Forum Allgemeine Themen Plaudereien DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !

Plaudereien DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf ana vom 03.06.2009, 18:26:54
Liebe Ana,
-
laß Dich nicht beirren.
-
-
Und hafel,
-
ich bin der Meinung,dass es sehr viele Menschen gibt,
die sich für ihr Leben schämen und entschuldigen sollten/müßten.
Natürlich nicht nur "Ex-DDRler".
--
malgeorge
hafel
hafel
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von hafel
als Antwort auf hugo vom 03.06.2009, 22:01:26
@ Hugo: "mir ist nicht bekannt das und ob di DDR Minen irgendwo verlegte."

Bleiben wir bei dem Begriff "Minen" und da gab es ja nun genug an der Deutsch-deutschen Grenze, die DDR-Organe verlegt haben. Zum Teil grausame Minen!!!! Ich bin jetzt zu bequem zu recherchieren, aber ich bin mir sicher, dass auch in der Ostsee die eine oder andere Mine verlegt war. Warum hier und dort nicht?
Die Vergesslichkeit liegt vermutlich hier bei Dir, Hugo.
--
hafel
mulde22
mulde22
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von mulde22
als Antwort auf hafel vom 03.06.2009, 21:43:57
Hafel
Zu der Zeit als wir jungen Stifte voller Abenteuerlust
uns zur damaligen "Seepolizei!" gemeldet haben
eine Wehrpflicht war noch in weiter Ferne und gingest Du noch in leipzig zur Schule , nehme ich mal an, einen
erinnere dich mal 52 oder 53 gab es in leipzig eine
sogenantes FDJ Parlament

Um diese zeit
da haben wir von Peemünde aus in der Ostsee den sogenannten "Zwangsweg" das ist noch eine bezeichnung
aus der kriegszeit gewesen von ansteuerung Wismar Bis
Anstuerung Rönne / Bornholm beräumt -
Unter "Ansteuerung" versteht man eine bestimmte Tonne in einem Seegebiet als markantes Zeichen in der Navigation!Richtig mit
Bumms und knall und manche Angst- denke nicht das wir Helden gewesen wären
Dort wurden keine DDR SeeMienen geräumt die gab es (noch) nicht (1950)
was wir räumen mußten das waren alles Mienen aus dem 2.ten
Weltkrieg - deutsche, dänische, und russische,
die deutschen das waren in der regel sogenannte
Ankertaumienen die mit den !Hörnern! manche hatten sich auch losgerissen noch 1950-1951 an Stränden angespült worden oder sie trieben einfach mit der Strömung mit dann gab es die Fernzündungsmienen da waren die dänischen die gefährlichsten diese sind von den deutschen als willkomomende kriegsbeute ausgelegt worden
Unterlagen gab es nicht mehr also musste jeder abschnitt zig mal überfahren werden ob nun wirklich
100% beräumt worden ist ich weis es nicht das zeugs haben manche Fischer später noch in ihren Netzen gehabt
Die vorläufer der heutigen Bundesmarine taten das gleiche von der Lübecker Bucht in Richtung West - Fehmarn Belt!
Das ist nun über 55 jahre her!

Hafel nun verurteile mich nicht wir waren jung und haben für damalige Verhältnise unwahrscheinlich gut verdient.
und wie die ana die These aufgstellt wir hätten zu der zeit auf menschen geschossen ist einfach eine bewusste falsche Lesart dessen was ich geschrieben hatte
Sie hat wissentlich das verdreht ich war ja deutlich genug!

Hafel
wenn es um der Provokation geht und nicht um klare fragen
da werd ich nun mal Krantig

Du hast doch vernünftig gefragt also bekommst du eine klare Antwort
nun aber gute nacht

wenn dazu noch fragen sind morgen dann bitte

--
mulde22

Anzeige

hugo
hugo
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von hugo
als Antwort auf hafel vom 03.06.2009, 22:40:04
hafel, es ging um die Zeit Anfang der 50 iger und um die Seepolizei der Ostsee,
also doch vergesslich und das innerhalb weniger Stunden ? Was soll da erst rauskommen wenns um Jahrzehnte geht ??

wie Du nun den Absprung zu Minen an der deutsch-deutschen Grenze hinbiegst ist mal wieder typisch für das Verdecken Deiner Unwissennheit.

und besonders interessant das die DDR besonders grausame Minen verlegte. Vermutlich stellt die BRD diese ach so süßen, niedlichen , besonders kinderfreundlichen Minen her oder was ?? um bei Deiner Art der Diskussion zu bleiben.

Nun gibt man sich schon mal die Mühe und bringt Fakten und Erklärungen zum Thema, da weichst Du aus auf Polemik, aber dann das Echo nicht vertragen,,--
hugo
hafel
hafel
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von hafel
als Antwort auf mulde22 vom 03.06.2009, 22:49:07
@ Mulde: "Hafel nun verurteile mich nicht wir waren jung und für damalige Verhältnise unwahrscheinlich gut verdient.
und wie die ana die These aufgstellt wir hätten zu der zeit auf menschen geschossen ist einfach eine bewusste falsche Lesart dessen was ich geschrieben hatte
Sie wissentlich das verdreht ich war ja deutlich genug!"


Na aber Mulde, wo habe ich Dich denn verurteilt? Minen wegräumen ist eine sehr wichtige, gefährliche und notwendige Tätigkeit. Und zu Recht hat man da gut verdient. Nur ist das leider bei Deinen bisherigen "Schmellformulierungen" so nicht klar gewesen, dass Ana wie auch ich das SO nicht verstanden hatten. Und ob sich da nun Hugo mit reinhängt, das ist mir wurscht, das klären wir beide alleine.
--
hafel
Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von klaus
als Antwort auf mulde22 vom 03.06.2009, 19:38:04
"Ana

Madame-Bei soviel unsinn was Du alles in meine
Antworten hinein interpredierst kann einen nur noch Angst und Bange werden
Du wirst bewusst keine bis kaum antworten bekommen..."


Du hast aber mit deinen Angaben "Seepolizei" u. "Seegendarm" für zu viel Unsicherheit gesorgt, um nun gleich auf ana "einzuhauen".
Nun hast du auch bewusst oder unbewusst verschwiegen, wie lange du bei der "Seepolizei" warst.

Die hieß ja tatsächlich nur bis 1952 oder 1953 "Seepolizei" und wurde dann anschließend KVP(kasernierte Volkspolizei)- die Vorstufe der NVA. Schon Anfang/Mitte der 50-iger war eine Aufgabe der ehemaligen "Seepolizei" die Grenzsicherung - also das, was ana vermutet hat.
Bei deinen-zu diesem Zeitpunkt- ungenauen Angaben war doch ihre Vermutung nicht so falsch.

Zumindest nicht so, dass du gleich solche unqualifizierten Beschimpfungen und arrogante Bemerkungen ablassen musst.
Vielleicht kannst du ja trotz deiner Bemerkung "Du wirst bewusst keine bis kaum antworten bekommen" noch für Aufklärung sorgen.

Ich zitiere noch mal deine Mitteilung, über die sich ana geäußert hat. Mit der hast du ziemlich verschwommen geschrieben und viele Möglichkeiten zur Interpretation offen gelassen.

Zitat mulde22 :
"Ich war kein Vopo an irgendeiner Grenze ein aber Volkseigener Seegendarm
(Seepolizei) analog gab es im Westen ähnliches später die Bundesmarine
Damit, Du werte Ana mal ruhig eine Seereise auf der Ostsee machen kannst
haben wir aufunterschiedlichsten Abscnitten unseren Allerwertesten
hingehalten und einen kleinen Teil der Ostsee wieder friedlich gemacht!"


Ich erinnere dich daran, dass die Grenzer als DIE Soldaten der NVA bezeichnet wurden, die ihr Leben dafür einsetzen, die Grenzen zum Sozialismus sicher zu machen.
So ähnlich klang das auch bei dir.



Anzeige

EehemaligesMitglied58
EehemaligesMitglied58
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von EehemaligesMitglied58
als Antwort auf anderl vom 02.06.2009, 22:17:01

Ich durfte damals ins NRW reisen und dort arbeiten.Man kommt ja zwangsläufig auch mit anderen Monteuren ins Gespräch.Ein Italiener fragte mich mal,über was wir uns in der DDR beschweren.Er hatte immer die besseren Argumente.
anderl



Das ist auch wieder so ein toller ausspruch in richtung hoch lebe die DDR.
Ich durfte doch zur arbeit ins NRW reisen, also war doch alles bestens.
Prima, wenn ein paar ausgesuchte auswärts arbeiten durften, was für ein argument für die reisefreiheit in der "ehemaligen".
Die angehörigen der mauertoten und menschen wie meine ehemalige frau, die nicht mal zur beerdigung ihrer mutter konnten, müssen sich, neben den millionen eingesperrten auch, doch total verarscht vorkommen.
gram
hafel
hafel
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von hafel
als Antwort auf EehemaligesMitglied58 vom 04.06.2009, 10:45:03
@ gram: " wie meine ehemalige frau, die nicht mal zur beerdigung ihrer mutter konnten,"

Auch bei Einreisen in umgekehrter Richtung war es ein Unrechtsstaat. Als meine Mutter in Leipzig starb, wollte sie vorher noch einmal ihren Sohn sehen. Die DDR-Gewaltigen sagten aber NEEEET. Als sie dann gestorben war, bekam ich ein Telegramm über die VP für einen Tag Einreise, einen Tag Beerdigung und einen Tag Ausreise.
Wenn ich daran denke, steht mir bei diesen Verbrechern heute noch der Mund voll Schaum.- Und dann gibt es hier Knallköpfe, die diesen Verbrecherstaat noch schön reden.
--
hafel
ana
ana
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von ana
als Antwort auf mulde22 vom 03.06.2009, 19:38:04

mulde22,

auf Dein posting möchte - will ich Dir möglichst kurz antworten, es ist
mir ein Bedürfnis !

Einspruch Herr Genosse mulde,ich bin mir da ganz sicher, keinen Unsinn
in irgend einer Form gepostet zu haben und auch keine unstimmigen Fragen
-Nachfragn an Dich gestellt zu haben,meine Äußerungen waren ganz ernst-
haft gestellt und genauso auch von mir gemeint gewesen !

Hier kommen ständig neue Mitglieder in dieses Forum und woher sollten
diese denn wissen, dass Du wie Du behauptest, alles schon oft durchge-
kaut worden ist ?
Jedes Mitglied fragt anders und erwartet doch wohl eine Antwort darauf,
oder?
Wenn ich von Menschen befragt werde, dann antworte ich auch, denn ich
denke das sollten wir schon tun, schon allein vom Anstand her und Höf-
lichkeit.

Worum es mir geht, ist die DDR und meine gezielt an Dich gestellten Fragen, hätte ich eigentlich schon ganz gern von Dir beantwortet be-
kommen, aber leider tust Du es nicht und daher stellt sich bei mir die
Frage nach dem WARUM ??

Du hattest in Deinen letzten postings Fragen von Usern beantwortet,
die ich moniert bzw. richtig stellen wollte und warum sollte dieses als
Unsinn von Dir bezeichnet werden? Das bedarf schon einer näheren Er-
klärung deinerseits !

Du ziehst Dich an meiner Antwort betr. Seepolizei dermaßen hoch, dass es
für mich schon als lächerlich zu bezeichnen ist.

Deinen Hinweis, ich sollte erst noch einmal die gesamt-deutsche Ge-
schichte lernen, naja da denke ich doch diese ganz gut zu kennen .
Du bist wahrscheinlich einige Jahre älter als ich, aber solch kindlichen
Ratschläge brauchst Du mir nicht unbedingt zu erteilen, oder meinst Du
diese mir unbedingt geben zu müssen?

Frage an Dich:
Bist Du immer so unangenehm und wie ich empfinde auch aufbrausend und
sogar beleidigt, wenn Du etwas gezieltere Fragen über diesen Staat ge-
stellt bekommst ?
Oder sollte- könnte das bei Dir etwas mit dem Altersstarrsinn zu tun haben ?

Wie kommst Du zu der Annahme,dass ich die letzten 20 Jahre neu inter-
pretieren wollte und das mir da einiges an fundamentalen Wissen fehlte?
Alles weiß ich zwar nicht,aber Du wahrscheinlich auch nicht ?

WAS bezeichnest Du denn als "anständig?" zu fragen ? SORRY, habe ich
etwa an Dich unanständige Fragen gestellt ? Das solltest Du schon richtig zu unterscheiden wissen, meinst Du nicht auch ?

Ja mulde, Du mußt oder brauchst mir nicht darauf zu antworten,lege Dir
bitte keinen Zwang an und das überlaß ich Dir schon selbst, aber es
macht mich schon sehr nachdenklich und das ist mein gutes Recht !


In diesem Sinne, sei gegrüßt von

ana, der Unwissenden !
mulde22
mulde22
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von mulde22
als Antwort auf ana vom 04.06.2009, 12:29:03
Ana!

Ob ich bei solchen fragen ungehalten bin ist mehr oder
weniger unwichtig.
Ich habe eigentlich die Absicht noch einige jahre hier im "ST" mitzumachen-möchte aber dazu nicht mich in den nächsten Jahren immer und immer wieder für etwas
entschuldigen müssen was ich nie selber verschuldt habe.
Versteh bitte -Du erwartest mit aller deutlichkeit das ich mich gedanklich entblösse - wie ist selbst mit Du gibst von Dir nichts preis.
Ich und nicht nur ich wir sind keine Angeklagten inirgend einen Prozess man erwartet wohl eine antwort von mir unterlässt es sich selber zu offenbaren!
Denk mal darüber nach und wie handeln würdest!
Dem hafel habe ich ich diese nacht ein verständige Antwort gegeben weil er vernünftigt um Aufklärung gebeten hatte!
Das gleich thema was Du Mit schiessen auf Menschen klar formuliert hattest:
Hättest Du mal infomiert das meine Schilderung zu der
Seepolizei aus einer zeit sind wo es den Grenzzaun noch nicht gab vonder Mauer auch nicht da fuhren die berliner Strassenbahnen noch von ost nach west und umgekehrt!
Im übrigen wie bewertest du nun wennich sage ich bin freiwillig zur "Seepolizei" gegangen bin ich nun a'la
malgeorg auch ein verbrecher und Fachist?

Ana
Genau so ist deine bermerkung zu dem Begriff von Grossbaustelle voller Denkfeheler und die noch nicht mal politisch sonder schlicht und einfach mangelde Kenntnis im Ablauf des Baugeschehens wss nteressiert ein Maurer - Zimmerer- und ihre leiter Poliere - Meister Bauleiter wer den Bauauftrag ertzeilt und warum jener andere nicht- er hat sein handwerk zu können und nicht die örtliche oder Staatlichen Aufträge
zu planen
Bei Hoch-Tief in Essen nur zu beipiel könnte der Bauarbeiter früher und jetzt sich sofort beim arbeitsamt melden
Darüber zu diskutieren ist hier müssig!
Einverstanden
So in etwa meine ich wenn Du dich mehr mit der Materie vrtraut gemacht hättest!
Zu den "Schutzengeln" die brauchten wir nicht
Angst vor eine Kündigung wegen Kritik an der Geschäftsleitung war nie nötig das wussten auch die Herrn von Horch und Guck wir kannten unsere Pappenheimer!
Merke wir haben kritisiert auch lautstark und nicht immer mit Stubenreinen Worten aber immer in der Sache nicht aber defamiert!
Meinst du etwa wenn Die Leiter aus der Ukraine zum Rapport beim "alten" antanzen mussten das nur Honigpferde gegrinst haben?
Tschernobill war nur 75 km von unseren Hauptcamp entfernt was dort passiert war, haben wie erst von kollegen erfahren die aus dem Heimaturlaub kamen.
Was meinst Du was beim nächsten obligatorischen Rapport los war!
Da wurde kritisiert und nicht wie heute üblich gemobt!
Wir konnten durch aus unsere Meinungen zum Ausdruck
bringen
zur "Finnlandia "unsere eigentliche Baustelle war im der Gegend von
von Wyborg Finnischer Meerbusen noch auf Lenigrader
(Petersburg)Gebiet da waren wir die die ersten bei den Caissions Wird sind kurzfristig vom Bauminister dorthin beordet worden nur kurz dann hat das ungarische Firma weiter gemacht ( Nur soviel im Nachhinein wir waren besser)

Wenn noch fragen sind bitte
provokationen zu beantworten darfst jedoch nicht erwarten!
schönen tag noch
Wie wär es stell dich doch mal vor - in der hp ist nichts erkennbar


--
mulde22

Anzeige