Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von weserstern
als Antwort auf CharlotteSusanne vom 28.04.2019, 10:09:04

Heute mal Sonntagsmusik zum Thema  Zwinkern
 


 



 LG - weserstern  ( bis später )
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf weserstern vom 28.04.2019, 10:55:04

Was ist denn heute los: Musikalische Küsse bis zum abwinken oder Wetterfrust wie bei mir Erschrocken? Aber bei mir geht es nun kurz zum Enkel-Geburtstag. Er wird 22 , da ist Schluss mit Kinderspielen, der "Ernst des Lebens" klopft da schon kräftig an. 
Über Nässe will ich mich nicht beklagen, die Natur hat den Regen  nötig - heute ist der 3.Tag, an dem es ohne Unterbrechung sanft von oben rieselt.

Bis später wieder...Luchs  

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf luchs35 vom 28.04.2019, 11:44:29
Nach sternchens musikalischer Kuss-Parade Kuss jetzt mal ein Gedichtchen über den Kuss. Es gibt unzählige. Von Heinrich Heine sehr, sehr viele, aber nun stelle ich mal dieses ein, in dem sehr genau erklärt wird, was ein Kuss ist Zwinkern

 
Was ist ein Kuß?


Ein Wunder, ein Geheimnis ist der Kuß;
Denn wie des Morgenlandes Weisen sangen,
Die Lippe küßt, wohin das Herz sich neigt;
Ehrfurcht die Hände, Sklavendienst das Kleid,
Die Freundschaft auf die Wangen; auf die Stirne
Küßt tröstend Mitgefühl; doch auf die Lippen
Drückt Liebe ihren Kuß, wildloderndes
Verlangen auf das müd' geschloss'ne Auge,
Und Sehnsucht haucht ihn seufzend in die Luft:
Noch mehr! Ein Kuß ist das, was ihr ihn schätzt;
Nichts, wenn ihr scherzt, und wenn ihr's ernst meint, alles;
Er kühlt und glüht; er fragt und er gibt Antwort,
Er heilt und er vergiftet, trennt und bindet;
Er kann versöhnen und entzweien, kann
Vor Wonne töten, und kann Tote wecken.
Und mehr noch, mehr! Was könnte nicht ein Kuß?


Friedrich Halm


Luchs küsst ganz sicher ihren Enkel zum Geburtstag Lächeln.


Roxanna 

Anzeige

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf luchs35 vom 28.04.2019, 11:44:29

eine Stunde strahlte die Sonne am Morgen, nun aber regnet es sich wieder ein und es fällt wie Bindfäden vom Himmel - für den Wald rund herum und für alle Pflanzen und Tiere freut mich das sehr, denn die Trockenheit ist schon sehr beängstigend. An meinem Spazierweg auf einer ungeschützten Anhöhe stehen ca. 20 Fichten, die schon im letzten jahr sehr traurig aussahen und in diesem Jahr ist da keine einzige grüne Nadel mehr dran. Demnächst wird man sie alle fällen.
Auch die Frühlingswiesen waren noch gar nicht so richtig grün - aber so langsam wird es hoffentlich.

Kontrollanruf habe ich auch schon getätigt :-) Allen Kindern geht es gut , sie sind gestern wie die Äffchen geklettert und waren wohl ganz schön mutig - nur gut, dass ich nicht dabei war, ich hätte mir wohl vor Angst ins Hemd gemacht ... so ist das soch immer: Man selbst traut sich alles zu - aber wenn die kleinen Enkel da was machen (wobei sie durch Klettergeschirr und erfahrene Helfer in der Kletterhalle mehrfach abgesichert sind) dann ist die Sorge gross. Ich kann nur ahnen, wie schlimm es meiner Mutter wohl manches mal gegangen ist, wenn wir Mädels mal wieder auf einen Baum geklettert sind, von dem wir uns dann nicht wieder herunter trauten, weil es so hoch war ... einmal kam die Feuerwehr, um uns da herunterzuholen und unten stand Muttchen und schlug sich die Hände über dem Kopf zusammen ... lol..und wir waren NICHT angeschnallt.

Heute sind sie beim Kinderfest und ganz ehrlich bin ich froh, denn ich bin doch noch etwas wackelig mit meiner neuen Hüfte und würde nur ungern mit Krücken auf ein Kinderfest gehen. Nenenene ... schön die Übungen machen und die obligartorischen 1000 Schritte tun  - so über den Tag verteilt - und den Sonntag und seine angenehme Ruhe geniessen :-)

Euch allen einen schönen  Tag - heute gibt es bei mir einen leckeren Muschmasch aus klein geschnittenen Radieschen, knackig angebratenen Spargelenden, Babyspinat mit einer Sauce aus Creme Fresh , einem Schuss Weisswein und Kräutern und kurzen Makkaroni

old_go
old_go
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von old_go
als Antwort auf WoSchi vom 28.04.2019, 12:25:42
Grüß euch alle!

Mein schlägt heut' nicht,wie es soll,
mal setzt es aus,mal rast's wie doll...…

damit es fliegt mir nicht davon
bind ich es an wie 'nen Luftballon


Hab gelesen,was ihr macht, esst oder tut
und das find' ich wirklich richtig gut!

Ich verzieh mich jetzt heimlich und leise
in die Waagerechte,glaub,das ist weise.

Wünsch euch noch viele frohe Stunden,
bis der Sonntag unbezwungen

in den Montag übergeht
und ihr die Arbeit wieder seht
Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Majorie
als Antwort auf WoSchi vom 28.04.2019, 12:25:42
Kannst Du mir nicht etwas von Deinem 'Muschmasch' ruberschicken, WoSchi?
     Bei uns ist es erst mittag und das Supper ist hier von 17-18 Uhr. Waere also noch frueh genug.
     Hoert sich fuer mich sehr schmackhaft an was Du da zusammenbraust, und ich habe heute
     absolut keine Lust zum Kochen.
Das Wetter ist schoen und ich fahre lieber ans Meer, bepackt mit einem superdicken Sandwich.
Ich hoffe, dass mir beim Essen von diesem Ding der Kiefer nicht auseinanderbricht. War garnicht
so einfach am Anfang, dieses can. Spezial-Sandwich zu essen ohne krachenden Kiefer und
einer leckeren Sauce, die ueber das Kinn auf die Kleidung tropfte.
     Wird alles jetzt aus frischen und nicht fettigen Zutaten hergestellt und ist nicht mehr als
    'Fastfood' zu bezeichnen.
Trotzdem waere mir Dein 'Muschmasch' lieber. Schicke mir bitte die Reste - ich zahle fuer die
Sendung - okay?  Danke! Zwinkern
"So long", Ruth

DSC01646.JPGmeine 'Herrentorte' - die habe ich gestern noch in einem Anfall von Backlust fertiggebracht -
obschon nicht ganz einfach mit einem Arm (der andere war verbrannt)-. Ist leider schon halb
verspeist und die andere Haelfte aufgeteilt. Ihr bekommt reichlich von der naechsten. Versprochen!

Anzeige

Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Majorie
als Antwort auf old_go vom 28.04.2019, 13:29:39
Hallo Gudrun, versuch's mal mit einem gutschmeckenden heissen Tee und einem mittelpraechtigen
Schuss amerik. Whiskey reingekippt.
     Dann in die Waagerechte, schlafen wie ein Murmeltier und frisch und munter wieder aufwachen
     fuer neue 'Ereignisse'.
Ist jetzt kein Joke - ich selbst erlebe auch hin und wieder diese sog. 'Herzsensationen' und kann mir
damit prima ueber die Runden helfen.

'Whatever' , Du wirst schon wissen wie Du wieder in die Senkrechte kommst. Mach' weiter - Du wirst
noch gebraucht - bist  'ein starkes Weib'!

Hoffe, bald wieder von Dir zu lesen und alles, alles Liebe von Ruth-
zu Dir und in die gesamte 'Runde'!

DSC02614.JPG
Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Majorie
als Antwort auf Klara39 vom 28.04.2019, 09:55:56
Schoenen Sonntag Klara,
aber wasch' Deine Hand die Du kuesst zuvor mit 'Aloe Vera' Duftseife - dann macht's mehr SpassLachen.
"So long" und  GLG,  Ruth

funpot0000176610.jpg
Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Majorie
als Antwort auf Heddy vom 27.04.2019, 18:23:14
Hallo Heddy,
aus der Ferne moechte ich Dir ganz liebe Gruesse schicken. Ich weiss wie schwer es ist,
mit einer Behinderung fertigzuwerden und trotzdem zu versuchen auf den Beinen zu bleiben.
       Es gibt doch jetzt so viele Neuigkeiten re. der Augenerkrankungen. Sie kommen aus den USA.
       Hast Du keine Moeglichkeit Deinen Arzt zu bitten, mal Erkundigungen einzuholen?
       Er koennte sich doch auch mit der Mayo-Klinik in Verbindung setzen - alle Aerzte aus aller
       Welt haben diese Moeglichkeit.
Gib' nicht auf - kaempfe weiter - es tut mir so sehr leid; ist zwar ein Trost aber leider auch keine
Hilfe - ich weiss-.
       Vergessen wird Dich hier sicherlich Niemand - wenn Du wiederkommst bist Du immer wieder
       willkommen - vergiss' das nicht.
Alles, alles Gute fuer Dich, und da ist immer wieder ein Licht am Ende des Tunnels - glaube mir,
ich war so oft verzweifelt nachdem ich einen Unfall nach dem anderen verursachte, seitdem mein
Mann verstarb, und immer wieder kam von irgendwoher Hilfe und es geht wieder aufwaerts.

"So long" und liebe Gruesse von Ruth.

DSC07485.JPG
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Roxanna vom 28.04.2019, 12:03:46
So, mein Enkel, Roxy, ist jetzt abgeküsst,
das hat er doch sooo sehr vermisst. Zwinkern
Nun fahren mein 4 Männer zum Chinesen,
das war es für heute wieder gewesen.

Mein Appetit will einfach nicht mehr kommen,
sonst hätten sie mich mitgenommen.
Mir liegen wohl noch die Ostereier im Magen,
aber darüber möchte ich gar nicht erst klagen. 

@Woschi, nicht mal Dein Muschmasch kann mich reizen,
mit jedem Bissen bin ich heute am geizen,
und Deine Kinder sind sicher auch wieder zuhause,
müde und zufrieden von dieser Kinderfest-Sause. 

Mit Deinem Spezial-Sandwitch hattest Du sicher keine Not, 
und mit dem Kiefer,@Majorie, ist auch alles im Lot?
Nun ist vermutlich die leckere Herrentorte dran,
schade, dass ich da nicht grapschen kann. Verwirrt

@Old_Go lass Dein Herz nicht fliegen,
es würde doch nur Flugangst kriegen,
auf der Waagerechten kommt es zur Ruh',
und Du hörst ihm einfach nur zu Errötet...Luchs

Anzeige