Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf WoSchi vom 12.04.2020, 12:07:41
Ja, das ist auch eine Erklärung der eher praktischen Art, Woschi,  aber die uralte Symbolik gefällt mir doch besser- sogar dass da ein Hase mit Körbchen auf dem Rücken bunte Eier verteilt 👍, was Kindern besonders anspricht und sie begeistert suchen lässt. So ändern sich im Laufe der Zeit die Bräuche, die immer an irgendwas gebunden sind, aber vor allem immer ein Spaß dahinter steckt.

Also los- bunte Eier suchen ...und ditschen...Luchs

 


 
JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf WoSchi vom 12.04.2020, 11:03:58

schorsch meint es oft, ohne dass man das gleich erkennt, sarkastisch.
Er mag halt keine smilies, setzt sich daher leicht Kritik aus.😶

old_go
old_go
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von old_go
als Antwort auf JuergenS vom 12.04.2020, 12:45:14
@heigl

das sehe ich ganz genau so!

Man sollte einfach gründlicher zwischen den Zeilen lesen können
und vor allem nicht alles persönlich nehmen!

Ganz sicher hat Schorsch nicht ahnen können und auch nicht gewollt,dass eine Missstimmung entsteht!

(...
auch,wenn ich gleich von allen Weibsen verhauen werde,denke ich ...
hat er nicht son kleines bischen Recht?)


easter-1238465__340.jpg
bin schon wech

Frau-im-Rollstuhl-300x355-1.gif

Anzeige

Mareike
Mareike
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Mareike
als Antwort auf luchs35 vom 12.04.2020, 12:24:44

Woschis Ausführungen bezüglich der "Sündhaftigkeit der Eier" sind mir so nicht bekannt, wohl in Bezug auf Fleisch. Weil man über Paarung der Fische keine Kenntnisse hatte, durfte Fisch an bestimmten Tagen gegessen werden ...
Nun zu heute:
Ich bin mit dem Iphone manchmal auf Kriegsfuss. Entweder meine Finger sind zu dick oder mein Blick zu schräg - wie auch immer, statt Häschensmiley schickte ich ein Kamel hinter meiner App her.
Nun haben meine Lieben die Osterdeko weggeräumt und das Krippenkamel aufgestellt! 😁

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf old_go vom 12.04.2020, 12:56:51
Ich hatte es auch als eben seine übliche etwas schräge Ironie gesehen, aber ich nehme sowieso nicht alles so tierisch ernst.

Aber jetzt ist das Kapitel abgeschlossen ...wir haben Ostern! OK? ..Luchs


IMG_2123 (2).JPG

 Ist er nicht schön ...eben als Trösterle bekommen ...
 
SamuelVimes
SamuelVimes
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von SamuelVimes

Frohe Ostern @all !
Auch hier ist dieses Jahr alles etwas anders.
Die katholische  Kirche hat "Ostertüten" verteilt -
mit (Zitat) "Dingen, die Sie brauchen um Ostern zu feiern".
Das "Ostereier suchen" im Garten ist ausgefallen -
dafür hat der kleine "Leo" (mit Hilfestellung der Eltern)
ein Bild für den Sam gemalt - ein echter Leonardo da Benrath !

IMG_20200412_131051.jpg
(Ja, ich weiss - fotografieren kann ich halt nicht)

Dafür für alle noch ein Lied aus 1979 (deutsche Version)
 


LG
Sam

 

Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Mareike vom 12.04.2020, 13:34:43
Lach,  Mareike, ist stelle mir gerade das Kamel im Osterkörbchen vor , also dann doch lieber einen Schokohasen! 😉
Aber die heuchlerische Sündhaftigkeit von tierischem Fleisch war eine Ausrede, damit vor allem die Mönche mit gutem Gewissen etwas zum Kauen hatten, denn für sie galt das Gebot der Fleischlosigkeit doch jeden Freitag - bezogen auf Karfreitag. Und das gilt noch bis heute, obwohl sie es nun besser wissen müssten. 
Luchs
Margareta35
Margareta35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Margareta35
als Antwort auf luchs35 vom 12.04.2020, 13:36:24
Komme eben von meinem kleinen Osterspaziergang zurück.
Es war herrlich in der Natur und die Gärten sind alle so schon bunt.
Habe eine Weile in der Sonne auf einer Gartenbank gesessen und dem melodischen Konzert der Vögel zugehört.
Getroffen habe ich Bewohner aus den Nebenhäusern mit denen ich mich - auf Abstand - eine Weile unterhalten habe.😄P1030948.JPG

Das Eierditschen habe ich nicht kennengelernt, obwohl ich in Süddeutschland aufgewachsen bin.

Margareta
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf SamuelVimes vom 12.04.2020, 13:49:11
Dir auch frohe Ostern,Sam, aber was waren denn nun die von der kath. Kirche verteilten Dinge, die man zum Ostern feiern braucht? 
Aber ich denke, der kleine Leonardo de Benrath  hat Dein Seelenleben mehr erfreut, tritt er doch sichtbar in die Fußstapfen des großen Leonardos. 👍...Luchs

(Wie hat der kleine Mann nur den hinreißenden Hasenkopf hinbekommen - ein Genie! 😉) 
Felix1941
Felix1941
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Felix1941

Hallo Ponyhof gut das ich schlecht höre ohne Hörgerät und auch schlecht sehe ohne meine richtige Brille auf der Nase so bekam ich sehr wenig mit von der heutigen Osterpredigt im Ponyhof , wünsche allen noch ein schönes und fröhliches Ausklingen des heurigen Osterfestes. 
Felix1941.


Anzeige