Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

SamuelVimes
SamuelVimes
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von SamuelVimes

In Erinnerungen rumgewühlt habe ich in den letzten
Tagen auch sehr viel dazu vielleicht später mehr -  aber
heute war ich bei mir um die Ecke im Benrather Schlosspark und habe ein paar Bilder von den
Schwänen gemacht.

Kopfweiher

Schlossweiher
(das füttern ist eigentlich verboten - aber die Schwäne dort fressen den
Besuchern aus der Hand)

LG
Sam
PS
Ich habe bisher sehr wenig fotografiert - aber ich habe mir vorgenommen
in Zukunft mein Handy mehr mitzunehmen.
 

Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Klara39
als Antwort auf SamuelVimes vom 22.10.2017, 16:59:10


Sam, das sind doch wunderschöne Fotos von Eurem Weiher und den vielen Schwänen!
Es ist ein guter Vorsatz, dass Du öfter mal Dein Handy bzw. Smartphone mitnimmst.
Bei uns ist das Füttern auch verboten, d.h. man soll keine Brotreste ins Wasser werfen.
Wenn die Schwäne oder Enten aber an Land gefüttert werden können - das darf man!
(Im übrigen halten sich die wenigsten an diese Verbote, was eigentlich schade ist,
denn sie sind nicht grundlos.)

Roxy, Peter Frankenfeld hab ich immer gern gesehen. Nur gut, dass es Youtube gibt!

Bei uns ist es heute s..kalt und es regnet - kein Wetter zum rausgehen und zum
Fotografieren schon gar nicht. Die Marone hab ich gestern gesehen - da schien
die Sonne noch!
Allen einen schönen Abend in der warmen Stube wünscht
Klara
CharlotteSusanne
CharlotteSusanne
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von CharlotteSusanne
als Antwort auf Klara39 vom 22.10.2017, 17:19:04

Hallo, Ihr Lieben,
ach, wie das doch soooooo traurig ist,
daß mich keiner bis jetzt hat vermißt.........

Doch man soll die Feste feiern, wie sie fallen,
und so hat uns die Feierei zu unserer Rubin-Hochzeit auch sehr gut gefallen,
denn wer weiß, ob wir es noch gemeinsam erleben,
wenn wir 2027 zu unserer Goldhochzeit streben........

Nun sind wir vom Feiern wieder daheim,
und ich lese alles von Euch  später nach und mach mir `nen Reim:

Da heute der Welttag des Stotterns ist,
kommt ganz schnell von mir mein uralter Lieblingswitz:

Viele Jahre war ein Stotterer in Behandlung bei verschiedenen Logopäden,
aber es wurde mit seiner Stotterei nicht besser,
bis er wirklich einen hilfreichen Tipp bekam.
Er soll es mit Singen probieren,
dann würde er nicht stottern müssen.
Super-Tipp, hat prima geklappt !

Als sein Haus in Flammen steht,
greift er zum Telefon und singt in die Leitung:
"Es bre-e-ennt, es bre-e-ennt........."
Der Feuerwehrmann am anderen Ende der Leitung:
" Fidi-rallala, fidirallala, fidiralla-la-la-la!"

So, und ehe unsere Susi jetzt verhungert,
muß ich sie füttern.......
(18.10 Uhr - da habe ich schon 10 Minuten Verspätung - o je!)

Erstmal liebe Sonntagsgrüße an Euch alle !
Charlie


Anzeige

anjeli
anjeli
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von anjeli
als Antwort auf Klara39 vom 22.10.2017, 17:19:04

Hallo auf dem Ponyhof,

Klara, das ist ja ein Prachtexemplar, deine Marone... ich bin schon lange nicht mehr als Pilzjägerin unterwegs... ist mir zu anstrengend... im Dickicht und in Schonungen, so wie früher rum zu turnen...

Shen,
ich habe heute mal in Radio Ostseemelodie reingehört... war gerade Rudolf Schock und dann noch das Ave Maria... dann habe ich die Wiederholung vom Kölner Treff gesehen... am Freitag habe ich MDR geguckt, weil als Gäste Rolando Villazon und David R. Precht und  das berühmteste Lehrerkind Deutschlands eingeladen waren...

Luchsi, alle Achtung, dass du diese Herausforderung angenommen hast, warst dann die Henne im Korb...
Hagebutten, hab ich leider dieses Jahr verpaßt... irgendwie war der Wurm drin...  (ich habe aber noch kleine Reserven)



Das ist Luna, der Hund von den Enkelinnen meiner Nachbarin... noch sehr jung... und verspielt...




Er musste fotografiert werden, für den Kalender der Enkelin, den ich erstellt habe...  ich habe dann meine Kamera der Nachbarin geliehen, sie hat ihre Schwester als Verstärkung mitgenommen... sie hat ihn dann immer abgelenkt, damit er still sitzt... 
das sieht man auf dem ersten Foto, da guckt er in Richtung der Schwester... die kam auch aufs Foto mit drauf, wurde aber von mir weggeschnitten...

Oje, der Kalender ist so gut geworden, dass ich noch einen für die kleinere Enkelin machen soll... sie hat aber Hasen... die soll ich dann fotografieren und dann nochmal den Hund... 



 

Shenaya
Shenaya
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Shenaya


Freu mich, dich heute wieder zu lesen, Charlie.
Ich dachte, du feierst vielleicht (extern) auch
dein 4-Jähriges. emoji_wink



Anjeli, für Chris und mich ist die Sendung
Classic Light am Sonntag Vormittag zur
festen Institution geworden und wenn ich
Besuch habe, muss auch dieser
die 2 Stunden den klassischen Melodien lauschen ;-).
Eure benachbarte Luna schaut lieb aus.

Schön sind deine Schwäne, Sam.
Freu mich, dass du wieder unterwegs bist
- künftig mit Cam... emoji_thumbsup

Mit Pilzen kannte sich mein Vater bestens aus,
aber ich kann nur Pfifferlinge und
Maronenröhrlinge eindeutig bestimmen,
sammle allerdings schon seit einigen Jahren
nicht mehr - zuletzt eigentlich in Skandinavien...

Ich wünsche euch einen schönen Abend.



Shen - grüßt in alle Himmelsrichtungen ;-)


 
Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Shenaya vom 22.10.2017, 18:42:43

Ich bin leider wieder alleine unterwegs,
weil es Morena nicht besonders geht.
Also holte ich meine Stöcke heraus
und zog in die einsame Pampas hinaus.
Dort wenigstens wurde ich aufmerksam betrachtet
eine davon hat mich ausgiebig begutachtet.
Ich hab ihr meine Hand hingestreckt
und ganz begeistert hat sie sie abgeleckt.


Ich wünsche euch allen eine recht gute Nacht,
Bruny


Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Shenaya vom 22.10.2017, 18:42:43
Wow, der Schlosssweiher ist ja stilecht mit Schwänen bestückt,
und Dir, Sam, sind richtig gute Bilder geglückt. emoji_thumbsup
Nur weiter so, denn das macht auch Spass,
aber fall in keinen See- das macht nämlich nass! 

Inzwischen ist auch Peter Frankenfeld hier eingetroffen,
Roxy, für ihn steht die Türe doch immer offen.
Auch er gehört zu den Erinnerungen,
mit ihm ist so mancher Abend gutgelungen.

Wenigstens scheint Klaras Maronen die Sonne auf den Kopf,
nur mir klappern leise die Zähne- mir armem Tropf,
Dabei schien so schön immer wieder die Sonne,
nur kalte Füße sind ganz und gar keine Wonne. emoji_angry

Aber Charlie, natürlich haben wir Dich vermisst,
aber wir akzeptieren, wenn  das nicht zu ändern ist,
denn Feiern müssen immer mal sein,
und Du hast ja Witze mitgebracht - ohne Reim. emoji_wink

Anjeli, Dein süßer neuer Nachbar schaut so lieb,
er entwickelt sich sicher zu einem Herzensdieb,
Deine Enkelin wird sich freuen über Hasen und Hund,
dann wird ihr Kalender so richtig lebendig und bunt.

Bei Dir, Shen, ist wohl schon das Abendprogrammm angesagt,
da versteckt sich die  Sonne, mit Wärme hat sie total versagt. 
Und damit über kalte Füße niemand klagen muss,
bringe ich euch meinen Kamin als Abendgruß  emoji_blush...Luchs

Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Klara39
als Antwort auf luchs35 vom 22.10.2017, 19:56:53


Eben sah ich den schönen Kamin von Luchs als Abendgruß!
Hab auch Holz mitgebracht, weil ich mich gleich dazu setzen muss.
Ich friere schon den ganzen Tag,
der Temperatursturz ist eine wahre Plag´!

Nun ist der Sonntag auch vorbei
mit Sturm, Regen und sonst allerlei.
Morgen fängt eine neue Woche an -
da gehen wir mit neuen Kräften ran!

Ich wünsche allen gute Ruh
und mach die Laptop-Klappe zu!

Klara
CharlotteSusanne
CharlotteSusanne
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von CharlotteSusanne
als Antwort auf Klara39 vom 22.10.2017, 22:01:47

Luchsi, hast Du noch so ein paar Kisten,
die es gilt, mal auszumisten?
Meine Bewunderung gesteh ich Dir unumwunden -
da hattest Du bestimmt Deine Berufung gefunden !

Wirf bloß nicht vorschnell etwas  einfach fort,
sonst gehen vielleicht bebilderte Erinnerungen über Bord !

Wenn man sich an so alte Behältnisse traut,
da wird`s einem warm wohl unter der Haut.
Das ist mit einer gewissen Aufregung verbunden,
als hätte man ein Zeitfenster gefunden.

Aber so geht es nicht nur Dir allein mit solchen Sachen -
Klara, auch Du - wirf nichts fort, laß es "später" andere machen,
gönn Dir ab und zu einen kleinen Blick ins Archiv Deines Lebens !

Auch bei mir ist alles aufgehoben und nichts vergebens......
Alle Briefe an meine Schwiegermutter von ihrer Mutter, der lieben,
sind noch vorhanden und immer mit
"Deine treubesorgte Mutter" unterschrieben.

Da seht Ihr`s - da wird`s mir ganz nostalgisch !
Luchsi, hast mich nachdenklich gemacht..... ein Punkt, neuralgisch.


Nun klappe auch ich mein Laptop zu
und wünsche Euch allen gute Ruh`,
kommt gut in die neue Woche hinein,
soll auch für Einige mit Trost und guter gesundheitlicher Besserung
verbunden sein !
Charlie
 

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof XII.
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf CharlotteSusanne vom 23.10.2017, 01:07:26

Guten Morgen in den Ponyhof,


die Woche beginnt in grau und mit Regen,
da sind Erinnerungen doch manchmal ein Segen.
Auch ein gutes Frühstück erheitert den Sinn,
drum stelle ich euch gleich mal eins hin.





So kommt nur bald alle herbei an den Tisch,
wir können plaudern und die Erinnerungen halten frisch.
Erfreuen können wir uns an den guten und schönen
und die schweren auch mal so nebenbei erwähnen.

Beginnen wir die neue Woche mit frischem Mut,
vor Trübsal und Kummer seien wir auf der Hut.
Lassen uns auf keinen Fall unterkriegen,
das Positive muss einfach immer siegen.

Allen eine gute Woche, den Kranken gute Besserung und den Betrübten etwas, was die Stimmung wieder ein wenig aufhellt.


Roxanna

 


Anzeige