Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Seija vom 09.05.2019, 19:15:16

@Seija, ich denke , heute sind alle auf der Suche nach der verlorenen Socke- es ist schließlich ihr Ehrentag


Socken-672x372.jpg
 Heute findet anlässlich des Gedenkens an die verlorenen Partner einzelner Socken der "Tag der verlorenen Socke" statt. Das Problem ist vielen Menschen bekannt: eine Schublade voller Strümpfe und Socken, von denen einige keinen Partner mehr haben. Der Grund des Verschwindens einzelner Socken gehört bis heute zu den ungeklärten Mysterien der Welt. (Kleiner Kalender)

 
 
Das ist des Rätsels Lösung, Seija, oder hast Du noch alle Socken im Schrank ? Lachen

Aber darben musst Du nicht - ich habe noch ein Häppchen für Dich gefunden ...Luchs

chunks-4125516_1280.jpg
Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Bruny
als Antwort auf heide † vom 09.05.2019, 18:48:44

Ich habe es ja versprochen und darum kommt nun ein kleiner virtueller Spaziergang durch einen Teil Orihuelas. Fällt euch dabei was auf?

Meine Bummeltante wollte sich unaufgefordert Zugang zu einer Wohnung verschaffen Erschrocken

1852EB5A-33AA-44A1-8CFC-19787D8669C2.jpeg
Mitgefangen, mitgehangen wollte ich dabei nicht sein und ging weiter

FD22E0E9-7E48-4C6A-9B82-74F324C94A4C.jpeg
Dabei wurde ich allerdings von einem Hund mißtrauisch beobachtet

8E81053E-78CA-43DD-9719-C6F134338D4F.jpeg
Und hier kommen wir zum Ende der typischen Altstadtgasse mit dem Rio Seguro

197F8B23-33C3-4212-95D0-76894CD6AAF4.jpeg

Und hier geht es zum Marktplatz

65E38E95-520D-4FC7-91DA-F994F0375712.jpeg
Geht die Runde mit viel Schwung,
den Kranken wünsche ich gute Besserung
und Luchsi für dich lassen wir den Spaziergang stehen,
bald kannst du bestimmt wieder besser sehen Rose
Bruny

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Bruny vom 09.05.2019, 19:42:59

Denkste, Bruny, neugierig wie ich nun mal bin, folge ich Dir sofort. Das lass ich mir doch nicht entgehenZwinkern.
Wenn die Hochhäuser nicht wären, würde ich meinen, dass es ein typisches spanische Städtchen ist, in dem  man sich bestimmt wohlfühlen kann, und das tust Du ja. Aber deine "Pampa" ist wohl außerhalb, zumindest würde hier Morena keine Hasen jagen. Oder ?Lachen...Luchs

 


Anzeige

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Bruny vom 09.05.2019, 19:42:59
schöne Aufnahmen, ein wenig habe ich noch wieder erkannt ... ichwar in den 70ernmal dort - aber ein bisschen modrner wie auf den alten Aufnahmen war es da schon :-)
Schau mal. was ich gefunden habe




Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Bruny
als Antwort auf WoSchi vom 09.05.2019, 19:54:54

Meinetwegen hätte es auch gerne so bleiben können @WoSchi, ich mag Hochhäuser nicht so besonders, aber die Stadt kann sich nur nach oben hin ausweiten, da sie von Bergen umgeben ist.

@Luchsi , gleich wenn man aus der Stadt heraus ist, fängt die ländliche Pampa an und auch Morena hat damit schon Bekanntschaft gemacht.

Aber eure Blicke wollte ich eigentlich auf das Foto mit der Tür und meiner Bekannten, oder den Hund usw. lenken. Nichts davon ist real, außer meiner Bekannten Tränen lachen - die ist sehr real, nein das sind bedruckte Leinwände und damit sind die Häuser „verziert“. Das macht diese Altstadtgasse besonders liebenswürdig und sieht absolut echt aus. 

 

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Bruny vom 09.05.2019, 19:42:59

und weil Du so einige Erinnerungen in mir wach gerufen hast an die zeit, in derich zwischen Granada, Elche, Murcia und Valencia unterwegs war ...un homenage a tu tierra querida ...eine kleine hommage an Deine geliebte spanische Heimat liebe Bruny -ich hoffe, den anderen gefällt der kleine musikalische Ausflug  auch
 


 


und natürlich la Tuna ...diese ist von der Landwirtschaftlichen Hochschule in Orihuela .. ich finde es schön, dass diese Tradition der Tuna, das sind singende Student4enverbindungen, die sich früher mit ihren Auftritten den Lebensunterhalt verdienten, auch heute noch gepflegt wird.
 
und noch ein Gute-Nacht-Lied, wie es unterm Balkon der Angebeteten gesungen wurde :-)
 

Anzeige

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Bruny vom 09.05.2019, 20:03:54

uich wollter schon fragen, mit was Du denn die Bilder bearbeitet hast, weil das doch alles ein wenig zweidimensional aussah :-)

Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Majorie
als Antwort auf Bruny vom 09.05.2019, 18:44:15
Hi Bruny, musst Du unbedingt erwaehnen dass Du 7x Treppen gestiegen bist?
Ich platze vor Selbstmitleid, da ich noch nicht einmal eine einzige Stufe schaffe momentan.
Habe meine demolierten Beine immer mit beiden Armen unterstuetzt und es ging fantastisch.
Nun geht's - oder besser gesagt geht's nicht- nur mit einem Arm, der eh ueberlastet ist.
Fuer mich war Unabhaengigkeit immer und immer Nummer eins auf meinem Lebensplan,
und nun sage ich andauernd "thank you", da irgendjemand anrennt um mir zu helfen bei allem was
ich tue.
So wunderbar das ist , und die Menschen hier helfen immerzu bei den kleinsten Kleinigkeiten,
aber fuer mich ist es schwer zu akzeptieren.
Nun ja, ist sicherlich lediglich gewoehnungsbeduerftig und 'last not least' werd' ich's packen.
OMG- wenn ich die Voegelchen vor meinen Fenstern in den Birken sehe habe ich nur einen einzigen
Wunsch, und der ist 'Fliegen zu koennen', aber nicht in einem 'Flieger' - davon habe ich genug.
Wie schoen muss es sein, selbst fliegen zu koennen.
Aber Schluss mit meiner phil. Anwandlung - mein Freund kommt gleich und wir fahren ans Meer.
Zumindest aus dem Autofenster heraus kann ich noch meine Fotos machen.
"So long" , Ruth

EAGLE BALD JANUARY 23 2009 07213.jpgSie werden z.Zt. gefuettert von den Farmern und kommen zu Hunderten zu den Futterplaetzen.



 
Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Bruny
als Antwort auf WoSchi vom 09.05.2019, 20:32:03

@WoSchi, ich bin zwar nicht in Orihuela geboren, liebe aber diese kleine Stadt mit seinen liebenswürdigen Einwohnern. Danke für dieses Video und so wirklich viel hat sich nicht geändert, außer dass die Häuser höher geworden sind und der Fluß deutlich weniger Wasser hat.

Es geben sich alle viel Mühe damit sich die Stadtviertel von ihrer schönsten Seite präsentieren. Und gerade diese kleinen Altstadtgassen überzeugen durch ihren Charme, wöhrend außerhalb der Verkehr tobt und die Straßen meistens verstopft sind.

Danke für die Bilder die du herausgesucht hast. Ich habe mich sehr darüber gefreut.
Bruny Daumen hoch

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Bruny vom 09.05.2019, 21:04:21

na, dass DU dort nicht geboren bist, weiss ich doch .. aber irgendwie ist es doch Deine Heimat geworden, oder? Ich bin ja der Meinung, man kann mehrere Heimaten haben -  aber eben nur ein Zuhause :-)


Anzeige