deine Sonnenblumen sind sehr schön gewachsen,
genossen die Sommerhitze und machten keine Faxen.
Wir genießen deshalb auch mit den Augen,
fürs Seelenheil sollen diese sonnigen Blüten auch taugen Daumen hoch...Luchs

Malinda
Malinda
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Malinda
als Antwort auf Majorie vom 24.09.2018, 15:36:31

Welche wunderbare Blütenpacht
mich da gerade so schön anlacht.
Liebe Ruth, die Farben sprechen mich total an,
sie einzustellen und zu schreiben - dass hast Du gut getan.

Für Blumenkohl ist es schön zu spät,
wobei der Geschmack mich interessieren tät -
aber die Prinzregententorte
hab ich mir geschnappt und noch ein Stück ich für morgen horte!

Ich habe so ziemlich alles gelesen -
Bruny, mit dem Leberkäs, dass bin ich gewesen. Smiley

Göga wünscht ihn sich mich morgen
und drum tat ich ihn schon früh besorgen.

Liebe Klara, an Dich hab ich gestern tüchtig gedacht.
Hab ein Oratorium gehört, welchses mir große Freude macht(e).
Von Louis Spor `Die letzten Dinge`
welches ich Dir hier nahe bringe
 


Der Komponist als deutscher Paganini
und war als Geiger ein Genie.
Drum herrschten die Streicher vor,
begleiteten virtuos Solisten und Chor.
Spohr legte sein Augenmerk auf den Chorgesang-
uns gefiel es sehr, Applaus gab es minutenlang.

Luchsi, Du bist geplagt
und das ganz ungefragt?!
Du bist hart im Nehmen,
darfst aber gern hier ein `Aua` von Dir geben.
Subjektiv haben andere mehr Plagen,
aber objektiv muss man `Seins` ertragen.

Fürs Abensbrot rücke ich mein Buttermilchbrot heraus.
Gestern probierte ich nämlich meinen neuen Backofen aus.
Früher hatte man Herde-
heute sind es Hightechgeräte
und es ist spannend, wie sie funktionieren.
Ich kann nur dass Äußere monieren,
schmecken tut es gut.
Das macht mir für weitere Aktionen Mut.

brot.jpg

Meinen PC könnte ich ohne Bedenken
momentan glatt verschenken.
Um Rezepte zu suchen schalte ich ihn ein.
Dann muss ein Besuch bei Euch natürlich sein.
Ab und zu gebe ich auch gern mal Laut
und hoffe, dass mich niemand haut.Zwinkern

Bin auch schon wieder weg.
Allen Geplagten Gute Besserung zu sagen
war eigentlich der Zweck

Bis dann
Malinda




 
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Malinda vom 24.09.2018, 16:49:42
 Oh ja, Malinda, einen Laut könntest Du öfters geben
oder mit uns mal ein Gläschen Roten oder Weißen heben,
doch wir freuen uns, dass es Dich immer wieder gibt,
wenn Dein PC schnurrt und manchmal dann auch piept. Zwinkern

Wenigstens hast Du ein Buttermilchbrot mitgebracht,
da hat mein Auge und der Magen sanft gelacht,
aber ich muss gestehen, ich kenne das Gebäck noch nicht,
doch garantiert mindert das auch nicht mein Gewicht. Errötet

Einen Teil der Musik von Spohr habe ich angehört
und muss gestehen, sie hat mich betört,
ich werde am Abend das ganze Konzert genießen 
und damit diesen Tag gut beschließen.

Dadurch vergesse ich dann auch manche Plage,
da hilft die Musik ganz ohne Frage Daumen hoch..Luchs

  
Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Bruny
als Antwort auf luchs35 vom 24.09.2018, 17:12:07

Na da komme ich ja zur rechten Zeit
denn wie ich sehe, steht ein köstliches Buttermilchbrot bereit.
Ein großes Stück davon habe ich mir abgeschnitten,
darauf Petersilienfrischkäse, da muss mich keiner lange bitten
tüchtig hinzulangen,
darauf hätte ich jetzt wirklich großes Verlangen.
Bei WoSchis Blumenkohl muss ich ja leider passen
denn Fleisch zu essen, tat ich schon lange lassen.
Ich mache mir heute lieber ein Blumenkohlcurry
und dazu Kartoffel und Süßkartoffelpüree.
Obwohl zum essen habe ich so gar keine Lust
ich schiebe nämlich den ganz großen Hitzefrust Zornig.
Hasta pronto Bruny


Anzeige