Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf pippa vom 08.04.2020, 12:47:31

..hab ich gemacht, liebe Pippa ... er will Dir noch was sagen .. aber das war so unanständig, das soll er Dir mal selbst sagen :-)))

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf diogenes vom 07.04.2020, 20:05:27

Hallo lieber Diogenes - wie schön, dass Du mal wieder aus dem Fass hier zu uns gefunden hat :-)
Die Matzenklösschensuppe gibts "offiziell" am Samstag bei uns -  und ich habe reichlich davon - da bist Du herzlich an den Tisch eingeladen. Eigentlich gibt es traditionell auch gebratenes oder gegrilltes Lamm, aber ich sehe hier auf dem nahen Hof jeden Tag die Lämmer und Zicklein hüpfen , da esse ich doch so ein kleines Wesen nicht - und die, die da hüpfen, werden zum Glück auch nicht geschlachtet.
Sehr gerne haben wir Ostern mit unseren griechischen Freunden auf Kreta gefeiert - es gab kaum einmal etwas Feierliches. Zuerst die Frauen und Mädchen in den Dörfern, die das symbolische Grab Jesu mit Blumen schmücken und dann die Prozession und am Samtag um Mitternacht dann der fröhliche Gottesdienst , wo alle Besucher, jung und alt, ihre Kerzen mitbringen und sie am Ende der Andacht an der Osterkerze, die der Pope in den Händen hält, entzünden,  "Christos anesti" rufen und dann wird sehr feierlich gesungen ..das berührt einen sehr, egal ob man Christ ist oder nicht .. wir standen immer ganz hinten und bekamen Gänsehaut .. und danach gehen alle heim oder fahren und dann ...dann wird gegessen :-) zuerst die "Magiritsa", die traditionelle Ostersuppe, die aus den Innereien des Lamms gekocht wird, das dann am Sonntag gegrillt wird .. mit frischem Dill und mit Zitrone...köstlich --- da sgefällt mir so in der griechischen Küche: sie essen von einem geschlachteten Tier so ziemlich alles ...

Ja und am Sonntag wird um den grillplatz im Freien herum gefeiert -  da kommen wirklich alle zusammen, selbst die Verwandten aus australien oder den USA reisen extra an, wenn sie irgendwie können ... und wer gerade vorbei kommt, der darf einfach mitessen und feiern ... da wird gegessen, getrunken, getanzt, gesungen...herrlich .. und in Israel feiert man ganz ähnluch Pessach -  was den Sonntag angeht :-)

Na, dieses Jahr wird sicher alles ein wenig anders sein, aber bald werden wir uns wieder daran erinnern, wie verhältnismässig gut wur durch diese momentane schlimme Zeit gekommen sind.


Chag Pessach kasher weSameach euch allen
Hoffen wir auf bessere Zeiten

pippa
pippa
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von pippa
als Antwort auf WoSchi vom 08.04.2020, 12:59:56

Ooooooo,

wie kann ein so unschuldiges Gesicht sich nur so etwas ausdenken. 😂

Pippa


Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf WoSchi vom 08.04.2020, 13:44:47
 Knuddel ihn noch mal von mir! Bela ist einfach hinreißend, Woschi, ich  wollte ,ich wäre an seiner Stelle und würde auch geknuddelt.
Osterfeste können wir uns abschminken in diesem Jahr, aber Ostersüppchen sind ja gestattet. Aber sonst wird es ein tristes Fest. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich irgendwann mal Ostern nicht im Kreise der ganzen Familie gefeiert hätte. 
Na gut, nun mache ich halt eine Erfahrung mehr, sofern nicht plötzlich eine Mundschutzclique vor der Tür steht 😄. 
@Pippa, so brav kann ich auch schauen 😌, meine Krallen ziehe ich dabei ein ..Luchs

IMG_2135.JPG

Zumindest  sitzt mal der Hase vor der Haustür 


 
 
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
8798943_XXL.jpg

Der Corona schafft es nicht, uns die Nachmittagskaffeerunde zu verbieten,
zumindest die Augen sollen sich satt sehen -  und dann an uns den Genuss weitergeben!
Margareta35
Margareta35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Margareta35
als Antwort auf luchs35 vom 08.04.2020, 17:01:26

Danke Luchs für Kaffee und Kuchen,
den Kalten Hund und Waffel tat ich versuchen.
Es schmeckte alles gut und es war um mich geschehen,
bis zum Abendbrot ( vielleicht von Weserstern ) werde ich weiter sehen.😊

Margareta

Anzeige

pippa
pippa
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von pippa
als Antwort auf luchs35 vom 08.04.2020, 14:53:28

 

 

@Pippa, so brav kann ich auch schauen 😌, meine Krallen ziehe ich dabei ein ..Luchs

Das glaube ich dir auf's Wort, denn das ist uns Frauen doch in die Wiege gelegt worden. 😉
Pippa
 
Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Majorie
als Antwort auf luchs35 vom 08.04.2020, 17:01:26
Koestlich liebe Luchs,

ich sehe Waffeln - seht zu, dass Ihr noch zumindest ein Herzchen mitbekommt, denn gleich sind alle
ganz verschwunden - ich warne Euch, ganz unumwunden.

Danke!

"Enjoy"!     Majorie

DSC05848.JPG
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Majorie vom 08.04.2020, 17:37:47
Nun werden wieder die Häuser und Gärten geschmückt- Vorbereitung auf die österlichen Feiertage. Da sieht man oft wahre Kunstwerke, und fleißige Hände basteln, malen, kombinieren bis kleine Schmuckstücke entstanden sind.
Aber auch Dichter widmeten dieser Zeit ihre Geschichten oder Verse.
Lassen wir mal Christian Morgenstern die Palmkätzchen würdigen: 

 
 
 
MH800_MW1000.jpg

Die Weidenkätzchen

Kätzchen ihr der Weide,
wie aus grauer Seide,
wie aus grauem Samt!
O ihr Silberkätzchen,
sagt mir doch, ihr Schätzchen,
sagt, woher ihr stammt.

Wollen´s gern dir sagen:
Wir sind ausgeschlagen
aus dem Weidenbaum,
haben winterüber
drin geschlafen, Lieber,
in tieftiefem Traum.

In dem dürren Baume
in tieftiefem Traume
habt geschlafen ihr?
In dem Holz, dem harten
war, ihr weichen, zarten,
euer Nachtquartier?

Musst dich recht besinnen:
Was da träumte drinnen,
waren wir noch nicht,
wie wir jetzt im Kleide
blüh´n von Samt und Seide
hell im Sonnenlicht.

Nur als wie Gedanken
lagen wir im schlanken
grauen Baumgeäst;
unsichtbare Geister,
die der Weltbaumeister
dort verweilen lässt.

Kätzchen ihr der Weide,
wie aus grauer Seide,
wie aus grauem Samt!
O ihr Silberkätzchen,
ja nun weiß, ihr Schätzchen,
ich, woher ihr stammt.
(Christian Morgenstern)
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf WoSchi vom 08.04.2020, 12:59:56
693713_1_Cats4.jpg

Ich weiß, warum Bela so müde ist. Er soll mal schauen, was er da angerichtet hat, bevor...naja...Luchs

Anzeige