Forum Allgemeine Themen Plaudereien DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !

Plaudereien DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !

ehemaligesMitglied65
ehemaligesMitglied65
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von ehemaligesMitglied65
als Antwort auf pilli † vom 27.05.2009, 15:32:49
pilli, diesmal habe ich verstanden, was du hier mitteilen willst, freu

Und ich kann dir in allem nur zustimmen. Auch ich empfand und empfinde dasselbe in Hinblick auf Diktaturen, gleich welcher Farbe.
Und deswegen reagiere ich allergisch auf alles, was nach Ideologie riecht. Denn diese ist immer der erste Schritt.
Mein Motto ist: Jeder Jeck ist anders und soll auch so bleiben, zumindest solange er mich ebenfall jeck bleiben lässt.

Ich denke allerdings, dass diese unsere Überlegungen hier das Thema verfehlen.

Urmelviech, jedenfalls wie ich ihn verstanden habe, wollte uns nur mitteilen, dass dieser Staat, dem er nicht entkommen konnte, ob er nun wollte oder nicht, nicht nur kalt und unmenschlich war.
Ich denke, das festzustellen ist ein Bedürfnis der Menschen, die nicht das Glück hatten, in der richtigen Himmelsrichtung geboren worden zu sein. Wer lässt sich denn gerne von anderen das eigene Leben schlecht reden?


--
meritaton
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von pilli †
als Antwort auf ehemaligesMitglied65 vom 27.05.2009, 16:56:09
auch ich habe alles verstanden, meritaton

das du geschrieben hast und wer aufmerksam liest, wird feststellen, dass für mich in meinen beiträgen zum thema die überschrift des themas entscheidend war. dieser "Staatsmacht mit Herz", die es doch gab, auch noch mit einem die aussage verstärkenden ausrufezeichen (!) zu versehen, das hat mich nachdenklich gemacht.

--
pilli
ana
ana
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von ana
als Antwort auf florian vom 27.05.2009, 14:27:22


florian,

womit soll ich Dir das beweisen? Was meinst Du ?
Deine Eltern waren mit diesen Lebensumständen zufrieden gewesen,aber
sehr viele andere DDR-Bürger eben nicht , sie haben diesen Staat frei-
willig und unter schwierigsten Umständen verlassen und auch müssen!

Wer lebt schon gern freiwillig hinter "Gittern" - eingezäunt?
Ein freiheitsliebender und auch denkender-andersdenkender Mensch,mit
Sicherheit nicht.
Viele hatten sich inzwischen auch damit abgefunden,was blieb ihnen denn
auch anderes übrig ?

Worüber ich sehr glücklich bin ist,dass diese entsätzliche Mauer oder
der sogenannte "Friedenswall", beseitigt worden ist, Deine Eltern auch?

ana

Anzeige

ana
ana
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von ana
als Antwort auf mulde22 vom 27.05.2009, 15:18:20

mulde22,

meinst Du nicht auch,dass florian selbst in der Lage ist,sich darüber
eine eigene Meinung zu bilden?
Aber vielleicht hat er sich auch schon für eine politische Richtung
entschieden,denn lt. seiner VK nehme ich das sogar an.

Wichtig ist doch, sich auch einmal mit Gegenargumenten auseinander zu
setzen und darüber vernüftig (!!) zu diskutieren !
DU wirst wahrscheinlich Deine festgefahrene Meinung nicht mehr ändern
wollen und auch nicht können,das erwarte ich auch nicht von Dir.

Was unsere Kanzlerin anbetrifft,würde ich nicht sagen: "Die Ärmste",
warum?
Sie ist ihren Weg gezielt gegangen und ich muß sagen, super ! )


ana

hugo
hugo
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von hugo
als Antwort auf ehemaligesMitglied65 vom 27.05.2009, 13:22:37

Aber Hugo, meinst du nicht auch, dass auch hier nicht alles so erschröcklich ist, wie du es gelegentlich zu schildern pflegst
Vielleicht verstörst du uns Wessis einfach ein wenig mit deiner allunfassenden und harschen Kapitalismuskritik?
Musst dabei wirklich nicht alles golden finden. Aber das ein oder andere finden die Wessis oder auch nur ich echt gut!
Du merkst es nicht. Auch du trägst zum Grabenkrieg bei.

geschrieben von meritaton


hm meritaton, nee nicht alles ist so "erschröklich" und eigentlich sollte einem gut ausgebildetem DDR-Bürger heutzutage niemals das große Wundern anfallen, da er ja ausreichend (von Schnitzler und co) auf das Allerschlimmste vorbereitet ist was ihn in einem kapitalistischem Staat alles passieren und ernsthaft schaden zufügen wird.

Da könnte er sich ja eigentlich nur bestätigt sehen mit jeder neuen -ihm begegnenden Ungemach und davon gibts hier tagtäglich massenhaft (gerade hab ich mal für 5 Minuten Fernsehen geguckt, zufällig mdr "hier ab vier" oder so ähnlich und ?? und ? unvorstellbar für einen Ossis , Zwei Textilarbeiterinnen bekommen von ihrem Betrieb in den letzten Monaten immer ungeregelter und immer weniger Lohn, bis der ganz ausfällt und dann kommt der Rauswurf wegen Insolvenz. Nun warten sie lange Zeit darauf das ihnen die ausstehenden ca 3000€ nachgezahlt werden aber nein, es kommt eine Rechnung vom Insolvenzsverwalter sie sollen drei Monatsgehälter -nun über 4000 € einschließlich Zinsen zurückzahlen.
Für solche Ossis bricht eine Welt zusammen und das betrifft von Jahr zu Jahr immer mehr Ossis,, was sollen wir tun ??

zurück zum ausgebildeten Ossi,,der kann sich eigentlich nur freuen wenn alles nicht ganz so schlimm kommt wie er erwarten müsste,
wenn alles ein wenig besser und erträglicher ist als vorhergesagt,,

aber da sich die meisten Ossis ungeheuer gefreut haben wegen der Wende und der blühenden Landschaften und dem ständigem Besser ergehen was sie nun erwarten würde,,,kann man sie sogar verstehen wenn ihre Gesichter -wie bei einer LPG Kuh- immer immer länger werden

aber meritaton Du übersiehst absichtlich, geflissentlich oder gar hintergründig? das ausgerechnet hugo schon -ich zähle mit- schon mehr als 100 mal bestätigt hat, das es Ihm persönlich auch in der BRD nicht schlecht geht und er privat mit seinem jetzigem Leben zufrieden ist (aber das er trotzdem nicht die Augen verschließt vor der Not dem Elend der Enttäuschung rund um ihn herum und nicht zu Grabenkämpfen sondern zur Wahrheitsfindung beitragen möchte)

also bitte das nächste mal nicht wieder solche Vermutungen anstellen

Warum sollte ausgerechnet hugo Vorreiter beim Sammeln und Herausfiltern der wenigen postiven Tagesmeldungen, der immer knapper werdenden Glücksmomente für Exossis, sein? Dafür sind hier andere zuständig, diesen Part haben sich andere angeeignet und den benötigen sie auch sehr dringend um hugos Kritiken wenigstens ein klein wenig Substanz entgegenzusetzen ---meistens reichts ja nicht mal dazu, sondern es werden mittels persönlichen Beleidigungen und Angriffen die Klippen der mangelnden Fakten umschifft.

musst also nicht verstört sein.
was hindert Dich daran bei Unklarheiten oder unverstandenen Beiträgen einfach mal rückzufragen und Verständigungslücken zu schließen (so wie jetzt gerade)
kannst soagar darauf vertrauen,das ich Dich nicht als blöd oder Demenz oder ideologisch verkorkst usw beleidigen werde, so wie es dem hugo hier am Laufendem Band passiert.
--
hugo
mulde22
mulde22
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von mulde22
als Antwort auf ana vom 27.05.2009, 18:05:19
Ana!
Richtig -- gezielt gegangen--- stimmt ich stimme dem zu!

Nur!???!
Wenn Die frühdiskussion vom Kirchentag 2009 in Bremen
gesehen hättest da mußten schon zweifel an der Aufrichtigkeit kommen!
Da wird hier im "ST" laufend berichtet (was sogar in teilen stimmt) christliche Jugendliche hatten/hätten
ihre Schwierigkeiten gehabt um an eine Hochschule zu kommen!
Das erklärte die Frau Merkel öffentlich im TV "Phönix"
Nun erkläre mir den Widerspruch mit der Frau Merkel
Die Eltern wandern aus der BRD aus, in Die DDR die junge Angela wird logischerweise nach dem DDR-System eingeschult (Templin- Uckermark)
Nun ist sie aber Kind einer christlichen Familie
Kann die EOS(erweiterte Oberschule) macht folgerichtig
Abitur bekommt die zulassung zum Studium ( TH Merseburg) also ein eigentlich typischer studentischer Werdegang bekommt für gute Studienleistungen Anerkennungen landet letztendlich an der Akademie der Wissenschaften DDR - kann sogar auf Grund ihrer Fähigkeiten promovieren!
Das verschweigt sie aber nur ein lapidares "Ja das gab diese Einschränkungen " auf die Anfrage einen britischen Hystorikers!

Verstehst nun warum ich meinte die "ärmste"
Sie hat im Gegensatz vieler christlicher Studenten die
besten Möglickeiten der Bildung nutzen dürfen/können!
Das schmälert doch ihr wirken als Bundeskanzlerin in keiner Weise.
Nur man sollte nicht den Agitatoren das Feld überlassen
wenn einige Personen der Zeitgeschichte es anders erleben durften.

PS in der Folgesendung war ein ähnliches thema da wurde wieder VOllmundig die Benachteiligung der Christlichen Studenten!
Im Übrigen an der ML Universität Halle/saale wurden ev, Pastoren ausgebildet
Und in Schulpforta bei Naumburg waren überwiegnd Kinder
aus christlihen Familien - die haben in der Regel einen
Studienplatz bekommen das war eine Elite Schule (Gynasium)
Also warum diese Zweiteilung?
--
mulde22

Anzeige

hugo
hugo
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von hugo
als Antwort auf mulde22 vom 27.05.2009, 19:50:09
hallo mulde,,das passt zwar jetzt nicht 100%ig hierher, aber Dein Beitrag hatte mich dazu gebracht ein wenig in den Analen er hiesigen Uni zu stöbern

. Und weil ich mich an Diskussionen zum ehrenwerten Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg Stolpe erinnere, kamen mir doch gleich damalige Fragestellungen ins Gedächtnis vonwegen seiner guten Beziehungen zum DDR Staatsapparat,,als ich auf einer entsprechenden Internetseite folgenden Beitrag fand:

"Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, der Rektor (Hg.): Ehrenpromotion Man-fred Stolpe am 14. November 1989 an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifs-wald (Greifswalder Universitätsreden N.F. H. 54). Greifswald 1989. 20 S. Auf Antrag der Theologischen Fakultät unter dem Dekanat des späteren Rektors der Greifswalder Universität, Hans-Jürgen Zobel, war der Konsistorialpräsident der Evangelischen Kirche in Ber-lin-Brandenburg "in Würdigung seines bedeutenden Anteils an der Konstituierung des Bundes der Evangelischen Kirchen in der DDR, seines Engagements für die Standortfindung der Kirchen in der sozialistischen Gesellschaft unseres Landes und seines Beitrags für einen konstruktiven Dia-log zwischen Christen und Marxisten" ehrenhalber promoviert worden. Die Broschüre enthält die während des akademischen Festakts gehaltenen Ansprachen"

hatte ich noch nicht gewußt,,,war damals aber im Gespräch das er auch Stasiauszeichnungen erhalten hat,,war sehr widersprüchlich,,ist nun wohl Gras drüber gewachsen-auch bei der Birthlerbehörde, denke ich mal.

.--
hugo
ana
ana
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von ana
als Antwort auf mulde22 vom 27.05.2009, 19:50:09


mulde22,

nein,diese Frühdiskussion im TV habe ich leider nicht gesehn.
Den evangelischen Kirchentag in Bremen habe ich teilweise live erlebt und ich muß im Nachhinein sagen,ein tolles kirchliches Event gewesen.

Was mich aber ganz besonders erstaunt hat war, diese vielen jugendlichen
Besucher. Im Gegensatz zur DDR,lassen sich hier noch immer junge Menschen lieber konfimieren, als zur Jugendweihe zu gehen.
Unsere Kanzlerin als Tochter eines evangelischen Pfarrers,wurde auch konfirmiert.

Du zweifelst an ihrer Aufrichtigkeit betr. Kirche - Staat - Studium ?
Sie sollte es eigentlich am besten wissen,denn sie war doch sehr nahe
am Geschehen dran gewesen.
Weshalb bezeichnest Du ihre Aussage als Widerspruch?
Richtig, ihre Familie ist 1957 von Hamburg in die DDR übergesiedelt,wo
ihr Vater als Theologe die Leitung des Pastoralkollegs übernommen hat.
Übrigens eine politisch buntgewürfelte Familie.
Vater der SED angehörig-Sympathiesant,Mutter der SPD angehörig und Sohn
und Tochter als grünlastig zu bezeichnen.

Auch würde ich unsere Kanzlerin nicht unbedingt jetzt als schwarzlastig
bezeichen wollen, eher nach allen Seiten offen.

Deine Frage, warum Angela Merkel geb. Kassner keine Pobleme hatte, die
EOS und das Studium an der UNI-leipzig zu besuchen,aus meiner Sicht
würde ich sagen - vermuten:
Vater linientreuer Genosse und zu Diensten des Staates bereit gewesen,
da hatten Kinder wahrscheinlich immer gewaltige Vorteile gehabt ?
Später gehörte Frau Merkel auch der FDJ an und das brachte ihr natür-
lich auch Vorteile in ihrem Weiterkommen.
Aber jeder hat auch die Möglichkeit und Freiheit seine Gesinnung zu ändern- umzudenken,seine bisherigen Ansichten zu korrigieren, wenn er
glaubwürdig ist und Taten sprechen läßt !
In jungen Jahren ist das eher möglich als in späteren Jahren, da sind
die meisten mit ihren Ansichten schon sehr festgefahren.
Das heißt u.a., man sollte nicht irgendwelchen Ideoligien hinherher
jagen die utopisch sind !


ana - parteilos ! )und Realistin !



hafel
hafel
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von hafel
als Antwort auf ana vom 28.05.2009, 13:18:50
Ana, das ist ganz einfach zu verstehen. Wenn Du muldes Beiträge verfolgst, so versucht er, wo er nur kann, der Kanzlerin etwas "anzuflicken". Sie ist für ihn das Feindbild Nummer 1. Du wirst ihn kaum überzeugen können.
--
hafel
mulde22
mulde22
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von mulde22
als Antwort auf hafel vom 28.05.2009, 14:07:09
Hafel
Halt dich doch mal raus ,,aus dingen die Du nicht verstehen willst (Du könntest es nur es liegt dir einfach nicht)
Erkläre doch mal im Detail was eine annährede Wahr
Geschichte zur Angela Merkel fasch von mir dargestellt
wurde
Habe echte Fakten Gegenübergestellt
Warum sprichtst DU da nicht das Thema an?
Sind Dir Verleumdungen lieber!
Den Eindruck habe ich aber!
--
mulde22

Anzeige