Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf weserstern vom 04.03.2021, 07:26:41
So, Sternchen , nun ist erst mal das Frühstück dran, solange es mir noch schmeckt, bevor ich womöglich eine Impfreaktion verdauen muss. Bis jetzt bin ich nur etwas mehr müde als zuvor, aber sonst ist alles ok. 
Mein Hausarzt und seine zahlreichen ärztlichen Hilfen hatte gestern ja eine Mammutaufgabe, um den Andrang der Impfwilligen über 65 , die sich zuvor angemeldet hatten, zu bewältigen. Und trotzdem hatte ich nur eine gute halbe Stunde Wartezeit. Hier läuft das richtig flüssig über die Arztpraxen, die seit Anfang Februar den Impfstoff Moderna bekommen, weil er nur bis 20 Grad minus gelagert werden muss. Ich verstehe nicht, warum Deutschland das Impfen nicht auch für Arztpraxen zulässt. Ok, mein erster Schritt zur hoffentlich langer Immunität gegen den Covid-19 -Virus ist getan. 

Geschlafen habe ich hinterher wie ein Murmeltier , und das Frühstück samt meinem Ei hat super geschmeckt, der Appetit kommt langsam wieder.

Kommt gut und gesund durch den Tag ...Luchs


 
Jutta
Jutta
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Jutta
als Antwort auf Majorie vom 03.03.2021, 23:15:49
Liebe Ruth,

Was Du schreibst klingt nicht gut und hat mich zu tiefst traurig gemacht. Ich hoffe wünsche, dass es Dir bald besser geht. Der Mensch hat ja nicht alles im Griff, gewisse Dinge werden wo anders entschieden. Wie auch immer entschieden wird, ich denke ganz fest an Dich und sende Dir eine tiefempfundene Umarmung.

Dieser Engel soll Dich beschützen.
Engel 01 Jan,2017.JPG
Jutta


 
Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Klara39
DSC05475.JPG
Guten Morgen in den Ponyhof!

Danke als erstes für das Frühstück von Weserstern!
Köstlich wie immer - so hab ich´s gern.

Dann hab ich mit Bestürzung gelesen,
was hier noch so los gewesen!
Majorie, es tut mir herzlich leid,
dass es Dir so schlecht geht zur Zeit.
Aber verliere nicht den Mut und gib nicht auf -
hinter den schwarzen Wolken nimmt die Sonne trotzdem ihren Lauf!
Hier denken alle an Dich und wünschen Dir das Beste,
damit wir dann zusammen fröhlich feiern das Osterfest.

Ich hatte auch die Schn.... voll, aber wenn ich so lese,
womit Ihr Euch plagen müsst, geht es mir gleich richtig toll!
Es gibt eben immer Höhen und Tiefen im Leben.
Jetzt sind die Tiefen dran, so ist das eben...

Nur nicht die Hoffnung und den Mut verlieren
wünscht
Klara

Anzeige

Margareta35
Margareta35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Margareta35
als Antwort auf Klara39 vom 04.03.2021, 10:45:22
Mit Schrecken habe ich die Zeilen von Majorie gelesen und bin tief bestürzt.
Auch wenn Du Dich, Majorie jetzt in einem tiefen Tal der Schmerzen und der Hoffnungslosigkeit befindest so solltest Du ( mit ärztlicher Hilfe ) die Hoffnung auf ein schmerzärmeres  und weniger belastendes Leben nicht aufgeben. Wir glauben daran und wünschen Dir von Herzen viel Mut und ein erträglicheres Leben.

@Luchs nach der MPK-Videokonferenz von gestern mit Berlin soll es in Deutschland ab Anfang April möglich sein sich beim HA impfen zu lassen ( Corona ).

Ich bekam vor etwa 2 Wochen das Schreiben das Schreiben vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend usw. mit der Hotline für Senioren und der persönlichen ID (PIN).
Ich hatte bei meinem Anruf noch enormes Glück und bin telefonisch sofort durchgekommen und habe sowohl den 1. als auch den 2. Impftermin bekommen, die weiteren Unterlagen wurden mir per E-Mail zugeschickt.
Der 1. Termin ist heute um 14 Uhr

Margareta.



 
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Margareta35 vom 04.03.2021, 11:52:04

 Ein wunderschönes Gemälde hast Du, @Jutta, für @Majorie gemalt, es fesselt beim Anblick, was für mich immer sehr wichtig ist, aber es zieht auch so an, dass man es immer wieder beachten möchte. Wie wäre das dann auch noch im Original? 
Ich denke, auch Majorie wird es "unter die Haut" gehen. Aber auch zu Dir gehen meine Gedanken, Jutta, denn auch Du leidest sehr unter Deinem RLS, wenn er Dich in den Klauen hat. Auch Ischias und andere schmerzhaften Beeinträchtigungen plagen so manche/n. Älter werden ist schon eine stetige Herausforderung, die nur beschränkt Freude macht.
Klara, Du hast völlig Recht, es gibt eben nicht nur Höhen im Leben, die Tiefen müssen wir auch akzeptieren lernen- sie sind aber auch weniger schmerzhaft, wenn man dabei vorwärts sieht. Hoffnung und Mut sind die besten Begleiter.
 Margareta, hoffentlich klappt es auch, dass ab April die Hausarzt - Impfung in Gang kommt, da wurde auch ein wenig zu viel geredet als gehandelt. Gut, dass Du Deine Termine schon hast, denn dann ist doch zumindest die Zuteilung von Impfstoffen sicher, die nicht nur bei Schocktemperaturen von rund 70?Grad gelagert werden können. Meine Dosis stammte von Moderna....Luchs
 
@Klara39 
 

omaria
omaria
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von omaria
als Antwort auf luchs35 vom 04.03.2021, 12:47:58

GUTEN TAG im Ponyhof!

@Luchs - deinen Worten schließe ich mich gerne an:

1. Gute Besserung für @Majorie
2. Danke für den Engel @Jutta
3. "Alt werden ist nichts für Feiglinge!" sagte schon J. Fuchsberger!
4. Höhen, Tiefen, Hoffnung, Mut, Freude und Schmerz begleiten uns lebenslang!
    Wir müssen (irgendwie) damit 'fertig' werden!
5. Impfung - so schnell wie eben möglich...

Licht und Schatten.jpg
... hält für jeden von uns das LEBEN bereit! 💖

Maria


Anzeige

Woschi2
Woschi2
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Woschi2

Ach Ihr lieben Ponys - da sieht man wieder, wie gut es ist, hier auch mal einen Kummer und seine dunklen Gedanken niederzuschreiben ... so viele liebevolle Worte, die unsere Ruth wie ein Netz auffangen ... ich selbst durfte das hier auch erleben, das werde ich Euch niemals vergessen und deshalb bin ich wieder ins ST gekommen.

Liebe Ruth. nicht aufgeben, hörst Du? Wir können im Alter keine Pferde mehr stehlen und auch, wenn wir nur noch wenige Meter gehen können und auf die Hilfe anderer angewiesen sind, so  können wir doch immer aus unseren Erinnerungen Kraft schöpfen, uns mit Gleichgesinnten und Schicksalsgefährtinnen austauschen und vor allem das Träumen nicht vergessen... 

Ich musste mir ja auch viel abschminken ..keine Auslandseinsätze mehr als Hebamme, keine wilden, langen Segeltörns ohne Land am Horizont, selbst Fahrrad fahren schaffe ich momentan nicht einmal, weil ich zu schwach bin. Das Putzen übernimmt im Haus eine Nachbarin, die meinem Pekka hier schon viele Jahre das Haus versorgt und die mich unter ihre Fittiche genommen hat :-) Sie kann so wenig deutsch und englisch wie ich finnisch aber wir verstehen uns prächtig , 

Mareike
Mareike
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Mareike
als Antwort auf Majorie vom 03.03.2021, 23:15:49

Liebe Majorie

Gedanklich bin ich bei Dir
möchte Dir nahe sein ..
suchte ein Lied oder Gedicht,
fand diese Stimme.
Sie rührt an ..

alles Liebe.

Mareike
 


 
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf omaria vom 04.03.2021, 13:06:47
Es tut gerade in der jetzigen Zeit sehr gut, einfühlsame und liebevolle Worte zu hören, sie stellen einen wieder auf die Beine. Kluge Worte von Dir, Maria, sie treffen genau den Punkt, der uns zusammenführt - und Feiglinge sind wir schon mal gar nicht 😊. Licht und Schatten sind immer unsere Begleiter, wir können nicht einmal wählen zwischen den beiden "Angeboten". 
Jede/r von uns schleppt sein eigenes Kreuz, und Woschi sagt es klar, dass es gut tut, auch mal seinen Kummer oder seinen dunklen Gedanken niederzuschreiben und mit anderen Menschen zu teilen.
Und wer will schon "Pferde stehlen" ? Gibt nur Ärger, und gerade den wollen wir hier vermeiden, um unsere Kräfte für Besseres aufzusparen oder uns aus schönen Erinnerungen Kraft zu holen. 
Ach, Woschi, wenn Du schon kleinen Erdenbürger nicht mehr den ersten Schrei abfordern willst, dann denk wenigstens mal an Dich und sieh zu, dass Du selbst wieder auf die Beine kommst. Es müssen ja nicht gleich Segeltörns sein, die Dich locken. 😉

@Omaria @Woschi2

 
Marianne49
Marianne49
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Marianne49
als Antwort auf luchs35 vom 04.03.2021, 14:29:36

Eine ganze Weile habe ich hier nicht mehr geschrieben. Und heute las ich von Marjorie. 

Wunderschöne Beiträge, Aufmunterndes, Kraftbringendes habt Ihr Ponyhöfler geschrieben! 

Liebe Marjorie,

ich kann mich all dem nur anschliessen. Ein sehr kluger Mann hat mir mal in ganz schweren Zeiten gesagt " das Leben hier ist wie der Wellengang, einmal sind wir ganz unten im Tal, dann wieder ganz oben....und ja es gibt Zeiten wo man das Gefühl hat nie mehr hoch zu kommen".
 Von ganzen Herzen wünsch ich Dir "dass es wieder obsi ( aufwärts ) geht. Auch ich bin in Gedanken ganz fest bei Dir.

Viele Geburtstage kommen diesen Monat auf mich zu. 2 Karten sind geschafft

20210303_191747.jpg
20210304_181314.jpg
Gelobt sei die Serviettentechnik....

Macht's gut, gute Besserung an Alle die es brauchen, liebe Grüsse
Käthy


Anzeige