Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von weserstern
als Antwort auf Seija vom 02.12.2019, 18:23:16

Ach Seija,

grad habe ich die frohe Botschaft nun vernommen, Lena hat auch beim Wettbewerb des Vorlesens  gewonnen.

Da bin ich ja gespannt, wie es dann weitergeht. 😉

Ich hoffe, es ist nicht zu eitel , dies weiter zu verbreiten ,  doch wir freuen uns sehr über dieses Ergebnis.

LG weserstern

old_go
old_go
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von old_go
als Antwort auf weserstern vom 02.12.2019, 17:39:03
Bin ja sehr gespannt,wie die Geschichte endet!

Es gehört Mut dazu,sich "klein" zaubern zu lassen.und im Stillen kann man sich schon sorgen,ob "Pfiffkus " das kleine Mädchen so lieb gewonnen hat,dass er es für immer in seiner kleinen Welt haben möchte.

Weil er aber "Pfiffikus"heißt,hoffe ich auf ein fröhliches Ende!

old_go



 
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf weserstern vom 02.12.2019, 19:56:10
Dann gratuliere ich mal Lena, die sicher ganz stolz ist - und ich meine zu Recht. Wer weiß, ob Du in einigen Jahren nicht mal in einem von Lena geschriebenen Buch lesen darfst 😊..Luchs

Anzeige

Seija
Seija
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Seija
als Antwort auf weserstern vom 02.12.2019, 19:56:10
....aber Sternchen, da freuen wir uns doch mit!
Wenn Du von Deinen Lütten erzählst, wird einem ganz warm ums Herz!
Seija
weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von weserstern
als Antwort auf luchs35 vom 02.12.2019, 20:05:09

Ja Luchs,

da habe ich mir auch schon so meine Gedanken gemacht,  😂  ich hoffe, dass ich diese Zeit noch erleben darf, wie die Lütten ihren Weg in diese Welt gehen.

Deshalb versuche ich hier in  unserem kleine Dorf  und auch in der Stadt,  die Zukunft für die nächste Generation zu bewahren und  mitzugestalten.

Das ist zwar auch mit allerhand Arbeit verbunden,  doch wenn es passt bin ich gerne bei euch allen auf dem Ponyhof hier.


Liebe Grüße zur Nacht in die ganze Runde -- weserstern

 

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf weserstern vom 02.12.2019, 20:21:53
a-1001-ideen-fa-1-4-r-weihnachtsgestecke-zum-basteln-wreaths-adventskranz-selber-mit-kugeln-adventsgestecke-aus-naturmaterialien-eine-kerze-in-der-mitte-auf-braunem-hintergrund-se.jpg

Es ist Advent
ein Lichtlein brennt 
und Luchs jetzt pennt

 Gute Nacht 

Anzeige

Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Klara39
als Antwort auf luchs35 vom 02.12.2019, 22:12:35
DSC02702.JPG
Gerade eben bin ich von der Chorprobe nachhause gekommen-
Jetzt bin ich zu müde und es wird nichts mehr unternommen.
Was hier alles Schönes losgewesen,
werde ich morgen nachlesen!

Ich wünsche allen gute Ruh
und mach den Laptop wieder zu!
Schlaft schön
wünscht
Klara
Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Majorie vom 02.12.2019, 17:53:51

Danke für deine Geburtstagsgrüße liebe @Majorie, über die ich mich sehr gefreut habe.
Leider ist es in Spanien nicht warm, es regnet und es ist mit 13° kalt, für mich wenigstens 💦🌨💨.
Liebe Grüße fliegen zu dir
Bruny 

weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von weserstern
als Antwort auf Bruny vom 02.12.2019, 22:27:38

Moin moin zusammen Ponyhof,

hier kommt zu früher Stunde  datt Frühstück aus dem Dorf, denn ich muss heute nach Hannover fort.

5 Tisch -1.jpg
und für euch der Rest der Geschichte

weserstern


Als wir bei Pfiffikus waren, staunte ich sehr über seine niedlichen Möbel. Er besaß ein Mossbettchen, einen Eicheltisch und viele andere außergewöhnliche Möbel. „Und, wie findest du es hier?“, fragte er mich stolz. „Wunderschön“, antwortete ich. „Komm, wir  trinken eine Tasse Tee“, sagte Pfiffikus.

Und als wir dann so beim Tee saßen und uns unterhielten, schenkte der liebenswürdige Elf mir auf einmal eine Kette. „Hier, das ist eine Weihnachtskristallkette, genau wie ich sie habe. Sie ist eine Erinnerung an unsere Freundschaft und dieses weihnachtliche Abenteuer.  Außerdem können wir uns mit dieser Kette jederzeit rufen und uns selbst in die Weihnachts- oder Menschenwelt schicken.  Du musst nur die Kette berühren und dir ganz fest wünschen, dass du in der Weihnachts- oder Menschenwelt bist, je nachdem, wo du gerade hinmöchtest.  Schade nur, dass ich meine Kette nicht bei meinem Schneesturmmissgeschick dabei hatte! Sonst wäre es ein Kinderspiel gewesen, wieder in meine Welt zu kommen. Aber naja, sonst hätten wir uns auch nie kennengelernt,“ sagte Pfiffikus lächelnd.

Dann brachte er mich nach draußen. Wir verabschiedten uns noch einmal herzlich und anschließend schnipste er mit den Fingern, sodass ich meine normale Größe wieder erhielt. Nun winkten Pfiffikus und ich uns noch einmal zu und ich rief:“ Ich komme wieder!“ Zuletzt schaute ich mich noch einmal in der Weihnachtswelt um, hielt meine Kristallkette fest und wünschte mir, wieder in der Menschenwelt zu sein.

Ungefähr fünf Meter hinter dem Portal kam ich heraus. Zum Glück sah der Troll mich nicht, weil  ich weit genug entfernt war. Erst jetzt merkte ich, dass gar kein Schneesturm mehr wehte, sondern dieser sich in ein leichtes Gestöber verwandelt hatte.  Ich flüsterte noch einmal durch die Weihnachtsluft: „Frohe Weihnachten, Pfiffikus, frohe Weihnachten!“ Plötzlich blinkte und blitzte meine Kristallkette und ich hörte Pfiffikus‘ Stimme sagen: „Frohe Weihnachten, Lena!“ Ein Lächeln huschte über mein Gesicht. Dann lief ich nach Hause, aber eins war mir klar. Ich werde Pfiffikus besuchen und dieses weihnachtliche Abenteuer nie wieder vergessen.

 

Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Klara39
als Antwort auf weserstern vom 03.12.2019, 06:22:05
DSC04675.JPG(Mein Optiker in Gotha schmückt im Advent sein Schaufenster immer sehr schön -
da kann ich nicht vorrübergehn...)

Guten Morgen,
danke Sternchen für Frühstück und spannende Geschichte!
So nimmt der Tag einen positiven Anlauf.
(Die Geschichte speichere ich mir und hebe sie für später auf,
dann kann ich sie nochmal in Ruhe lesen
und denken, ich wär dabei gewesen!)

Schnee haben wir hier noch nicht,
dafür fällt der Nieselregen ganz dicht.
Meine Freundin will heute mit mir in die nächste Stadt,
weil´s hier keine Sparkasse mehr hat.

Außerdem wollen wir in die Diakonie, warme Sachen spenden,
sie sind dort in guten Händen.
Dann noch ein Einkauf von Backzutaten,
dass die Weihnachtplätzchen gut geraten.

Sicher habt Ihr auch alle viel zu tun,
deshalb lass ich die Tastatur erstmal ruhn.
Wünsche allen einen entspannten Tag
und bin später wieder da!

Klara

Anzeige