Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Seija
Seija
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Seija
als Antwort auf Bruny vom 22.02.2021, 22:05:19
. Es gibt einen Tierarzt im Nachbardorf, der kommt zum impfen ins Haus, aber der hilft uns nichts. Morena muss geröntgt werden, denn sie hat große Schwierigkeiten mit den Hinterbeinen beim aufstehen. Das kam ganz plötzlich und ich mache mir riesige Sorgen.
.geschrieben von Bruny
Liebe Bruny - ich kann Deine Sorgen gut verstehen. Auch ich bin ganz krank, wenn Tommy nicht in Ordnung ist.  Nun kommt noch dazu, dass Du nicht dorthin fahren kannst, wo Morena die beste Hilfe bekommen kann. Das macht  so hilflos......
Auch ich drücke die Daumen, dass alles gut wird.
LG Seija
Seija
Seija
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Seija
als Antwort auf Majorie vom 22.02.2021, 20:21:18
Gilt man auch noch als "Hundemama", wenn die Hunde leider ueber die Bruecke gegangen sind?

Wenn dem so ist kann ich nur hoffen, dass Seija das nicht alles bereits alleine aufgegessen hat.

 
Liebe Majorie,
Du bist und bleibst eine ganz, ganz liebe Hundemama
Ich habe zwar immer Hunger, aber nie😂 könnte ich Dir alles wegessen....
LG Seija
 
Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Seija vom 23.02.2021, 16:35:22

Liebe Seija und @Alle - mein Männe hat heute alle Restriktionen außer acht gelassen, hat Morena in drn Kofferraum gepackt und ist mit ihr zum TA. Dort wurde sie, unter anderem, geröntgt und es wurde eine Verengung des Wirbelkanals am hinteren Drittel der Wirbelsäule festgestellt. Die Hüftpfannen beidseitig sind nicht verformt sondern stabil und sie hat keine Entzündung. Der Darm war nicht entleert, weil ihr die Stellung wahrscheinlich schmerzt. Wir bekamen Schmerzmittel und die brave Maus schluckt auch die gräßlichsten Tabletten. Ich leide mir ihr jede Sekunde 😢 und bin unendlich traurig wenn sie Schmerzen hat.
Bruny die allen für die Anteilnahme dankt.


Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Bruny vom 23.02.2021, 19:02:07

Nun weißt Du wenigstens , was mit Morena los ist, Bruny. Aber kann diese Verengung gelöst werden, und ist das schon immer so gewesen oder erst jetzt festgestellt worden? Mir tut Morena, aber auch Du leid. Wie alt ist sie eigentlich? Ich frage, weil es uns Menschen ja auch so ergeht, wenn man ein gewisses Alter erreicht hat, manche OP dann nicht mehr durchgeführt werden kann. 
Deine Morena ist auch fast "unser Hund", denn wir kennen sie seit so langer Zeit durch Deine Erzählungen, die uns immer erfreut haben. Nun hoffe ich doch sehr, dass wenigstens die Tabletten gegen die Schmerzen gut anschlagen  und die sich wieder besser bewegen kann. 
Und Dich nehme ich einfach mal in die Arme, denn ich weiß, wie Du mit Deiner vierbeinigen Gefährtin verbunden ist und mit ihr leidest ...Luchs

Jutta
Jutta
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Jutta
Guten Abend in Ponyhof,

Ich bin derart müde, dass ich kaum die Augen mag offen behalten. Deshalb lasse ich nur einen Gute Nacht Gruss hier und wüsche Euch einen geruhsamen Schlaf.

Liebe Grüsse

Jutta


 
Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Klara39
DSC05259.JPG
Hier brauen sich wieder Schlafstörungen für einige PH-Bewohner zusammen!

Mir geht es wie Jutta, die Frühjahrsmüdigkeit hat scheinbar schon zugeschlagen.
Irgendwie fehlt der Antrieb und dann kommen noch die Schmerzen dazu,
die einen psychisch mürbe machen. Ich hoffe, es kommen auch mal wieder
normalere Zeiten.
Für heute wünsche ich erstmal gute Nacht, bleibt gesund und
träumt was Schönes!
Klara

Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Klara39 vom 23.02.2021, 21:34:56
Ja, Klara, die erste wache lange Nacht war von gestern auf heute, nicht mal eine Schaftablette hat geholfen, und ich habe nicht einmal geschaltet, dass der Runde anrückt, habe ihn erst jetzt gesehen, als ich noch auf dem Balkon einen Happen frische Luft schnappte.
Mistkerl ,grinsender! 😖

Ich versuche jetzt trotzdem mein Glück und hoffe doch auf 2-3 Stunden Tiefschlaf- und dann gelegentlich ein paar Minuten, bis die Nacht rum ist. 

Na denn schlaft alle gut ,ich wünsche euch eine angenehme Nacht...Luchs
Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Majorie
als Antwort auf Bruny vom 23.02.2021, 19:02:07
Guten abend Bruny,

gerade lese ich die Diagnose von Deiner Morena. Ich wuensche und hoffe fuer Morena, und fuer Dich
und Deinen Mann, dass die packenden Schmerzmittel zur Verfuegung stehen, damit sie nicht leidet.

Es tut mir so sehr leid, und ich habe eine genaue Vorstellung davon, wie auch Du Dich jetzt fuehlst.

Ich habe die Diagnose mal gegoogelt, und man spricht von einer "Stenose", (es bilden sich kleine
Knoechelchen um einige Stellen der WS, und die druecken dann auf die Nervenenden, die wiederum
dann die Schmerzen verursachen).
Man erwaehnt mehrere Schmerzmittel, die dem Hund die Lebensqualitaet wiedergeben koennen.
Euer Vet kennt ja Morena und wird schon wissen, was er verabreichen muss.

Dann taucht immer wieder der Name eines Mittels, genannt Karsivan auf. Dies soll sich sehr bewaehrt
haben bei aelteren und alten Hunden, indem es den gesamten Organismus staerkt, und die Hunde dadurch
nicht so von Schmerzen geplagt sind.

Vielleicht kennt Euer Vet das? Ich kann leider keinen Link schicken, da mein PC nicht mit "Copy/Paste"
arbeitet.

Das Positive ist, dass die Hueftpfannen okay sind, und keine Entzuendung anliegt.

Und nun kann ich nur alles, alles Gute wuenschen vor allem, dass Morena weitere Schmerzen erspart
bleiben durch die Medikamente. 🐞

so long,   Majorie



 
Tine1948
Tine1948
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Tine1948
als Antwort auf Bruny vom 23.02.2021, 19:02:07

Danke, liebe Bruny für de Rückmeldung. Ich bin froh, dass dein Mann diese Fahrt gewagt hat. So wisst ihr, was das Problem ist. Ich hab den ganzen Tag an Euch gedacht. Jetzt wird sie sich erst mal entspannen, dank der Medis. Und bitte halte uns auf dem Laufenden, wie es weitergeht. Oder ob man operieren muss. Mit gedrückten Daumen wünsche ich euch erst einmal eine entspannte und fürs Morenchen schmerzfreie Nacht.
💗Tine

Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Majorie
als Antwort auf luchs35 vom 23.02.2021, 16:23:16
Also wer beim Betrachten dieser Menagerie noch ernst bleiben kann,
dem ist nicht mehr zu helfen. 😂

Danke fuer den Erheiterungsbeitrag, Luchs.

Habe Du, und auch alle die anderen PH-ler eine schoene Wochenmitte.

Liebe Gruesse,
Majorie

Gutes_tun.jpg

Anzeige