Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Shenaya
Shenaya
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Shenaya







CharlotteSusanne
CharlotteSusanne
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von CharlotteSusanne
als Antwort auf Bruny vom 03.01.2018, 14:32:51

Hallo, Ihr Lieben,

Bruny, alles Gute ! Komm schnell wieder auf die Beine !
Auch Ihr anderen Geplagten alle !

Heute hab ich nur ganz wenig Zeit !
Hier macht sich nämlich alles zum "Abflug" bereit !



Zaunelemente und Gartentüren hat der Sturm schon ausgehebelt -
beinahe wäre mein Mann auch gleich mit davongesegelt.
Den Inhalt der gelben Tonne haben wir wieder eingesammelt
und haben alles verriegelt und verrammelt !

Nun müssen wir bloß noch unser Haus festhalten .........
aber ansonsten bleiben wir die alten !!!

Gute Besserung allen Kranken,
Ihr seid alle in meinen Gedanken !

Stürmische Grüße von
C.S. Charlie

Bitte, kann mal schnell jemand das da draußen abstellen ???????????????

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Shenaya vom 03.01.2018, 14:52:19

"Die Kartenspieler" von Paul Cezanne ...meint Luchs


Anzeige

Shenaya
Shenaya
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Shenaya
als Antwort auf luchs35 vom 03.01.2018, 15:56:15



GeschenkGeschenkGeschenk

Daumen hoch










schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von schorsch
 
Die Zukunft des Urwaldes liegt in Menschenhand.....

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Shenaya vom 03.01.2018, 16:29:43

Wie schön und ruhig im Orkan-freien Haus,
zum Glück musste ich da nicht hinaus. 
Es hat lange genug getost und getobt,
meine Pelzgäste haben auf dem Balkon Wiederstand geprobt.

Wie Du, Charlie, habe ich alles angebunden oder verrammelt,
sonst hätte ich nun wohl auch Müll eingesammelt,
doch nun ist das Tosen der Stille gewichen,
der Sturm hat sich nun einem Windchen angeglichen.

Doch die große Freude liegt in Brunys Wiederkehr,
Du lagst im Krankenhaus- und wir vermissten Dich sehr!
Beschreite schnell wieder den Gesundheitsweg, Daumen hoch
wir bauen Dir gerne dahin einen haltbaren Steg.

Ja, Shen, Cezanne war mir zwar sofort klar,
musste aber suchen, welches Bild es war. 
Und nun gebe ich mal wieder Ruhe,
indem ich Schorschs Petersilie in meinen Salat rein "tue"  Überrascht...Luchs  
 


Anzeige

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Zsuzsannaliliom
als Antwort auf Roxanna vom 03.01.2018, 10:15:24

Hallo an Alle!Errötet

Danke euch Roxanna und Shen für die Antwort. Ich wusste, dass Zitat von Johann Wolfgang von Goethe stammt. Wir haben uns damit auf unseren Deutschunterricht beschäftigt.  Ich war nur neugierig daran, wie populär dieses Zitat in „Deutschland“ ist. Es war interessant, dass wir verschiedene Meinungen über die Bedeutung hatten. Überrascht


 
Einen schönen Abend wünsche ich euch! Schneeflocke
Susi
Shenaya
Shenaya
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Shenaya



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von weserstern
als Antwort auf Shenaya vom 03.01.2018, 19:00:31

Ich wünsche allen hier eine sturmfreie Nacht ohne Schäden...

und grüße zum Abend mit einem Lied aus dem Norden
 


heute waren mal wieder die Lütten hier, wir hatten einen fröhlichen Spielenachmittag im Warmen...

doch gleich kommt ja der --- Taunus Krimi--- Teil 2 --- den schaue ich mir noch an...Zwinkern

Macht es gut... und bis die Tage... weserstern
Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf weserstern vom 03.01.2018, 20:11:53

Danke Sternchen für den Knut Kiesewetter. Den habe ich führer auch gerne gehört.

Ich bringe zum Abend nochmal ein Gemälde von August Macke
 

 
 

und dazu dieses Gedicht von Theodor Fontane

 
Trost

Tröste dich, die Stunden eilen,
Und was all dich drücken mag,
Auch die schlimmste kann nicht weilen,
Und es kommt ein andrer Tag.

In dem ew'gen Kommen, Schwinden,
Wie der Schmerz liegt auch das Glück,
Und auch heitre Bilder finden
Ihren Weg zu dir zurück.

Harre, hoffe. Nicht vergebens
zählest du der Stunden Schlag:
Wechsel ist das Los des Lebens,
Und - es kommt ein andrer Tag.


Ich wünsche euch einen schönen Abend und später eine gute Nacht

Roxanna

Anzeige