Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi

oh mannomann ist das ein Wetter, wenigstens gab es heute früh am Morgen ein kleines Gewitter und einen angenehmen Regen, aber über Tag wurde es doch wieder sehr warm und mein Kater Bela ist immer noch nicht wieder aufgetaucht, ich bin so traurig.

Trotzdem wünsche ich Euch einen schönen Abend

 

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf WoSchi vom 01.07.2019, 19:34:42

Nanu, jetzt hat es mal fix geklappt!  Woschi, wenn Bela seinen Sommertrieb irgendwo in einer Scahttenecke genießt, kannst du mit 5-7 Tagen mindesten rechnen, bis er wieder auftaucht - meine Katerfahrung Zwinkern.
Heute Nachmittag sah es mal kurz nach Gewitter aus - nix war's , manchmal ein bisschen Lüftchen, das hoffen lässt, denn am Mttwoch gibt es laut Schweizer Wetterbericht nur noch 23 Grad in unserer Gegend. 

Mal abwarten - aber einige kühle Stunden würden dem Kreislauf gut tun. 

Falls ich nicht mehr reinkomme, wünsche ich allen einen angenehmen Abend und eine schlafbare Nacht Errötet..Luchs 

Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Klara39
als Antwort auf luchs35 vom 01.07.2019, 19:48:35
DSC08994.JPG
Es ist einfach zu zeitaufwendig hier in den ST zu kommen
und die einzelnen Funktionen zu aktivieren, deshalb
stell ich Euch noch eine farbenfrohe Blumenschale hier ein
und empfehle mich mit guten Wünschen für eine ruhige
kühle Nacht!
Bis morgen!
Schlaft gut wünscht
Klara

 

Anzeige

CharlotteSusanne
CharlotteSusanne
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von CharlotteSusanne
als Antwort auf Klara39 vom 01.07.2019, 20:29:52

Fast wäre mein Geduldsfaden gerissen, aber jetzt hab ich`s doch noch geschafft !
Mit einem Gruß an Euch alle
wünscht Euch einen schönen Abend
Charlie
 

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf CharlotteSusanne vom 01.07.2019, 20:38:25
Danke, liebe Charlie für den Lacher am Abend. Klara wunderschön deine Blümchen. Ich "sause" auch nochmal schnell durch den PH um euch einen schönen restlichen Abend und später eine gute Nacht zu wünschen. Spaß macht es im Moment keinen, man kann nur hoffen, dass es keine längere Geschichte wird. Dann müssen wir den Ponyhof nach außen verlagern Tränen lachen.

Wir haben hier zwar keine Irene, aber er singt so schön Gute Nacht Lachen


 

Roxanna
RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi

auch wenn das hieer heute ein Krampf ist mit der Technik ist - (oder sollte etwa Trump, die Dixiklo-Partei oder irgendein Geheimdienst den Server sabotieren ...hahahaha)
zum Gute Nacht - Gruss muss es reichen, sonst hätt ich heute ja nur gejammert. Aber ich bin immer noch beunruhigt und werde auch heute Nacht wieder nicht schlafen und alle Fenster offrn lassen .. mein schöner Bela ..
Auch das Möpschen machte heute Kummer, denn wir waren beim Tierarzt zum Nachimpfen - jetzt hat sie wieder 1 Jahr Ruhe - und der Doc stellte in einem Ohr eine fiese Entzündung fest. Nu muss ich mal ein paar Tage dröppeln, kneten und ausputzen und wenns Freitag nicht besser geht, dann muss Antibiotika ran.
Aber Paulinchen und Rambo sind putzmunter - wenn man das so von einem Katzentier sagen kann, das 23 Stunden am Tag schläft :-)

Paulinchen und ich essen heute Abend noch einmal Erdbeeren - sie pur mit nem Kleckschen Sahne und ich in Cointreau mit ein bissel Eis, Rosesekt und einem grossen Klecks Sahne :-)

Wir schauen gemeinsam auf ARTE einen Film von dem fabelhaften serbischen Regisseurs Emir Kusturica "Time of the Gypsies" ... wie immer herrliche, kantige Typen und eine spannende Erzählung. Ich mag diese Geschichten, die so nichts mit dem üblichen US Serien, Hollywoodschionken oder langweilig doofen deutschen Filmen zu tun hat

arte schreibt

Der junge Perhan lebt mit seiner Großmutter und seiner gehbehinderten Schwester in einem serbischen Dorf. Als er das Mädchen seiner Träume Azra nicht heiraten darf, da er der uneheliche und arme Sohn eines slowenischen Soldaten ist, hält ihn nichts mehr in seiner Heimat. Während einer Feier trifft Perhan auf den Anführer einer kriminellen Bande. Ahmed verspricht dem Jungen einen Krankenhausaufenthalt für seine Schwester und ein eigenes Haus, sobald er genug für die Bande gearbeitet habe. Perhan willigt ein und beschließt, die Gruppe Kleinkrimineller nach Mailand zu begleiten, um dort Geld zu verdienen. Anfänglich versucht er es auf ehrliche Weise; da er allerdings von der Bande ausgenutzt und bestohlen wird, beginnt er, in die Häuser der Stadt einzubrechen und als Zuhälter zu arbeiten. Nach einiger Zeit wird der erwachsen werdende Perhan von der Bande zurück in sein Heimatdorf geschickt, um für sie billige Arbeiter zu besorgen. Dort angekommen, erkennt er den Ort fast nicht wieder. Er trifft auf Azra, die angeblich von ihm schwanger ist. Perhan, der ihren Worten nicht glaubt, heiratet sie unter der Bedingung, das Kind gleich nach der Geburt wegzugeben. Vom Anführer der Bande belogen und betrogen, erfährt Perhan, dass seine kranke Schwester in den Straßen Italiens bettelt und niemals in ein Krankenhaus gebracht wurde. Er schwört, Rache zu nehmen …


hier kann man ihn in der mediathek sehen
 

Anzeige

Tine1948
Tine1948
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Tine1948
als Antwort auf luchs35 vom 01.07.2019, 19:48:35

Jetzt hab ich schon geargwöhnt, entweder Roxy oder Luchsie hätte 'unser' schönes Gewitter geklaut,
nach meinen Berechnungen hätte es sich zwischen Freiburg und dem Bodensee auch hier aufgebaut.
Doch wenn es Freiburg ganz und gar eigennützig behält  - und es nie bei Luchsie angekommen
Dann haben die Freiburger (na wer wohnt denn da noch so???) es einfach nur für sich genommen!!
ärgerlich.pngTine:......
kein Gewitter, keine Abkühlung, ist ja schlimmer als ein paar Stunden ohne unseren ST,
aber der bockige Datenkanal macht, dass ich die Freund*innen nicht seh , und das tut auch weh.

 

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Tine1948 vom 01.07.2019, 23:19:51

ätsch, ich hier in der Eifel habe auch was davon geklaut! Die 10 Minuten Regen waren herrlich - davon könnten wir hier mehr haben. So könnte es jeden Morgen für eine Stunde sein. Ich mache jetzt meinen Thermovorhang mehrfach täglich komplett nass und so ist es im Zimmer etwas erträglicher.

Heute bin ich hier gar nicht satt geworden und das Angebot an Drinks war auch eher bescheiden, was ist passiert? :-)

ich überlass Euch für heute noch eine kleine Orchideenballerina und sage gute Nacht


 

weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von weserstern

Moin moin zusammen,

wir hatten gestern, ganz in unserer Nähe ein ein trauriges Ereignis. Als ich am frühen Nachmittag den Pool für die Lütten vorbereitet habe, konnte ich einen Hubschrauber beobachten der im Tiefflug über unser Feld flog.

Kurze Zeit später ist er in der Nachbargemeinde am Waldrand in einem Feld abgestürzt. Sämtliche Feuerwehren waren sofort im Einsatz.  Die Hubschrauber der Bundeswehr aus Bückeburg kreisten lange über dem Absturzgebiet. Das ganze Gebiet wurde gleich durch die Feldjäger abgeriegelt.

Später habe ich dann in den Nachrichten gehört, dass die junge Pilotin den Absturz nicht überlebt hat und ihr Fluglehrer schwer verletzt wurde.

Die ganzen Rettungsmannschaften waren noch stundenlang im Einsatz.

weserstern


 

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von schorsch
als Antwort auf old_go vom 01.07.2019, 12:17:33

....und ob du es nun glaubst oder nicht: Ich kann in diesem Rhythmus sogar noch summen und gleichzeitig mit der Zunge den Takt dazu schnalzen! (;-))


Anzeige