Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Bruny
als Antwort auf luchs35 vom 27.01.2020, 08:40:33

Na gut, dann komme ich mal angekrochen
habe das Frühstück nämlich schon gerochen.
Allerdings liege ich noch in meinem Bett,
denn da ist es so kuschlig warm und nett.
Meinen Kaffee bekam ich schon an mein Bett serviert,
ansonsten ist bis jetzt noch nichts passiert 🤗.
Morena tobt draußen schon herum,
dass Männe den Frühsport mit ihr macht, finde ich gar nicht dumm.
So kann ich die ruhige Zeit voll genießen
und niemand kann sie mir verdrießen.
Ich wünsche euch einen Tag voll Sonne ☀️und Wärme,
die genießen wir wohl alle gerne.
Bruny

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf old_go vom 27.01.2020, 08:49:11



Ja, old_Go, die Woche fängt für mich fröhlich an,
weil ich die strahlende Sonne sehen kann.
Deshalb mache ich mich zum Einkauf bereit,
und danach bin ich für die Hausarbeit bereit.

Auch für Klagen habe ich keinen Grund,
denn noch immer zeigt sich das Leben bunt.
ich sorge jeden Tag für ein bisschen Freude,
und das mach ich deshalb auch heute 😊...Luchs

@Bruny, Du bist auch liegend noch flink an mir vorbei gerannt - und jetzt komm mal in die Hufe.
 
5277800_0.jpg
 

 
Seija
Seija
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Seija
als Antwort auf luchs35 vom 27.01.2020, 08:56:06
Guten Morgen will ich Euch sagen
auch bei mir gibt es nichts zu klagen.
Will gleich im Haushalt etwas tun,
hab keine Zeit mich auszuruhn.
Heute nachmittag wartet Tommy auf mich,
er freut sich immer ganz fürchterlich.
LG Seija


Anzeige

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi

Ich schau auch mal schnell vorbei,
sag euch allen huten Morgen,
Jetzt esse ich erst einmal ein Brötchen mit Butter und ein weiches Ei,
trink nen rieeesigen Capucchino und mach mir keine Sorgen,
denn der Doc meint heute, das Schlimmste sei vorbei.
Alle Werte im grünen Bereich und die Pillen versorgen
mich bestens und werden weiter geschluckt.
Da kann ich zufrieden sein, da wird nicht gemuckt.
Ich sitze hier noch im Coffeeshop, es regnet und stürmt
gleich kommt mein Chauffeur und bringt mich heim,
da kommt dann meinSchnitzelchen angestürmt.
Heute bin ich nicht die einzige, die mit Mundschutz herumrennt,
so streut man keine Viren und bleibz hoffentlich auch von ihnen getrennt :-)

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Bruny
als Antwort auf WoSchi vom 27.01.2020, 10:37:57

Apropos Viren aus dem fernen chinesischen Land,
sie kommen auch zu uns, das ist wohl bekannt.
Im Februar, zur Messe in Amsterdam
kommen viele Menschen an
und ich glaube nicht, dass man sich ausreichend schützen kann.
Die Welt ist ein kleines Dorf geworden,
auf dem Marktplatz tummelt sich West/Ost/Süd und auch der Norden.
@WoSchi, dass du auf dem Weg der Besserung bist
ist für dich ein Glück, aber das weißt du ja gewiss 😉.
Bruny
 

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Bruny vom 27.01.2020, 10:54:59
@Woschi, ich wünsche Dir viel "Mensch-ärgere-dich -nicht",
dann kommt bald wieder das frohe Lachen in Dein Gesicht. 
Sicher spüren wohl Schnitzelchen und die Katzenschar,
dass nun alles wieder gut wird, so wie es früher war. 👍

Die neuen Viren geben uns doch zu sehr denken,
wir sollten verstärkt unser Augenmerk darauf lenken,
denn wir  älteren Semester sind ein leichte Beute,
aber das wissen wir ja bestimmt nicht erst heute. 

Bruny,  Du willst doch wohl nicht nach Amsterdam?
denn wenn Du Pech hast, bist Du dann übel dran.
Hoffen wir einfach mal für uns alle,
dass es keinen Viren bei uns gefalle. 👹...Luchs
 


  

 

Anzeige

Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Klara39
als Antwort auf luchs35 vom 27.01.2020, 12:38:57
DSC03503.JPG

Hallo in den Ponyhof,
ich komm heut erst spät und das ist doof.
Frühstück und Mittag sind lange vorbei,
aber es ist ja bald Kaffeezeit!

Ich hab heute schon früh die Gegend unsicher gemacht,
aber alle Verpflichtungen sind unter Dach und Fach.
Nun muss ich noch nach der Waschmaschine sehn
und dann schon wieder zum Kaffeetrinken gehn!

Wünsche den Kranken gute Besserung
und allen insgesamt einen schönen Nachmittag und Abend!

Klara
RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf luchs35 vom 27.01.2020, 12:38:57

@luchs35  @Bruny

die neuen Viren machen wirklich Sorge  und die Geschwindigkeit, mit der sich die Anzahl der Erkrankten in China vermehrt, ist geradezu beängstigend. Meine Freundin und ehem. Klassenkameradin, die heute in Tasmanien lebt, arbeitete mit ihrem Mann viel in China und war in den letzten 3 Jahren mehr in Qingdao als in Australien,. Vor ca 1,5 Jahren erkrankte sie nach der Rückkehr schwer und aus der vermuteten Grippe wurde schnell eine angenommene Lungenentzündung , ähnliche Verlauf wie jetzt bei dem neuen Virus - bei ihr wurde schliesslich eine sehr schwere Legionellose mit gleichzeitig verlaufender Sepsis diagnostiziert, sie lag viele Wochen im Koma und kämpfte um ihr Leben. Ihre Familie, ihre Freunde - wir alle fürchteten das Schlimmste und zum Glück geht es ihr heute wieder gut - beide werden im Leben nicht mehr nach China, haben ihr Büro und Wohnung dort aufgegeben und beobachten beängstigt die neue Entwicklung dieser neuen Viren. Ich weiss, hat beides nicht miteinander zu tun, aber da der krankheitsverlauf so sehr ähnelt, kann mn nur ahnen, was auf Infizierte zukommen kann. Wie es heisst, soll der Virus nach dem Verzehr von Kobras zum ersten Mal aufgetaucht sein..bei all dem Getier, was in China so gegessen wird, wundert es mich schon lange, dass nicht mehr Krankheiten ausbrechen dort ...Hoffen wir also, dass man das schnell in den Griff bekommt und keine Pandemie daraus wird.

Bela und Schnitzelchen sind ein Herz und eine Seele, sie liegen gerade auf der breiten Rückenlehne meines Sofas , bestaunen den Wahnsinnsregen und freuen sich wie ich, dass unsere Keksdose hohl und schön warm ist.

Heute gab es frischen Pansen und Lunge ... da wird draussen gegessen - aber es hat geschmeckt

 

nixe44
nixe44
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von nixe44
Wenn Sam guckt heute in den Ponyhof rein, die Geburtstagswünsche fehlen noch und dass

finde ich gar nicht fein.

Nachträglich noch alles Gute, ich hoffe Du liegst nicht im Bett und ziehst ´ne Schnute.

Gestern hatte ich wieder Tochters Hund und der trieb es mit mir ziemlich bunt.

Rannte kreuz und quer und schnüffeln gefiel ihm sehr. Er zog fürchterlich an der Leine, ich sagte Hündinnen sind hier keine.

Die einen können  und dürfen nicht, die anderen dürfen und können nicht aus fremden
Futternäpfen fressen. 😉

Ansonsten gibt es nicht viel Neues von mir zu berichten, jetzt gibt es Kaffee, darauf tue ich nicht verzichten.

Allen Angeschlagenen wünsche ich gute Besserung.

nixe

 
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf nixe44 vom 27.01.2020, 15:36:39
Hehe, Nixe, jetzt bist Du aber total verwirrt,
wo bist Du suchend denn bloß rumgeirrt? 😨
Für Sam gab es Glückwünsche in jeder Menge,
Du bist jene, die dabei nicht kam in die Gänge 😂.

Vor Schreck lässt der Gute sich nicht mehr blicken,
man müsste ihn mal in die Läufe zwicken,
denn hier wartet ungeduldig die Ponyhofschar 
auf ein Gläschen Schampus - wie es immer war😟....Luchs

 

Anzeige