Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Xalli vom 11.04.2021, 14:19:36
Meine Wäschebeutel sind meine zugeknöpften Kopfkissenbezüge , Xalli, klappt nun tadellos, und ich denke, die Maschine "frisst" so große Beutel nicht - und alles geht in einem Zug: Kopfkissen und kleine Wäschestücke sind gewaschen, nichts verschwindet mehr unter den Gummiabdichtungen 👍. Aber warum auch einfach, wenn es auch kompliziert geht 😂. 

Hach- heute haben wir wohl Waschtag. Ist auch kein Wunder bei der Sonne mit Wind. 

Ich ziehe jetzt liebe ein Nachmittagskaffeepäuschen vor - mir ist gerade danach. Einen Eisstängel habe ich gerade gelutscht, der hat sein süßes Soll erfüllt - jetzt kommt ein Guss Heißes 😘...Luchs

 


682604_1_11071570_961205460598179_4310644609927232786_n.jpg

Noch ein kleiner Spruch dazu:

„Bist du schlecht drauf?
Fühlst du dich gestresst?
Dann umarme einen Baum!
            10.000 Koalas können sich nicht irren …“ 


 ( Sprichwort aus Afrika )
Barbara48
Barbara48
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Barbara48
als Antwort auf luchs35 vom 11.04.2021, 15:17:15


682604_1_11071570_961205460598179_4310644609927232786_n.jpg

 
Na klar, bekommst Du von mir eine Tasse Kaffee
der schmeckt nicht nur gut, er macht auch schee 😂

zudlylcntng.jpgein Stück vom Käsekuchen noch dazu,
dann gibste hoffentlich wieder Ruh.

u0wgeqgb30j.jpg 
dazu noch ein Gruß von
vvm9q98zeu1.jpgund Du siehst auch, ich war da.

 
Barbara48
Barbara48
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Barbara48
als Antwort auf cmos vom 11.04.2021, 12:20:24

Hallo @cmos

Nachdem ich mir das Video angeschaut habe, wundere ich mich bez. der fehlenden Socken über gar nichts mehr.

Vllt. sind es in dieser Wama doch nicht so viel verschwunden,
denn die ist recht neu und die vielen fehlenden alten Socken,
sind wohl in ihrer Vorgängerin mit entsorgt worden.

LG 
claxl4pwvb5.jpg
 


Anzeige

Barbara48
Barbara48
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Barbara48
als Antwort auf Xalli vom 11.04.2021, 14:19:36

Halo @Xalli

Herzlichen Dank für diesen hilfreichen Tipp.

Da werde ich doch gleich morgen, mich bei diesem Store anmelden
um die Wäschesäckchen zu bestellen.

Ich habe ja ein paar, aber um Socken reinzutun,
habe ich sie noch nie dafür genommen genommen,
denn auf diese Idee bin ich leider in den vergangenen
Jahrzehnten nie gekommen.

Wünsche Dir noch einen entspannten Sonntag


m9hh6c0oynf.gif
 

Barbara48
Barbara48
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Barbara48
als Antwort auf luchs35 vom 11.04.2021, 11:57:15
Liebe Bruny, für eure Tochter würde es ein tröstlicher Ausblick sein, wenn sie zu euch nach Spanien ziehen könnte. Diese Überlegungen zum "Danach" werden ihr bestimmt helfen in die Zukunft ohne ihren Lebenspartner zu sehen. Auch Dich und Deinen Mann wird der Gedanke etwas erleichtern, denn ihr könntet eurer Tochter zur Seite stehen. Noch steht ein sehr schwerer Weg vor euch allen, und ich bin in Gedanken bei euch und kann zur Bewältigung dieses schweren Verlustes nur viel Zuversicht und Kraft wünschen....Luchs 

Liebe @Bruny

diesen Worten von @luchs35 kann und möchte ich mich sehr gerne anschließen.

Du weißt, dass ich Dir sehr verbunden bin und auch meine Gedanken bei Dir sind.

Herzliche Grüße sendet Dir

diufvxe69fo.jpg

 
Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Barbara48 vom 11.04.2021, 16:44:30

Ja Barbara, @Luchs35 und @ALLE - ich weiß dass ihr an mich denkt und dass ich eure moralische Unterstützung habe und darum schaue ich auch immer wieder in den Ponyhof. 
Heute habe ich mich draußen richtig ausgepowert, nur damit ich diesen ewigen Grübeleien entkomme.
Es werden auch wieder andere Zeiten kommen, aber im Moment stehe ich tatsächlich neben mir.
Bleibt mir einfach gewogen bis ich meinen Seelenfrieden wieder gefunden habe.
Bruny 
 


Anzeige

Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Majorie
als Antwort auf rose42 vom 10.04.2021, 22:11:49
Ja, rose42, das wuenschen wir auch.

Wir hoffen so sehr, dass sie das, was ihr Grossvater Jahrzehnte lang tat - naemlich jeden Sonntag
die neuesten Fotografien an seine grosse Familie und seine Freunde zu senden -, fortfuehrt.

Wir vermissen diesen wundervollen Menschen alle so sehr, und uns fehlt ganz einfach etwas,
wenn wir am Sonntagmorgen den PC 'anwerfen'.
Er war ausserdem ein Maler der gegenstaendlichen Malerei, und ein Holzschnitzer.

Zusammen mit den Erinnerungsstuecken aus aller Welt, die mein Mann und ich mitbrachten,
und von denen ich nicht ein Einziges missen moechte, gleicht mein Apptm. einem Museum.😊

Da ich keinerlei Familie mehr habe, ueberlasse ich Alles den "Doctors without borders".
Sie wissen es und ich hoffe nur, dass sie nicht allzusehr auf meinen baldigen 'Abgang' warten 😉.
Die von mir gewaehlte Organisation kuemmert sich um Mensch und Tier.

so long, und noch schoene Sonntagsstunden Dir und den anderen Ponnies, wuenscht
Majorie









 
Marianne49
Marianne49
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Marianne49
als Antwort auf Bruny vom 11.04.2021, 17:43:31

Guten Abend in den Ponyhof,

Nun melde ich mich nochmals. Habe heute morgen auch schon das Telefon von der Hotline bekommen...ja die geben sich alle Mühe. Trotzdem ist es eben schon so, dass, wie oft, eben die eine Seite nichts weiss von der anderen. 
Für mich gilt Quarantäne bis zum 20.4.....mein Mann darf jetzt wenigstens wieder raus.

Macht's gut und liebe Grüsse Käthy

@ Bruny  

Liebe Bruny,

Wenn man weiss, dass viele Personen im Guten ( hier vom Ponyhof ) an einen denken, die Kraft dieser guten Gedanken, wird Dir sicher ein wenig helfen in dieser schweren Zeit. Ich kann aus eigener Erfahrung Dir beipflichten und nachfühlen wie man sich fühlt. Komplett neben sich! 
Als ich dem jahrelangen Kampf und Sterben meines einen Bruders habe zusehen müssen, war ich, als es dann soweit, vorbei war, total durch den Wind. Es gibt für Jeden in diesem Moment SEINEN Weg um damit halbwegs zurecht zu kommen.
Alles, alles Liebe für Dich und Deine Lieben
Käthy

Seija
Seija
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Seija
als Antwort auf Marianne49 vom 11.04.2021, 19:19:38

Liebe Käthy, ich wünsche Dir, dass die Erkrankung einen leichten Verlauf nimmt
und Du bald genesen bist.🍀
@Bruny Dir möchte ich noch schreiben, dass uns damals eine ambulante palliative Versorgung sehr geholfen hat. Das war ein Team, dass auf Krebserkrankte spezialisiert ist. Sie können eine Schmerztherapie vornehmen, die wohl kaum einem Hausarzt gelingen würde. Wir waren sehr dankbar für diese Begleitung - auch wenn der Hausarzt sauer war. Er meinte, er könnte das alles auch.....
Die Krankheit selber hat er nicht entdecken können, dafür musste ich Tommys Herrchen als Notfall ins Krankenhaus bringen......
Möglichst schmerzfrei zu sein/zu werden, das ist das Wichtigste in so einer Situaton.
LG Seija
 

Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Majorie
als Antwort auf rose42 vom 10.04.2021, 22:18:30
Hi rose42,

mein Mann war und blieb bei einer jeden Situation beneidenswert gelassen.

Er hat niemals zu dem Vorfall etwas gesagt , vermutlich da er mich nicht in Verlegenheit bringen wollte.

Ich habe in 55 Ehejahren kein einziges negatives Verhalten, oder boeses Wort von ihm erlebt oder gehoert.

Und wenn ich ehrlich zu mir selbst bin muss ich gestehen, dass ich ihn jetzt, nach 5J. ohne ihn,
mehr denn jemals vermisse.

Aber ich halte mich an das Versprechen das er mir abnahm - fuer mich und fuer ihn weiterzuleben,
solange ich dazu in der Lage bin.

so long,    Majorie

        🌹






 

Anzeige