Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Seija
Seija
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Seija
als Antwort auf Klara39 vom 08.12.2019, 18:56:06
Liebe Klara,
ich kann gut verstehen, dass Du traurig bist. Abschied nehmen ist schwer, auch wenn es für den Menschen, den wir liebhaben eine Erlösung ist.
Lassen wir die Kerze brennen für alle, die vorausgegangen sind.
Seija
Seija
Seija
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Seija
als Antwort auf Seija vom 08.12.2019, 19:20:17
Guten Morgen zusammen - schlaft ihr noch alle???
Aber es gibt Frühstück in jedem Falle.
Seija

Margareta35
Margareta35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Margareta35
als Antwort auf Seija vom 09.12.2019, 08:00:09

In den Ponyhof ein fröhliches guten Morgen,
wünsche einen Wochenanfang ohne Kummer und Sorgen.
Habe heute leider wenig Zeit,
Termine mich beherrschen weit und breit.💅

Margareta

 

Anzeige

Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Klara39
als Antwort auf Seija vom 09.12.2019, 08:00:09
DSC02718.JPG
Guten Morgen!
Nein, liebe Seija, ich bin schon wach -
auch wenn das Aufstehen verbunden ist mit weh und ach!
Danke für das Frühstück, das ist immer sehr bequem
und zum Tagesbeginn äußerst angenehm!

Margareta hat schon wieder frühe Termine und ist unterwegs!
Ich hoffe, es sind alles angenehme und erfreuliche...
Das Wetter lädt ja heute auch wieder nicht zum Rausgehen ein,
aber was sein muss, das muss sein.

Viel Neues ist bis heute morgen nicht passiert,
was Euch eventuell interessiert.
Ich freue mich nur jeden Tag, dass über mir wieder Ruhe ist,
seitdem der neue Mieter eingezogen ist.
Hoffentlich bleibt es so,
da wäre ich sehr froh!

Ich wünsche Euch einen schönen neuen Tag,
der an keiner Stelle wird zur Plag`!!
Klara
weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von weserstern
als Antwort auf Klara39 vom 09.12.2019, 09:27:02

Moin moin zusammen,

danke für datt   Frühstück  , grüße euch mit einem Lied vom heutigen Geburtstagskind

 



LG in die Runde --  bis später
old_go
old_go
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von old_go
als Antwort auf weserstern vom 09.12.2019, 10:00:51
Hallole,ihr Lieben! Ich hoffe,es geht euch gut,
denn sonst nehm ich gleich wieder meinen Hut 

und kletter ein wenig weiter
auf meiner --nur noch--kurzen Lebensleiter.

Keine Angst,es kommt kein Jammern(!!)
werd mich nicht an Wehwechen klammern😢

das hilft nämlich überhaupt und gar nixxxxxx 😵
hab' heute gehandelt,einfach,ganz fix:

vor einiger Zeit hat es im Haus nebenan gebrannt,
die Feuerwehr---ne,kam nicht angerannt--

aber war in Windeseile hier,
mit 2 Löschwagen,Notarztwagen...kein Pläsier..

es brannte eine lange Zeit immer wieder...
keiner sang da noch Weihnachtslieder!!

Der Nachbar,ein immer freundlicher Mann,
hatte Rauchvergiftung ...und dann

kam er ins "Diak" nach ...sag ich nich....
da isser noch immer.....'s ist fürchterlich!

Seit Monaten hab ich die Verwaltungs "leute" gemahnt,
dass hier sich möglicherweise anbahnt 

ein Unglück,weil dieser so gebildete Mann
nicht mehr alleine leben kann!

Er muss ja nicht gleich unter "curatell"...
aber geschehen müßte wirklich ganz schnell,

dass er im Pflegebereich untergebracht würde,
mit ärztlicher Hilfe gibt's da keine Hürde!!

Es scheint mir-das ist nicht nach zu vollzieh'n-
auch hier hört man lieber "kassenklingeln"

als rechtzeitig helfend einzugreifen.......
nada,niente,..nix dergleichen😨

Eine Nachbarin,selber gar nicht gesund,
macht nur ganz leise mal auf ihren Mund....

kümmerte sich liebevoll um den Mann,
kochte für ihn  und pflegte  auch dann

seine kleine Wohnung und ihn auch,
wie es unter Freunden so Brauch.

Um 20 Uhr ging sie von ihm weg,
Ohrstöpsel nahm sie zum Zweck

um schlafen zu können...hörte kein Tatütata
und ahnte nicht,was Schlimmes geschah!

Traurig und sorgenvoll sitzt sie zu Haus,
doch hier macht sich niemand gar nichts draus..........

....die Hauptsache ist,dass die Kasse stimmt...
wie mich das immer wieder  ergrimmt !

"Unternehmen Menschlichkeit"------
ach,das ist wirklich unendlich weit.......

da müßte ja irgendwer ohne Salair,
...das finden die hier offensichtlich nicht fair...

mal etwas Mitgefühl walten lassen......
in diesem Sinn sag ich nur:hoch die Tassen😲  

Natürlich kann ich sowas nicht überseh'n
hab ausgekundschaftet,wo finde ich den,

der keine Angehörigen mehr hat....
und fahre dann morgen in diese Stadt

damit seine Feundin,hilflos und allein
kann zum B'süchle kann bei ihm sein.

old_go







 

Anzeige

Seija
Seija
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Seija
als Antwort auf old_go vom 09.12.2019, 13:13:00
Liebe old_go, Du bist immer für andere da,
das finde ich einfach wunderbar.
Bruni und Luchsi waren lange nicht mehr hier,
ich mich für den Grund schon interessier....
Ich hoffe, sie mischen hier bald wieder munter mit,
alles andere ist doch shit.
Ich bin den ganzen Tag in der Stadt rumgelaufen,
um Geschenke einzukaufen.
Für mich ist ausruhen nun angesagt,
den Schnäppchen bin ich lange genug nachgejagt.
Seija



 
Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Majorie
Hallo Ihr Alle,
gerade las ich das Folgende:

funpot0000441307.jpg
Ist das wirklich an dem? - Kann ich nicht glauben.
'So long', Majorie
weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von weserstern
als Antwort auf Majorie vom 09.12.2019, 17:57:36
Hallo Ihr Alle,
gerade las ich das Folgende:

funpot0000441307.jpg

 
Nee nee Majorie,

datt war früher ganz anders,  hier gab es nur 10 Pfennig,    😉für ein kleines Eis
Eistüte5.gif

wenn wir , mit dem vollgefüllten Handwagen nach getaner Gartenarbeit aus unserem Garten kamen, der am anderen Ende der Stadt lag .

Am Dampferanleger an der Weserbrücke stand immer ein Eiswagen und unsere Oma ließ sich dann  "erweichen"  und spendierte uns ein Eis.  Datt waren damals gerade 20 Pfennig  für uns.

Die 5 DM gab es zu Weihnachten mal zusätzlich auf datt Sparkonto der Enkel und datt war's .😂

Zustecken kann ich meiner Oma leider nix mehr , denn sie wurde gerade im Dezember, als ich am 12.12. 12 Jahre alt wurde, beerdigt . Doch ich habe viel von ihr gelernt -- wenn wir so in ihrem Bettchen kuschelten 💓

LG weserstern
weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von weserstern
als Antwort auf Seija vom 09.12.2019, 17:28:18
Liebe old_go, Du bist immer für andere da,
das finde ich einfach wunderbar.
Bruni und Luchsi waren lange nicht mehr hier,
ich mich für den Grund schon interessier....
Ich hoffe, sie mischen hier bald wieder munter mit,
alles andere ist doch shit.
Ich bin den ganzen Tag in der Stadt rumgelaufen,
um Geschenke einzukaufen.
Für mich ist ausruhen nun angesagt,
den Schnäppchen bin ich lange genug nachgejagt.
Seija



 
Ich finde es auch ganz toll, watt old-go noch alles so schafft,  da ist sie unermütlichlich in ihrer Kraft, setzt sich für alles und jedes ein,  watt sie selbst findet nicht so fein.

Nee also ich bin mit meinem " Hochzeitsgeschenk " heute durch die Stadt gelaufen, wir waren aber nix einkaufen. 😂

Nein, es ging  wieder zum Doc mal fort ,  es wurden gespiegelt alle Ort.  Der Doc hat alles für gut befunden , nun kann er mal wieder gemütlich bei uns sitzen und wir müssen nicht vor Sorgen schwitzen.

  Bis dahin weserstern

 

Anzeige