Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Klara39
als Antwort auf weserstern vom 10.10.2018, 19:09:56
DSC00836.JPG
Als Abendvitamine noch ein paar Öko-Äpfel.
(Es ist ein Jammer, dass in diesem Jahr gar keiner den Überfluss haben will...)
Ich wünsche ringsum gute Ruh
und mach erst den Laptop und dann die Augen zu! Zwinkern

Bis morgen gute Nacht und schöne Träume!
Klara
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von luchs35
als Antwort auf weserstern vom 10.10.2018, 19:09:56
Bevor a-k-j in die Küche rennt,
damit er am Morgen das Frühstück nicht verpennt,
schau ich noch Wim und Wendelin an,
damit Sternchen weiterrennen kann. 

Und ich renn auch gleich hinterher,
denn auch meine Augen sind schon schwer .
Mich hat die berühmte Herbstmüdigkeit gepackt,
die hat mich den ganzen Tag über schon gezwackt.

Ich wünsche euch allen eine gute Ruh'
und klappt auch meinen Lappi zu ...Luchs

Guten-Abend-Gute-Nacht-Sprüche-2.jpg
 
weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von weserstern
als Antwort auf Klara39 vom 10.10.2018, 19:47:50

Ja Klara,

dieser Überfluss dieses Jahr ist ein Grund, weshalb ich nicht soo oft bei euch bin.Zwinkern

Denn hier wird alles verarbeitet.
Aus den vielen Erdbeeren habe ich Marmelade und Erdbeerwein gemacht.

Die vielen Himbeeren wurden auch alle verarbeitet oder eingefroren.

Die Erbsenenrte hielt sich in Grenzen, denn viele Pflanzen wurden durch die Vögel vernichtet.

Die Kirschenernte war ganz super, natürlich viel zu viel--- da gab's mal wieder Marmelade und Kirschwein.

Dann kamen die Bohnen dran, diese Ernte war dieses Jahr ganz super, es wurde alles eingekocht, frisch verarbeitet und auch eingefroren.

Über die Kartoffeln konnten wir auch nicht meckern,  auch Möhren gab es reichlich.

Auch die Brombeerrernte war klasse,  natürlich -- Marmelade gekocht und Wein angesetzt.

Bei unseren vielen Zwetschen - und Pflaumenbäumen fanden wir viele Abnehmer, die sich Pflaumen und auch Zwetschen gepflückt haben.  ( Habe sogar einige Dankeschön erhalten Zwinkern ). Sogar auf stonys Feier wurden noch Früchte auf Anfrage an die Gäste verteilt.--- Habe auch viele eingefroren für Kuchen --- und auch bereits gebacken.

Die vielen Äpfel auf unseren Wiesen wurden alle gesammel und gepflückt  in die Mosterei gegeben -- so haben wir genügend Säfte-- dazu habe ich noch jede Menge Apfelmus gemacht--- und natürlich auch Apfelkuchen für die Lütten.

Bei den vielen Birnen sieht es ähnlich aus. Alles ist gut genutzt.

Auch die tolle Ernte aus dem Gewächshaus--- Gurken und Tomaten -- fanden hier in der Dorfküche gute Abnehmer. Dazu noch alle Salate ---

Die vielen Walnüsse wurden und werden auch noch von den Lütten gesammelt--- sie bessern sich damit ihr Taschengeld auf. ( Diese finden guten Absatz hier )

Heute haben wir noch grad alle Kastanien auf unseren Wiesen gesammelt, denn ein Unternehmen hier nimmt diese im Umtausch gegen Knaberzeug und andere Dinge entgegen --- wir haben ca. 70 kg.

So ist die Dorfküche auf alle Produkte eingestelt--- es gab auch öfter Himmel und Erde--

als nächstes folgt die Kürbissaison---

da lass ich mir dann noch so einige Gerichte einfallen---

So sind wir gut vorbereitet für das nächste Jahr--- macht viel Arbeit -- aber auch Spass--

und wie es so neudeutsch heißt--- es ist alles -- BIO ---

So haben wir mal wieder für die nächste Saison vorgesorgt--- wie es schon immer auf den Höfen früher so war---

Bis dahin -- weserstern

 


Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Bruny
als Antwort auf luchs35 vom 10.10.2018, 19:53:09

Mit Bestürzung habe ich die Nachricht von den heftigen Regenfällen auf Mallorca gelesen, die schwere Schäden angerichtet und mindestens 9 Menschen den Tod gebracht haben. Die Insel des pulsierenden Lebens wurde in Sekundenschnelle in die Insel des Schreckens verwandelt.
Bruny

ahle-koelsche-jung
ahle-koelsche-jung
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von ahle-koelsche-jung
Der Küchenchef kommt angerannt,
fast hät er sich die Händ verbrannt.
Das Frühstück machen ist ne Qual,
ein Jeder hat ne andere Wahl.
Ich hoffe es ist den Ponys genehm,
sonst müsst ihr woanders frühstücken gehn. Lachen
Bin im Moment leider was im Stress,
drum bin ich gleich wieder weg, ganz kess.
Sternchen deine Naturalienbeute war ja riesig,
da kann es ja werden im Winter eisig.
Da hätte ich auch zugeschlagen und was mitgenommen
denn so frisch hätte ich die Sachen im Laden nicht bekommen.
Ich hoffe ich komm morgen dazu mal ein Stück Kuchen zu naschen,
da lass ich mich dann mal überraschen.
Jetzt allen Lieben nen guten Hunger 
damit ich morgen nicht da steh wie ein Dummer.
fruehstuecksbuffet-huberhof_05.jpg
a-k-J



 
Federstrich
Federstrich
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Federstrich
als Antwort auf ahle-koelsche-jung vom 11.10.2018, 00:36:43

Liebe Hofdamen und Hofräte, Lächeln

nu raus aus den Federn, es ist schon späte.
Frühstück steht schon lang bereit,
über @ahle-koelsche-jung sich jeder freut! Applaus

Kann es sein, dass hier die Klagesucht zieht ein?
Ich les' von Müdigkeit zu dieser Zeit,
wo die Natur hält Vielfalt doch für uns bereit.
Was wollt ihr denn im Winter machen?
Gibt es da gar nichts mehr zu lachen?

jp7ka194mn1.jpg
Nur frisch ans Werk, nichts vorgeschützt.
Losgehen muss es, dann ist es geritzt.
Aktiv sein, raus, es gibt zu tun.
Da bleibt keine Zeit sich auszuruh'n.

Bin auch heute emsig bei der Sache,
die Küche ist's, die ich leer mache.
Denn morgen wird sie abgeholt,
dann wird der Boden neu besohlt
mit Fliesen, die zum Raum gut passen,
werd' auch den Rest verfliesen lassen.
u4h406vlk0r.jpg
Alsbald kommt dann die Küche neu und superdooper,
die ich im August bei Hitze auserwählt.
Hab' ich noch nichts davon erzählt?
Es dauert alles gute 14 Tage,
da muss ich durch ganz ohne Frage.
Doch dann ist alles super fein,
und ihr könnt euch mit mir freu'n. Errötet

Verbringt den Tag, so wie ihr wollt.
Ich bin schon froh, wenn mir dann niemand grollt. Winken
Liebe Grüße, Gibfried

PS:
@Weserstern, Sternchen, wie ist eine solche Ernte möglich?
Wir sprachen von Jahrhundertdürre noch nie erlebter Art.
Wie kann da was wachsen?
@shenaya und @luchs35, danke für den Super Cup. Will ihn in Ehren halten.
Und Shen, den DACHS oben drauf hab ich wohl gesehen und schon war's um mich geschehen. Verliebt


Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Federstrich vom 11.10.2018, 08:16:18
Es ist ja fast noch mitten in der Nacht,
und hier wird von G.F.  schon Randale gemacht!
er bringt auch einen neuen Hund - 
vielleicht wurde es Sari hier zu bunt? Überrascht

Gibfried, mit dem Kücheneinbau wünsche ich Dir viel Spass,
meine Augen werden bei dem Gedanken daran noch ganz nass.
Es ist unglaublich,was da kann passieren,
ich brauchte Wochen, um mich zu regenerieren. 

Der Frühstücksboss hat schon super aufgetischt,Daumen hoch
wie immer habe ich zuerst mir mein Ei gefischt.
a-k-J, bei Sternchen hast Du Dich ja tüchtig eingedeckt,
weil in Grün-Rot-Gelb allerhand an Vitaminen steckt. 

Von Mallorca hört man sonst nur von heiteren Festen am Strand,
doch dieser Orkan trieb die Meeresfluten ins Land.
Bruny, ich kenn dort auch manchen betroffenen Ort,
die Wasserflut riss da manches Vertraute mit sich fort. 

Derweil haben wir die südliche Sonne hier abonniert,
wer weiß, ob im kommenden Winter hier noch was gefriert. 
Doch jetzt stürze ich mich erst einmal in den Tag,
mag da kommen, was eben kommen mag Zwinkern...Luchs

 
5f7edaa23752371d6254be6200b59649--good-morning-tags.jpg


 
Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Klara39
als Antwort auf luchs35 vom 11.10.2018, 09:12:10
DSC00866.JPG

Guten Morgen in den Ponyhof,

mit einem exquisiten Frühstück hat a-k-J an die PH-Bewohner gedacht!
Dafür sei ihm Dank gesagt.
Ich hab mal ein paar Ballen Stroh organisiert,
dass es unsere 4beinigen Mitbewohner im Winter nicht friert.

Das mit der Müdigkeit kommt vom Fernsehprogramm,
denn alle guten Sendungen fangen sehr spät an.
Und da ich 8 Stunden Schlaf brauch in der Nacht,
bin ich eben entsprechend später wieder aufgewacht!

Draußen scheint die Sonne und es sind 23° -
die Temperatur, die man zum Wandern gerne hat.
Da mach ich mich doch gleich auf
zu einem schönen gemächlichen Lauf !

Nun wünsche ich noch dem Federstrich
viel Freude am Schaffen und dass alles planmäßig richtet sich!
Ich hoffe, Roxanna und Charlie geht es gut
und dass Tina50 sich auch mal wieder melden tut.

Allen liebe Grüße
bleibt oder kommt auf die Füße! Zwinkern
Bis später
Klara
anjeli
anjeli
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von anjeli
als Antwort auf Klara39 vom 11.10.2018, 09:55:11

Hallo auf dem Ponyhof,

die Kirchenglocken sie läuten gerade bei mir... zwölf Uhr mittags und deshalb rufe ich zum Essen.

P1040911.JPG
Gestern mein Ausflug war ein Reinfall... kein Früchteteppich mehr in der Kirche... es wurde alles um eine Woche wegen der Herbstferien vorverlegt.
Aber, wir sind dann zum Spargelhof gefahren und haben dort Kuchen gegessen und Kaffee getrunken.

P1060287.JPG
Die Hühner habe ich mitgebracht, dass uns nie die Eier für Luchsi ausgehen werden.
Ich wünsche allen einen schönen sonnigen Tag...

Grüßle anjeli

Shenaya
Shenaya
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Shenaya
Hallo_Caballo.png












°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°






She_hat1.jpg
Ooooh, wie lecker,@Anjeli. Rose
Bevor die anderen Feinschmecker hier auftauchen, schnappe ich
mit gleich dankend:



   &   

Anzeige