Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi




und das Wichtigste:Ihr Armen!!
Schon nach 10 Uhr und immer noch kein Frühstück?
Da serviere ich Euch doch gleiche einen nahrhaften Brunch, bei dem wir alle gemütlich bis zur Teatime oder Nachmittagskaffee sitzen bleiben können, fröhlich vor uns hin mampfen und plaudern :-)
Bitte sehr





und das Wichtigste: leckere Luzerne für die Ponys hab ich auch dabei ...die lieben sie



Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Klara39
als Antwort auf WoSchi vom 22.03.2020, 10:10:15
DSC06615.JPG
Hallo in den Ponyhof,
stimmt, ohne Frühstück ist es doof,
deshalb für WoSchi doppelten Dank,
das macht uns Freude und wir bleiben schlank!

Das Pony hat so ein süßes Gesicht,
das lädt zum Streicheln ein - leider kann man das hier nicht!
Die Luzerne hab ich für Schwarzbrot gehalten,
aber ich gönn sie den Ponys - den Jungen und alten.

Heute nacht war es bitterkalt
und der Frost hat auf die Magnolienknospen geknallt.
Nachher gucke ich mal was übrig ist
und ärgere mich dann sicher über das, was nicht zu ändern ist!

Aber es gibt Schlimmeres und da müssen wir durch.
Ich wünsche ganz viel Mut und wenig bis keine Furcht!
Bis später
Klara


 
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
Das graue Wetter hat zu allem Übel gerade noch gefehlt- und affenkalt ist es zudem noch - ist auch egal, raus gehe ich sowieso nicht. Eigentlich würde ich am liebsten 24 Stunden am Tag schlafen- man kann ja alles übertreiben. Aber ich freue mich auch, wenn ich eure Nachrichten lese, dann weiß ich, bis jetzt ist noch alles ok, zumindest, was den Gesundheitszustand betrifft. 
 Auch alle Berufstätigen stehen unter Druck, denn nur einige können sich auf ein Homeoffice zurückziehen, die anderen müssen ran- sozusagen auf "gut Glück".  Und jene jüngeren Menschen, die freiwillig jene mit Einkäufen und Hilfeleistungen unterstützen, für die die Ansteckungsgefahr tödliche Folgen haben könnte, gebührt unser aller Dank.  Wir lernen nun im Alltag viele Menschen von einer ganz anderen Seite kennen - voller Hilfsbereitschaft und  Rücksichtnahme. 
Die Natur selbst hat ein Stoppschild aufgestellt, und wir bemerken auch unsere eigene Verhaltensweise. 
Kommt alle gut durch diese belastende Zeit ...Luchs 
 


 

Anzeige

old_go
old_go
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von old_go
als Antwort auf WoSchi vom 22.03.2020, 10:10:15
Danke,liebe WoSchi🌻

für das leckere Frühstück.
aber,ich mag gar nix....

mir ist schon seit Tagen so:

images (15).jpg
von innen mehr als von aussen....

mir fehlt mein Yamo so sehr😢

und dann wurde ich auch noch aus einem schönen Traum durchs Telefon gerissen:

nach der chorprobe.PNGissss schon so lange her,dass "mein Hannoveraner" und ich nach der Chorprobe so fröhlich gesüppelt haben und so weiter und so weiter....könnt ihr euch das vorstellen: 30,in Zahlen "Deißig"
Jahre...
und nun lebt er schon 7 Jahre nicht mehr....

wir haben uns so gut verstanden,sein trockener Humor schaffte es immer wieder,dass ich nicht lange verärgert sein konnte,
wenn er merkte,dass ich ganz still wurde (ganz schlimmes Zeichen,dass ich sauer war)
legte er sehr vorsichtig seinen Arm um meine Schulter und sagte leise: 
ärgerst du dich jetzt ?
und dabei grinste er so unverschämt verschmitzt,dass ich auch lachen musste.
...und alles war wieder gut...

habt alle einen schönen Sonntag

👵

 
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf old_go vom 22.03.2020, 10:43:12
achter-de-mur-cafe-brooks.jpg

 
Heute gibt es einfach nichts ,was mich erheitern kann,
irgendwie bin ich richtig "komisch" dran,
obwohl inzwischen die Sonne draußen lacht,
habe ich einfach dicht gemacht. 

Zum Kaffee servieren bin ich gerade noch zu gebrauchen,
aber sonst könnt ihr mich glatt in der Pfeife rauchen. 
Ich hoffe, ich habe den merkwürdigen Zustand bald überwunden,
dann ziehe ich hier mit Vergnügen wieder meine Runden...Luchs
Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Bruny
als Antwort auf luchs35 vom 22.03.2020, 15:20:09

Ein Tässchen Kaffe tut mir jetzt gut,
für alles andere fehlt mir der Mut.
Seit 2 Tagen schüttet es nun schon
und schon schwemmt es die ersten Felder davon 😢.
Meine „kleine Tochter“ schuftet rund um die Uhr,
als Heilerziehungspflegerin gerät sie langsam aus der Spur.
Und auch mit der „großen Tochter“ leide ich mit
dort verfolgt eine böse Krankheit ihren Mann bei jedem Schritt.
Bevor ich jetzt noch in eine Depression verfalle,
sage ich im Falle des Falles
erst einmal 👋
Bruny

 


Anzeige

weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von weserstern
als Antwort auf Bruny vom 22.03.2020, 15:40:30

Tja Bruny,

auch meine Schwiegertochter ist im KH bereit, deshalb habe ich ja die Enkelkinder hier,

aber was sich so einige für Gedanken machen auf den anderen Foren, datt kann ich als Realistin nicht nachvollziehen.

Auch in diesen, schweren Zeiten haben sich so einige mal wieder watt --um die Ohren -gehauen.

Das sind die Zeiten des-- Socialmedia --

Da bin ich froh,  hier mit euch allen ganz gemütlich auf dem Ponyhof zu sein.

Und denkt daran-- einfach mal  Pril under auch Spüli nehmen, denn datt Virus verträgt diese Mittel nicht, da diese Mittel die Hülle vom Virus zerstören. ( es entspannt ja das Wasser und auch die Fette )


Bleibt munter

weserstern

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Bruny vom 22.03.2020, 15:40:30
So- nun habe ich wieder die Haare schön,
dann wird es mir gleich besser geh'n . 
Und die kalte Dusche hinterher -
nun ist alles halb so schwer 😉.

Nun denk ich wieder an die Osterhasen,
die ja nun bald durch die Büsche rasen.
Bunte Eier strahlen uns dann an,
und wir fangen wieder zu lachen an.

Zum Glück bin ich auch gerne mit mir allein,
da kann der Virus so laut er will mal schrei'n,
Er kriegt mich nicht, da bin ich sicher ,
wenn er anklopft, antworte ich mit Gekicher.

Meiner ganzen Familie geht es noch gut,
das beruhigt auch mein unruhiges Blut.
Ich verscheuche nun alle dunklen Gedanken,
und hoffe, meine Zuversicht wird nicht wanken 👍....Luchs 

 
apple-blossoms-4181233__340.jpg

Wir lassen uns den Frühling nicht vermiesen,
wir schauen zu, wenn die Blüten sprießen !
Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Majorie
als Antwort auf Bruny vom 22.03.2020, 15:40:30

Tut mir sehr leid fuer Dich Bruny - die eigene Angst und Unsicherheit wird nun auch noch 'getoppt'
durch die Sorgen re. Deiner Familie.

Ich moechte hier keine Phrasen dreschen und sagen "das wird schon wieder etc".
Habe zu oft selbst erfahren, dass das rein garnichts bringt.
Du hast Morena an Deiner Seite; lege Deinen Kopf in ihr warmes, weiches Fell;
sie kennt den Grund;  ein gutes Mittel gegen evtl. aufkommende depressive Verstimmungen.

Schicke uns mal einen Karton mit den herrlichen, gesunden Fruechten die bei Dir dort wachsen,
rueber. Das Einzige an Fruechten was mir momentan hier schmeckt sind Bananen und Aepfel.

Aber das sollte momentan meine geringste Sorge sein.

"Take care of yourself", Majorie

Es_gibt_Tage.jpg





 
 
Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Majorie vom 22.03.2020, 18:01:37

Ich habe mich der Obrigkeit widersetzt
und bin mit Morena eine Runde draußen herumgehetzt.
Leider ist Morena jetzt vom Regen durchgeweicht
und ihr nasser alter Sockengeruch meine Nase erreicht 🥴,
kuscheln werden wir deswegen nicht,
weil dieser Geruch Bände spricht 🐕 😂.
Bruny


Anzeige