Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Seija
Seija
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Seija
Lieber @youngster - ganz herzlich gratuliere ich Dir und wünsche Dir alles Gute!!!
Seija
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf WoSchi vom 02.09.2019, 15:04:34
Jetzt, Woschi, weiß ich endlich, was Maränen sind,
nun komm ich zum essen von Ränken geschwind.
ich kann nur von Muränen  berichten,
die tat ich vor langer Zeit mal sichten. Erschrocken

Appetit haben sie nicht gerade erweckt,
sie haben sich aber auch schnell versteckt.
Na gut, die Maräne ist also ein feiner Fisch,
der käme mir gerne auf den Mittagstisch. 

Zum Abend Rührei mit schwarzem Brot,
nach der Eissschlemmerei tut das dann not. 
Meinem Pankreas ist das zum Glück wurscht,
Hauptsache, es gibt auch was gegen den Durscht.

Und zu meinem großen Entzücken
kann ich auch auf allerlei Kuchen blicken. Daumen hoch
Der Tag ist gerettet, der Abend dann auch,
wir speisen ganz friedlich wie es im PH der Brauch....Luchs
 
 
il_794xN.1570772883_bkkk.jpg
 

 
 
 
weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von weserstern
Chopra hatte ja gerade meine Heimatstadt besucht--

da habe ich mal in meinem Archiv für euch gesucht Zwinkern.

Zuerst unser Wappen - der Stadt Hameln

Wappen neu.png es zeigt  die Münsterkirche  oder St. Bonifatius  , dazu noch einen Mühlstein, denn Hameln war die Stadt mit vielen Mühlen, in denen bis vor einigen Jahren auch noch Korn gemahlen wurde.

Pfortmühle.JPG Rechts im Hintergrund ist die alte Pfortmühle -- dort wird auch heute noch durch das Weserwasser Strom erzeugt.   Jetzt ist die Stadtbücherei dort beheimatet.

Aber wir haben ja nicht nur alte Fachwerkbauen, sondern Hameln ist auch Stadt der  Weserrenaissance,
viele Gebäude hier wurden mit dem Sandstein aus Obernkirchen errichtet .

Diesen Sandstein findet man sogar heute noch  im -- Weißen Haus - in den USA.

Hochzeitshaus 131.JPG
das Hochzeitshaus

128.JPG das Glockenspiel am HochzeitshausMarktplatz 130.JPG der Marktplatz mit der Marktkirche -- dort wird jeden Sonntag bis in den September rein - das Rattenfängerspiel von ehrenamtlichen Spielern aufgeführt .
Museum 118.JPG  so sah der " Bursche" aus-- er steht sogar vor dem Museum --
1 Münster.JPG  meine Zwinkern Kirche  die Münsterkirche " St Bonifatiuns " in unserem Stadtviertel --  ( ist auch auf dem Wappen abgebildet -- sie soll an einer flachen Furt durch die Weser von den Mönchen errichtet worden  sein und damit zur Gründung der Stadt beigetragen haben.

Rattenkrug.JPG
noch ein sehr altes Sandsteingebäude, in dem man auch heute noch sehr gut essen kann --

Platte 127.JPG
diese Paltte befindet sich in der Fußgängerzone  und zeigt die alten Stadtgrenzen der Stadt Hameln auf.

Sie waren kreisförmig angelegt , mit den jeweiligen Stadttoren - noch heute weisen die historischen Straßennamen auf diese alten Tore hin.

Soo nun aber genug Geschichte -- wieder zurück ins reale Leben Zwinkern haben morgen eine OP, mal sehen wann ich mich wieder melden kann.

Lg in die Runde -- weserstern

 

Anzeige

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf luchs35 vom 02.09.2019, 16:59:42
Der sieht ja so beleidigt aus,
beim Anblick packt mich kalter Graus Erschrocken,
als käme er aus dem Gruselkabinett,
aussehn tut er wirklich nicht nett.

Ich esse gerne und öfter Fisch,
aber so einer käme mir nicht auf den Tisch. Tränen lachen
Beleidigte Fische esse ich nicht,
ist denn kein anderer in Sicht? Zwinkern

Na gut, dann lange ich beim Kuchen zu,
dann hat die liebe Seele ihre Ruh.
Für Kaffee ist es schon zu spät,
meine Welt war heute ein wenig verdreht.

 

Ehe ich wieder verschwinde, will ich mich den Geburtstagswünschen für @Youngster anschließen. Alles Gute für dein neues Lebensjahr, vor allem Gesundheit und noch viele schöne Reisen.

Roxanna


 
Tine1948
Tine1948
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Tine1948
Mit Herzchen und  auf leisen Sohlen
hat sich Majorie in den PH gestohlen.
Welcome back Majorie, my dear,
sei uns Herzlich willkommen hier.
Ich freue mich schon auf die Zeiten
wo du einen Beitrag kannst bestreiten,
zum Erzählen wie's dir bislang ergangen,
dann müssen wir nicht mehr länger bangen.

Umarmungpng.png

Alles Liebe von der Tine
 
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Roxanna vom 02.09.2019, 18:41:10
 Ja, Roxy,  das ist ein Blobfisch, der den Meeresboden des Südwestpazifiks bewohnt und zu den vom Aussterben bedrohten Tieren gehört. Über ihn ist nicht viel bekannt, denn er lebt in Tiefen, wo kein Mensch normal hinkommen kann. Käme er in die Höhe, wäre es sein Tod, da er den Druckunterschied nicht überleben würde. Deshalb ist über ihn nur sehr wenig bekannt. 
Ein zierliches Tierchen ist er mit seinen fast 10 kg Gewicht bei einer Länge von 70 cm nicht gerade, und über seine Schönheit lässt sich streiten Verliebt.
Nun stell Deine verkehrte Welt wieder gerade und hab noch mit Klaus und Klaus einen zufriedenen Abend. Ich werde mir jetzt mal @Weserstern 's Stadt ansehen ...Luchs

Einen lieben Gruß an @Majorie schließe ich noch mit ein, denn - liebe Ruth - wir hoffen alle, dass es aufwärts geht Daumen hoch ...



 

Anzeige

Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Majorie
HALLO liebe ST-ler - besonders die Ponyhoefler,

hatte vor ein paar Tagen eine Nachricht hier eingestellt - sie ist im Nirwana verschwunden.

Danke fuer's Daumendruecken - bin in meinem Appartement und versuche, wieder zu Kraeften
zu kommen. Geht langsam voran, und daher begnuege ich mich damit, im ST - spez.im Ponyhof -
zu lesen und Herzchen zu verschenken.

Denjenigen, die mir eine liebe PN sandten, danke ich hiermit ganz herzlich.

Ich hoffe und denke, dass ich baldigst wieder einigermassen fit bin.
Seid Alle ganz herzlich gegruesst aus der Ferne,
Ruth

birds at pond sept 16 2006 (3)24.jpgein kleiner Teich in unserer Anlage.....
Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Majorie
als Antwort auf weserstern vom 02.09.2019, 18:38:27
Herrliche Erinnerungen Weserstern - war vor 50J. mit meinem Mann dort und erinnere mich gerne
an diese interessante Kulturstadt und die schoene Zeit.

Danke fuers Einbringen und liebe Gruesse,
Ruth

FEEDER MAY 30 200515.jpg
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf weserstern vom 02.09.2019, 18:38:27

 Das ist lieb von @Chopra, dass sie uns Hameln präsentiert, Deine Heimatstadt also, Sternchen. Von dieser Stadt weiß ich so gut wie gar nichts- außer das da ein "Rattenfänger" zuhause sein soll!  Die Mühlen haben einen neuen Sinn bekommen und sind der modernen Zeit entgangen, wenn sie nicht Platz bieten konnten für andere Zwecke. Sogar eine gewisse Verwandtschaft mit dem Weißen Haus bringt der Sandstein zuwege. Sogar ein Hochzeitshaus gibt es - ob es wohl viel benutzt wird? Zumindest verfügt es über ein Glockenspiel, und die Marktkirche ist auch gleich nebenan.
Ein imposantes Gebäude ist auch Münsterkirche , also Deine, Sternchen, den wahrscheinlich hast Du manche Feierlichkeit dort begangen und dann beim WeinKropp ordentlich begossen. 
Interessant auch die Platte mit Hamelns Stadtgrenzen, ein Blick in die Vergangenheit und Gegenwart zugleich. 

Chopra hätte uns aber auch mal ihren Eindruck schildern und womöglich Appetit auf einen Besuch machen können.Zwinkern

Für die OP drücke ich Dir ( oder Stony) mal feste die Daumen Daumen hoch...Luchs


 
  

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf weserstern vom 02.09.2019, 18:38:27

Hallo Sternchen - erst einmal alles , alles Gute für die OP morgen - wir werden alle Daumen und Pfötchen drucken!
Beim Betrachten Deiner schönen Fotos aus Hameln bin ich in Gedanken auf Reisen gewesen - ich habe ja ab und zu kleine Gruppen von Army Angehörigen, die gerne durch Deutschland reisen und ich begleite sie dann, organisiere vor Ort die Stadtführer , das Programm bzw die Reiseroute und die Hotels sind immer vorgegeben und Betten gebucht, Nach Hameln führte uns dann einmal eine Reise auf der eutschen Märchenstrasse, Die Amerikaner lieben das und von Hameln und Umgebung zum Thema Märchen waren sie fasziniert. Natüelich empfing uns in Hameln der Rattenfänger persönlich - ein tolles Kostüm hatte der hübsche junge Mann und er verstand es, die Gäste aus den USA mit seinen Erzählungen sehr zum Lachen zu bringen - das war unvergesslich. Gewohnt haben wir damals nue 2 Nächte im Schlosshotel Münchhausen, etwas ausserhalb, wie hiess de Ort gleich ... aber das Hotel, die Zimmer und das AMbiente...das war Märchenhaft. EIn Abendessen war im Rattenkeller oder so ähnlich, sehr zünftig. Aber Ratten haben wir keine eine gesehen :-)

Euch allenm nun gute Nacht , der Finne schläft schon und ich höre von da hinten vierstimmiges Schnarchen ... seine Möpschen liegen drum erum, aber meinSchnitzelchen ist mir treu, die gute Seele  . wir sind nochnicht müde, sagen aber gute Nacht


Anzeige