Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Klara39 vom 15.03.2019, 11:52:37

ja... und in den Pötten wurde dann problemlos am nächsten Tag Erbsensuppe gekocht :-) Vorher mit Scheuersand , Essig und Natron gesäubert, kein Problem ..

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Bruny
als Antwort auf pippa vom 15.03.2019, 12:07:13

@Pippa - ja an diese berüchtigten Tage erinnere ich mich auch. Ich musste auch zugegen sein, da biss die Maus keinen Faden ab. Meine Mutter wählte die Tage so, dass sie auf einen Schultag fielen, wo ich ab 14:00 zu Hause war Zornig. Andererseits konnte ich ihr ja diese schwere Arbeit nicht alleine überlassen und da mein Vater, solange ich mich zurückerinnere, schwer krank war konnte er nicht helfen. 
Noch gräßlicher war, wenn die nasse, kalte Wäsche draussen aufgehängt werden musste. Das tat schrecklich an den Fingern weh.
Bruny die es sehr genießt, dass diese Zeiten längst der Vergangenheit angehören 

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Roxanna
Früher wusch man auch mal ein "Kessel Buntes" Zwinkern.

Heute Ihr Lieben, ist außer dem Tag der Sprachlosigkeit auch noch der Tag der Rückengesundheit. Ja und da fällt mir doch sofort Horst Schlämmer ein, der "Rücken hat" Lachen. Hat hier auch jemand Rücken Zwinkern?

 


Roxanna

Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Roxanna vom 15.03.2019, 12:24:12

@Roxanna, ja ich habe auch Rücken. Regelmäßig bevor die Gartenarbeit angeht Tränen lachen weisste bescheid, Schätzelein Tränen lachenTränen lachen

pippa
pippa
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von pippa
als Antwort auf Roxanna vom 15.03.2019, 12:24:12

Ja, Roxy, leider habe ich auch „Rücken“, aber wenn ich den Horst sehe, ist alles vergessen.
Einfach herrlich, dieser HaPe. HerzHerzHerzHerzHerz

Chopra
Chopra
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Chopra
als Antwort auf Klara39 vom 15.03.2019, 10:23:37

Nun, liebe Klara, du zeigst uns eine alte Waschküchenordnung, ich das Equipment dazu Lachen

DSCI2292.JPG

DSCI2293.JPG

Grüße in den Ponyhof, Ursula
 

Anzeige

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi

wie erfinderisch waren da so einige Menschen in den angeblich unterentwickelten Ländern - schaut Euch mal das kleine Video dieses Bosnischen Mühlenbesitzers an, der für die leute im Dorf eine natürliche Waschmaschine baute, die nicht einmal Waschpulver braucht und in wenigen Minuten 5 schwere Decken oder Teppiche wäscht
 



und auch hier in Rumänien in den Maramurs
 


etwas ähnliches habe ich auch mal auf Oahu/Hawaii an einem Wasserfall gesehen, dort wäscht man angeblich schon seit der Zeit vor der Kolonialisierung so -  mit kontrollierter Wasserkraft in einem durch das Lava entstandenen riesigem Kessel. Ich wil sehen, ob ich davon noch irgendwo Bilder habe
RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi
ganz was anderes...das Bild schickte mir eine Freundin aus Ecuador :-)
Überschrift:
"Wir erlauben es nur, Familienmitgliedern mit in den Kreißsaal zu kommen!" ...
und ... da war er genau richtig ... ist das nicht schön :-)



PS ich hatte es einmal als Hebamme, dass der Hund der werdenen Mutter, ein Stafford Terrierer (die in den USA als Lieblingsfamilienhunde gelten) dabei war und der wurde sehr, sehr nervös, als seine besitzerin in den Presswehen schrieh und ich doch so dicht an ihr dran war.Da war mir doch etwas mulmig und die Mutter der jungen Frau ging das mit ihm nach draussen. Aber kurz danach, als babby auf der mama lag, da durfte er rein, leckte mir durchs Gesicht und schielte dann verzückt und andachtsvoll das neue Familienmitglied an..es war hinreisend
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf WoSchi vom 15.03.2019, 13:41:18

 Unsere "Waschfrauengespräche" passen heute so richtig toll zum Wetter, nur sitzen wir warm und im Trockenen. Aber es ist schon so, dass da Zeiten in Erinnerung kommen, die erst zeigen, welche rapiden Veränderungen wir miterlebt haben. Nicht krachend und schnell, sondern Stück um Stück kamen Erleichterungen vor allem für die Frauen, die ja gerade in diese Entwicklungen eingebunden waren. 

Ja, Roxy, da ist auch das Rückenproblem passend, denn jene Mühseligkeiten wurden ja auf dem Frauenrücken ausgefochten und - sind wir ehrlich - von Männern und ihrem Technikverständnis weitgehend gelöst. Damals! Heute heißt es oft: Selbst ist die Frau! Und sie kann es. Daumen hoch

@Chopra, Deine Waschküchensammlung ist umwerfend. Da fehlt nix! Und dann diese Wäschemangel, um den letzten Tropfen rauszupressen...!! Herrlich (in der Erinnerung) . 
Meine Mutter, wenn sie noch lebte, würde heute noch bei dem Anblick mit den Zähnen knirschen.Erschrocken

Eine solche Naturwaschmaschine habe ich Ende der 70er Jahre in Bulgarien gesehen, @WoSchi, das war echt beeindruckend. Sie gehörte zu einer Teppichwäscherei, wo nach der Knüpfarbeit überschüssige Farbe herausgespült wurde.

Was es doch im Rückblick nicht alles gab, wir können uns das nicht mehr so richtig vorstellen, denn damals war sehr viel Fantasie gefragt.

Was ist heute schon "Rücken"- gell, @Pippa und @Bruny? Da kommt so ein Tässchen Kaffee gerade recht  ...Luchs

@Weserstern @Roxanna 


 

essen-trinken-kaffee.jpg

,id=353f336a,b=lecker,w=610,cg=c.jpg

 
pippa
pippa
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von pippa
als Antwort auf luchs35 vom 15.03.2019, 14:48:15
Was für ein Foto!  @WoSchi

So eine bosnische Waschmaschine habe ich im letzten Jahr auch in Kroatien gesehen.
Sehr eindrucksvoll.

So etwas hätte ich in den 70gern gebraucht. Da musste ich die Wäsche noch in der Badewanne waschen. Da ich bereits als ganz junger Mensch „Rücken“ hatte, flossen ziemlich oft vor Schmerzen die Tränen, obwohl ich mir immer ein dickes Kissen vor die Wanne legte um drauf zu knien.

Den Kaffee habe ich ganz allein ausgetrunken. Den Kuchen dürft ihr essen.  Pippa

Anzeige