Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Seija vom 19.04.2020, 19:33:35
Guten Abend liebe Ponyhöfler,
ich hatte gestern Nacht auch einen Kranken - meinen Tommy.
Sein Kehlkopf zuckte auf und ab und er lief unruhig umher,
leckte den ganzen Boden ab (war nicht nötig, sooo schmutzig ist es bei mir nicht😏)
Gab ich ihm ein Leckerchen, schmeckte ihm das. Zwischendurch ging es ihm
mal wieder besser, doch dann ging es wieder los.
Gegen morgen war der Spuk vorbei. Er hat gefressen und ist heute munter
mitgewandert. Was mag das bloß sein????
Nun hoffe ich heute auf eine entspannte Nacht!!!!
LG Seija
Liebe Seija.
Ich hoffe deinem Tommy geht es wieder besser und es wie hier schon geschrieben, Essens oder Grassreste die  Ursache war.

Was mir oft bei unseren Hunde Sorgen macht, ist die Leineführung am Hals, wenn Hunde ziehen und das manchmal nicht zu knapp, so schnürt es ihnen die  Atmung weg und werden immer nervöser bzw. kann der Vierbeiner Verletzungen am Rachen davontragen was besonders im Alter eine Verengung der Lufröhre zur Folge haben kann und sich durch Röcheln und Schluckprobleme zeigt.
Ich versuche wenn nur möglich auf Brust-Geschirr zurückzugreifen was wesentlich schonender ist.
Wenn er sich jetzt beruhigt hat, mag es nicht so schlimm sein.

Herzliche Grüsse und ein Knuddel für deinen schönen Tommy. 💓 Phil.
Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Bruny

Tja zum Frühstück komme ich zu spät
weil sich bei mir wieder alles um den roten Regen dreht.
Alle Balustraden habe ich geputzt,
weil alles schimpfen mir nix nutzt.
Auch die Treppen sind wieder rein
nur mein Rücken sagt, lass das doch sein 😢.
Aber ich muss ja ohne meine Putzfee auskommen,
ihre Dienste wurden mir durch die Ausgangssperre genommen 😡.
Nun bin ich fertig und lege mich nieder,
aber später komme ich dann wieder.
Ach ja, weil heute endlich wieder mal die Sonne lacht
habe ich noch ein Bild von meinem Garten mitgebracht 😁
B2B966B8-4CF5-4E32-B8E7-8F16584B5AC3.jpegBruny 😏

 

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Bruny vom 20.04.2020, 15:27:33
Das "Düsseldorfer Rotspon -Tröpfchen" lockte mich her,
da fiel mir die Bewegung plötzlich gar nicht mehr schwer,
vor allem muss ich -wie ich sehe- nicht alleine trinken,
an jeder Ecke tut schon ein/e Ponyhöfler/in feste winken.👋

Sogar Seijas Tommy kann wieder vergnügt rennen,
Schluss ist's mit Schmerzen, die ihn nicht ließen pennen.
Vor Glück hat @Seija sogar Sams Ausgehschuhe bestückt,
ich nehme an, das hat ihn nun richtig beglückt.😊

Da schlägt sogar Nixe ihre Flossen zusammen,
um ja keinen Virus aus Versehen einzufangen.
Margareta genießt in der Sonne ihr Leben,
ich denke, das wird es noch öfters geben. 

Für Klaras Frühstück ist es leider zu spät,
so ist es halt, wenn einfach gar nix mehr geht.
Nebenbei knuddelt @Pschroed den Tommy gesund,
ja, im Ponyhof geht das Leben einfach richtig rund.👍

@Bruny, in Deinem schönen Garten lässt es sich gut leben,
da musst Du doch nicht in verbotene Zonen streben.
Nur Morena braucht nun Extraportionen Leckereien,
lass einfach Würstchen vom Himmel schneien. 

@Chopra, die unpässliche Luchsin wird wieder pässlich gemacht,
bunte Pillen und Kekse haben sie zuversichtlich angelacht.
Mit der vierten Spritze in den Unsagbaren,
hoffe ich, dass dies die letzten waren 🙏...Luchs

@Klara39 @Nixe44  @SamuelVimes  @Margareta35




 

Anzeige

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi

Na ihr seid ja gut drauf hier,  ihr Lieben ❤😎

ich werde es mir hier in meinem Krankenhaus Zimmer gemütlich machen. Immerhin hab ich jetzt einen Tv und mein lieblingskissen und kuscheldecke sind gerade zur desinfektion und morgen darf ich sie hier benutzen,  genau so wie ein paar Bücher,  die mir mein Sohn gebracht hat. Der Junge  dürfte auch zu mir, ist ja wohl klar, und ihn nach so vielen Tagen endlich wieder in den Arm nehmen zu dürfen haben wir uns nicht nehmen lassen 

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf WoSchi vom 20.04.2020, 16:46:53
Ätsch, ich krieche sogar schon, Woschi, nur in den Arm nimmt mich keiner- im Gegenteil: Das einzige männliche Wesen, das in meine Nähe kam, hatte ein Spritze in der Hand. Ok, ich meckere nicht, denn sie war eine Wohltat, man wird ja so bescheiden! 😂 Bessere Dich -auweh 😌...Luchs
Marianne49
Marianne49
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Marianne49
als Antwort auf luchs35 vom 20.04.2020, 17:58:05

Lang ist es her. Ich schaue wieder mal über rasch über den Zaun in den Ponyhof. Mir war einfach nicht nach schreiben zumute.

Zuerst Allen denen es nicht so gut geht gute Besserung, ganz besonders an Wo-schi und Luchs!

Etwas, zwar altes, aber immer noch recht lustiges zur Aufmunterung.
 


Im Heimatkanton meines Mannes im Tessin, ist die Situation wegen dem Corona - Virus immer noch schlimm. Bei uns hier im schaffhausischen sind es bis jetzt nicht so viele Erkrankungs - Fälle. Mal schauen wie es weitergeht. Es ist einfach unheimlich....

Ich wünsche Euch Allen alles Gute, liebe Grüsse und bleibt gesund
Käthy

Anzeige

weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von weserstern
als Antwort auf Marianne49 vom 20.04.2020, 19:55:20

Hier ist datt Dorf, 😉

war heute beschäftigt mit vielen Aufträgen, denn meine Freundinnen hier im Dorf sind nicht so fit mit der Nähmachine,

da ist doch   " Nachbarschaftshilfe " angesagt.

Freue mich - Marianne und Chopra haben auch mal wieder auf den Hof geschaut.

Allen Desolaten  einen schönen Abend.

Ich dreh noch eine Runde mit stony und dann geht es weiter rund.

weserstern

 

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf weserstern vom 20.04.2020, 20:01:05
Und eine Desolate sagt nun gute Nacht,
sie hat ihre Runde heute schon gemacht.
Jeder Tag geht ein kleines bisschen mehr,
ich hoffe,bald ist alles nicht mehr so schwer. 

Marianne, schön Dich hier wieder zu begrüßen,
das kann auch den Abend etwas versüßen. 
Nun werde ich wieder in die Waagrechte gehen,
und hoffentlich den PH bald wieder schmerzlos sehen.

@Marianne49
maxresdefault.jpg
Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf luchs35 vom 20.04.2020, 20:19:58
Hallo in den Ponyhof,

ich höre hier ein Jammern und ein Klagen,
ja, was soll man denn dazu nur sagen
😉.
Lasst euch auf keinen Fall unterkriegen
und bleibt nicht zu lang in den Betten liegen.
 
Zum gute Besserung wünschen komm‘ ich vorbei,
bin etwas aus der Übung mit der Reimerei.
Pflegt euren Körper und eure Seele,
damit euch auch bald nichts mehr fehle.
 
Habe ein Blümchen mitgebracht
und hoffe, dass es euch Freude macht.
Winke allen mal freundlich zu
und verschwinde nun wieder im Nu.

DSC03970 (3).JPG



Roxanna

 
weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von weserstern
als Antwort auf Roxanna vom 20.04.2020, 20:25:52

Nee,nee Roxy verschwinde nicht wieder so schnell,

ich habe mich jedensfalls sehr gefreut mal wieder etwas von dir zu hören  😉

habe mit stony noch eine Runde im Dorf gedreht,  dabei sogar noch eine kleine -- Rettungsaktion-- eines kleinen Vogels erlebt,

Aber sorry, ich bin ja immer Realist, da bemühen sich zu später Abendstunde junge Familienväter , mit einer höchst wackeligen Leiter  einen Spatzen zu retten, der sich im Dachstuhl verfangen hatte.

Also ich mochte nicht mehr zuschaun,

Sie konnten den Vogel nicht erreichen und haben dann ihre - Rettungsaktion - abgebrochen, wie nachgefragt-- hätte der Einsatz der Feuerwehr bezahlt werden müssen.

So etwas erlebt man alles, bei einem kleinen Abendspaziergang hier durchs Dorf

Gute Besserung allen Kranken und bis dahin

weserstern

 


Anzeige