Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Woschi2
Woschi2
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Woschi2

Sooo gut hab ich geschlafen, der Tag gestern war voller Freude und neuen Eindrücken. Auch wenn es auf dem See sehr kalt war, habe ich den Ausflug sehr genossen. Die Hunde hatten einen riesigen Spass auf "unserer" kleinen Insel und aus dem kleinen Bootshaus, in dem man am Wochenende oder in den Ferien schön feiern und übernachten kann, haben wir erst ein mal den Wintermief heraus gelassen, die Sommermöbel schon mal auf die Terrasse gestellt, die Mäuschen vertrieben, geputzt und, Feuer angemacht  dann gemütlich Kaffee gekocht und um uns herum gefuttert. Eine richtig schöne rustikale Hütte. Kommendes WE wird gestrichen, das Holz von aussen braucht neue Lasur. Und die ist nicht, wie meistens üblich, rot sondern das Häuschen ist blassgelb, wunderschön :-)  Und ich darf den Giebelbalken , die Fensterrahmen und Läden und die Tür in Kornblumenblau streichen, freu. Wenn alles fertig ist gibt es Bilder. 
Morgen muss ich zum Check einen Tag in die Klinik, drückt mir die Daumen.


 
 

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf nixe44 vom 18.04.2021, 11:42:45
Tanzmaus Nixe, Du musst alleine zu Hause sitzen?
Das ist arg, denn da möchtest Du doch gerne flitzen.
In Deiner Seniorenrunde war das einst ein Spass, 
nun macht Corona bei der Erinnerung die Augen nass.

Jetzt sind mit Kartenspielen die Trümpfe in der Hand,
da ist das Leben und die Freundschaft nicht so riskant.
Die schlechtesten Karten sind für Corona  vorgesehen,
denn wir freuen uns, wenn es muss für immer gehen😠....Luchs


e2675175f78e4884c7a5af1b0a78df70 (2).png


 
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Woschi2 vom 18.04.2021, 12:22:21
Die Erinnerung an den gestrigen Tag spendete Dir sicher nicht nur einen guten Schlaf, Woschi, sondern auch viel Freude nach dieser langen schneereichen Abgeschlossenheit. Sich auf sommerlich-warme Eindrücke in eurem Bootshaus einzustellen, hat bestimmt nicht nur dem Körper sondern auch der Seele gut getan. 
Wintermief ade haben vermutlich auch eure Möpse begeistert angenommen und dann erst mal das Inselchen erkundet. 
Es scheint, Du wirst gut beschäftigt, wenn Du das Häuschen bunt renovierst, wir sind neugierig auf die Bilder. Aber pass auf, dass wir alle nicht plötzlich eine übergroße Lust auf Finnland bekommen und dann vor der Tür stehen 😉. 
Daumen für den Klinikcheck werden gedrückt...jetzt wo wir doch wissen, wo wir den nächsten Urlaub verbringen wollen.😂...Luchs 
 

Anzeige

Woschi2
Woschi2
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Woschi2
als Antwort auf luchs35 vom 18.04.2021, 13:57:05

Ja, liebe Luchs - ich merke geradezu, wie meine Batterie sich endlich wieder ein wenig aufzuladen scheint - die Sonmne scheint nonstop, die Sonne geht kurz vor 6 auf und erst um ca 20.50 wieder unter..das weiss ich so genau, weil wir um 20:30h wieder hier in der Nähe des Hauses angelegt haben gestern und als wir drin waren, nachdem alles vertäut und verstaut war, da war es dann dunkel. Auch heute..herrliche Sonne, aber ich lass es ruhig angehen. Pekka grillt schon wieder und ich freu mich auf den Fisch :-)

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Woschi2 vom 18.04.2021, 14:13:55
Das freut mich, wenn Deine Batterie den Sparflammenbetrieb aufgibt, Woschi, meine erlischt dafür langsam aber sicher. Sonne habe ich zwar auch genug im Moment, aber sie hat immer wieder einen Kurzschluss, denn die Wärme bleibt auf niedrigem Niveau. Von Grillbetrieb ist hier auch noch nichts zu bemerken, aber wenigstens geben einige Sträucher und Bäume mit ihren Blüten Gas - wird auch Zeit. Ich hoffe auch auf einen kräftigen Energieschub, mich macht langsam das Alleinsein meschugge....Luchs 
 


ab1e39054ed42cc12dae869092eabb08.jpg

 
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
Dazwischen mal eine kleine Betrachtung über das Leben und den Alltag , in dem die Ordnung einen breiten Raum einnimmt :

Ordnung ist das halbe Leben ...oder?
 
Das ist ein altes, vor allen von von Müttern gern zitiertes Sprichwort. Aber ist da nicht was dran? Denn wer gelernt hat, in äusserlichen Dingen auf ein vernünftiges Mass an Ordnung zu achten, der hat in der Regel auch sein Leben fest im Griff. Weil er begriffen hat, dass Dinge, die man gleich erledigt, letztlich weniger zeitraubend und weniger unangenehm sind als das, was man endlos vor sich herschiebt.
Eine Einsicht , die all denjenigen fehlt, die die Schlampigkeit zu ihrer Lebensphilosophie gemacht haben.

Hinter Schlampigkeit steckt aber nicht selten Faulheit und die Angst vor Entscheidungen, vor Aktivität - im privaten wie im persönlichen Bereich. Arbeiten wie auch Entscheidungen . Arbeiten und Entscheidungen werden lieber erst morgen in Angriff genommen , “weil man dann in besserer Stimmung ist !“

Auch das andere Extrem , der pedantische Mensch , kämpft im privaten wie im beruflichen Bereich mit Schwierigkeiten. Pedantische Menschen sind so sehr an bestimmte Ordnungen gewöhnt und halten so hartnäckig daran fest, dass sie unfähig sind, sich auf Neues, Überraschendes einzustellen. Sie sind in ihren Prinzipien erstarrt, dass sie sich an veränderte Situationen im Privatleben oder Beruf nur schwer gewöhnen können.

Und für sie bricht eine mittlere Katastrophe schon dann aus, wenn auf dem Schreibtisch einmal ein Bleistift anders liegt als sonst..
Veränderung löst hier immer Hilflosigkeit aus.

Am glücklichsten ist der Mensch, der eine Portion Unbekümmertheit und Flexibilität mit dem genau dem Schuss Ordnungsliebe mixt, der das Leben angenehm macht!

 Oder wie haltet ihr es mit dem Spruch: "Wer immer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen!"? 😉


Luchs35

 

Anzeige

anjeli
anjeli
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von anjeli
als Antwort auf luchs35 vom 18.04.2021, 15:07:56
Hallo auf dem Ponyhof...

Luchsi... früher war ich ein bisschen ordentlicher als jetzt... jetzt muss ich doch öfter mal was suchen... früher wusste ich... wo etwas lag... 

ich habe zwar immer noch ein gutes Gedächtnis... aber... es funktioniert nicht mehr so gut wie früher... der Zahn der Zeit...nagt überall... 

Pedantische Menschen... da würde ich mich nicht wohlfühlen...

So jetzt kommt der Kuchen... @Seija... wo bist du... nicht... dass du wieder das große Heulen bekommst...😜

EssenFrühstück2019.jpg 


Ich habe auch einen Kuchen aus Kölle... 

Ach ja... Sahne... kommt gleich...


EssenKuchenEis2019.jpg

grüßle anjeli

 
Woschi2
Woschi2
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Woschi2
als Antwort auf anjeli vom 18.04.2021, 15:23:19

Hab Dank für die leckere Schnecke liebe anjeli :-) Da muss ich heute nicht selber backen, hahaha. 

Ich hab mal eine Frage: Ich suche wie bekloppt einen Faden, in dem eine "Neue" Ideen für eine Seniorenkochbox oder so suchte bzw unsere Meinung haben wollte...weiss jemand, wo ich den finde? Oder wurde der vielleicht gelüscht? Lieber @Karl , kannst Du vielleicht helfen? Auch mit Stichwortsuche hab ich nichts gefunden

diogenes
diogenes
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von diogenes

zu Karfreitag, liebe Luchs,
hattest Du mir geraten, nicht gleich wieder mit Fleisch loszulegen.
Da gab es selbstverständlich Fisch !


Forellen.jpg

Ostersonntag dann hat es mich allerdings wieder ganz übel erwischt.
Ich war dabei, die Töpfe herzurichten, mich dabei zurückzuhalten,
und da knallt mir doch unversehens ein Stück eines toten Schweines in den Hafen.
Freilich habe ich nicht die geringste und schon gar keine Ahnung­
wo dieses Ding hergekommen ist.
Gut, man hätte es ja schnell wieder herausnehmen können,
doch – dr Schwob läßt nex verkomma,
und so haben wir es dann halt gegart und auf den Teller gelegt,
und die Überwindung hat sich gelohnt.

In den letzten Tagen haben die Turmfalken oben am Hof
ihr Brutquartier bezogen und drehen Runden über dem Tal.


Turmfalke April 2021.JPG

Heute morgen ist auch der Besucher vom Wald vorbeigekommen
und hat sich am Vogelfutter verköstigt.


Besucher vom Wald.jpg


Im Hintergrund ist zu sehen, wie es schon wieder schneit.
Ja, es ist immer noch kalt, gerade mal 3°C.
So werde ich gleich mal den Ofen nachfeuern,
damit es gemütlich bleibt.

Wünsch Euch allen einen angenehmen Sonntagabend

diogenes


 
Marianne49
Marianne49
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Marianne49
als Antwort auf diogenes vom 18.04.2021, 16:39:37

Bald guetä Obig, guten Abend in den Ponyhof,

Es ist bei uns so richtig unlustig. Mein Mann dürfte ja eigentlich hinaus, aber es macht ihn gar nicht an.
Ich darf ja noch nicht. Ich bin sehr froh, gibt es den TV, Lesestoff und die Nähmaschine....

Heute haben wir das Menu gemacht, das ursprünglich für den Ostermontag mal gedacht war. Huhn à la B......das sind Hühnchenstücke / Schenkel mit caramelisierten Marronie (Esskastanien). Dazu Ofenkartoffeln. 

Hier lasse ich den Michel singen.
 


In Gedanken bei Bruny und ihren Lieben. Dieses Lied war soviel ich weiss für eine gute Freundin deren Mann starb. 
 

Und hier Bo Katzmann ( der heute seinen Geburtstag feiert ) mit Steven Lee und John Brack, beide leider schon verstorben.

Nun wünsche ich Euch Allen einen schönen Rest - Sonntag. Passt bitte auf Euch auf, Allen denen es nicht so gut geht gute Besserung.

Liebe Grüsse Käthy

Anzeige