Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

CharlotteSusanne
CharlotteSusanne
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von CharlotteSusanne
als Antwort auf Jil vom 14.09.2019, 14:54:38

Liebe Jil, ich glaube, nicht nur hier im Ponyhof, sondern überall im ST wird an Bruny gedacht,
deshalb ist Dein Mitgefühl hier doch ganz normal. Ich habe von Bruny eine Tel.Nr., die
ständig besetzt ist. Man muß befürchten, daß dort die ganze Infrastruktur und eben auch
die Telefonleitungen nicht intakt sind.
Charlie
 

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Jil vom 14.09.2019, 14:54:38

Hallo Jil und alle, die sich sorgen um Bruny -  ich versuchte bisher auch vergebens, sie irgendwie zu erreichen und will es mal auf FB versuchen, da gibt es k´ja so eine "Ich bin in Sicherheit" Funktion, wo ma unter den Katastrophenorten nach Freunden und Verwandten suchen kann. Wenn ich was finde, gebe ich sofort Bescheid
 

Malinda
Malinda
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Malinda
als Antwort auf Tine1948 vom 14.09.2019, 14:51:07

Ihr Lieben,

bevor Bruny sich nicht gemeldet hat, kann mich auch der köstlichste Kuchen nicht erfreuen .(Trotzdem ein Lob den Landfrauen!)
Ich sitze auf dem Balkon in der Sonne und kann mich nicht auf mein Buch konzentieren. 
Luchsi beschrieb es schon: die Erde im Campo wird wie Beton sein. Ich hoffe inständig, dass sie nur  vorsorglich vom Strom abgeschnitten ist!!!

Mareike, der Link lässt wirklich Böses ahnen und mein Herz klopt jetzt schneller.

Auch wenn ich an Dich, liebe Old-Go und Yamo denke! Bleib stark! Rose

Was kommt, muss ausgestanden werden.

Gerade habe ich Rasen gemäht. Vielleicht das letzte Mal in diesem Jahr? Überhaupt habe ich noch nie so wenig mähen müssen, selbst im vergangenen trockenen Jahr war es häufiger. Aber da habe ich auch gesprengt, was ich nicht mehr machen werde.

Ach Sternchen, Du kannst Pullover stricken? Ich leider nur Socken. Aber ich denke schon an den dunklen Winter und wie ich die Zeit überstehe und habe echt überlegt, Pullover zu stricken. Leider gibt es nicht viele Anleitungen in meiner Größe und die Muster finde ich auch nicht prickelnd. Aber ich werde schon etwas finden. 

Bis dann
Malinda



 


Anzeige

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von pschroed
als Antwort auf CharlotteSusanne vom 14.09.2019, 15:06:01

Es ist schon heavy was dort an Wassermassen zusammengekommen ist, ich hoffe auch dass Bruny nicht betroffen ist, bzw. sich in Sicherheit befindet, bei solchen Wassermassen fällt jegliche Kommunikation aus. Phil.

Jil
Jil
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Jil
als Antwort auf pschroed vom 14.09.2019, 15:16:33

Bruny hat ja beschrieben, wo sie lebt.
Und da muss es fürchterlich sein zurzeit. LG Jil
Unwetter Südspanien

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf WoSchi vom 14.09.2019, 15:00:23
Mir scheint, Freitag, der 13., hat noch heftige Nachwirkungen - und dazu noch Vollmond, mein besonderer "Liebling!"  
Unsere Sorgen um Bruny und die Menschen und Tiere um sie herum werden immer größer, @Jil, da keiner von uns sie trotz aller Bemühungen erreichen konnte. Ich habe durch die spanische Reportage aus Orihuela die schlimmen Bilder im Kopf, was nicht gerade beruhigt, vor allem, weil ja auch noch kein Ende dieser klimatischen Katastrophe angesagt ist. 

Und nun kommst Du , Woschi, auch noch mit dieser bösen Nachricht über unser aller "Schnitzelchen" , aber das ist wohl noch mal gut abgegangen, und zum Glück war Dein Finne rechtzeitig aus Brüssel zurück. 
Hast wenigstens Du noch eine gute Nachricht über Deinen Gesundheitszustand? Du musstest doch auch zum Test, wenn ich mich recht erinnere. Hoffentlich kann Dein Finne noch ein wenig bleiben! ...Luchs



 

Anzeige

Malinda
Malinda
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Malinda
als Antwort auf Malinda vom 14.09.2019, 15:13:44

Ach Du Schreck! Liebe Woschi, welche Hiobsbotschaft bringst Du und denn da?! Gott, welche Aufregung, die sich aber jetzt hoffentlich in Wohlgefallen auflöst!
Ich liebe Dein Schnitzelchen! In Ostfriesland hatte ich so ein Schätzchen in der Nachbarschaft und das hatte mich adoptiert. Wenn ich das Foto gefunden habe, stelle ich es mal ein. 
Bis vor einigen Jahren hatte ich eine Spinnenphobie und brauchte nur etwas von Spinnenbissen zu lesen und war einer Ohnmacht nahe. So schlimm ist es zum Glück nicht mehr, bin aber erschüttert.
Alles Gute für Dich und Schnitzelchen!!!!!!
Malinda
 

Mareike
Mareike
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Mareike
als Antwort auf WoSchi vom 14.09.2019, 15:00:23

Oweia
das sind bange Stunden!
Mir ist´s vor einigen Jahren selber mal passiert, dass eine Wespe mich in die Zunge stach.
Das führte auch zu einer Nacht auf der Intensivstation.
Zum Glück haben bei mir damals hohe Gaben von Cortison geholfen.
Seitdem machen Wespen mich immer sehr nervös.

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Jil vom 14.09.2019, 15:21:40

Bis zu 300 Liter sind pro Quadratmeter gefallen.

old_go
old_go
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von old_go
als Antwort auf WoSchi vom 14.09.2019, 15:00:23
O,dieser Wahnsinnsschreck,liebe Mare-Woschi!

Freu,freu,dass die Kleine alles gut überstanden hat!

Schade,dass du nicht mit nach London fliegen kannst,aber,ich würde meinen Hund auch nicht alleine lassen nach dieser Op!

Alles,alles Gute dem armen Schnuffelchen

ruft old_go

mal eben zu euch rüber

Anzeige