Plaudereien Dekadente Klops

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Dekadente Klops
geschrieben von eleonore
als Antwort auf pilli vom 24.09.2008, 10:57:55
@pilli,

diese liste liesse sich beliebig weiterführen.
in meine augen ist es dekadent und pervers.
in ein welt, wo die rohstoffe mehr als knapp werden, lebensmittel täglich teurer wird, ist es eine ohrfeige sowas zu lesen.

sicher,luxus gab es immer schon, aber viele trugen es nicht so zur schau.
ich empfinde es mitunter auch peinlich, sowas zu offerieren.

nur zum lesen:

Im Burj al Arab haben wir den teuersten Cocktail der Welt entdeckt: 27.321, das ist der Name des 4.690,00 € teuren Cocktails von dem es nur zehn Stück gibt. Der Grund: Die Zutaten sind gleichmaßen edel wie knapp. Ein 55 Jahre alter Whiskey aus der limitierten Lalique-Edition wird mit Dried Fruit Bitter und Maracujazucker gemixt. Serviert wird der 27.321 in einem Glas aus Baccarat-Kristall mit 18-karätiger Goldverzierung und Burj-al-Arab-Gravur auf Eiswürfeln aus schottischem Edelwasser.

Zwei der Edelcocktails wurden bereits verkauft. Die Käufer erhalten ein personalisiertes und nummeriertes Zertifikat. Das Glas ist im Preis inbegriffen.

PS: 27.321 ist übrigens der Preis in Dirham.

******************************
was machen die scheichs, wenn eines tages all der schöne öl alle ist???

ich rege mich nicht auf, da ich es nicht ändern kann, solange tumbe toren dass gefühl haben, sowas haben und kaufen müssen.

aber dass wir in ein mehr als merkwürdigen welt leben, bleibt in meinen augen unbestritten.

und da ich heute sehr dekadente laune habe, geh ich in jugendherberge adlon, und leiste mir einen kaffee für 7,-€ die tasse.
werde natürlich schwer blasiert und dekadent an vorbeiflanierende plebs schauen :o))))
--
eleonore
simba
simba
Mitglied

Re: Dekadente Klops
geschrieben von simba
als Antwort auf eleonore vom 24.09.2008, 11:09:47
Ich finde es schon pervers, wenn die Leute bei uns ( nicht so teures)Mineralwasser und sonstige künstliche Fruchtsäfte nach Hause schleppen, die meilenweit herangekarrt werden- zu Lasten der Umwelt. Und bei uns rinnt einwandfreies gesundes Wasser aus den Hähnen. Was anderes wärs natürlich, wenn es wo kein gutes Trinkwasser gibt, das würd ich verstehen - aber bei uns kapier ich das nicht. Man schmeisst Geld für irgendwelche obskure Säfte, deren Qualität womöglich viel schlechter ist als unser Wasser und dann wird auch noch gejammert wie teuer dieses Zeugs ist....
--
simba
pilli
pilli
Mitglied

Re: Dekadente Klops
geschrieben von pilli
als Antwort auf eleonore vom 24.09.2008, 11:09:47
ich bin da an deiner seite elo

und noch ärger wird es, wenn ich an die spleens der neureichen Russen denke...himmel, watt haben die wohl für einen nachholbedarf, datt sozialistisch verordnete armutsgefühl vergessen zu lassen?

den witz habe ich im netz gelesen:

In Moskau treffen sich zwei neurreiche Russen. Der eine weist auf sein neues Jacket: "Schau Dir dieses Jacket an! Das habe ich im Laden um die Ecke für 1200 Dollar gekauft!" Darauf der andere: "Da haben die Dich ja ganz schön übers Ohr gehauen! Zwei Strassen weiter kostet das gleiche Jacket 2000 Dollar!"

geschrieben von unbekannt


da passt es doch, dass es eine "Messe für Millionäre" in Moskau hatte? :

Die Messe der Millionäre ist nicht nur ein Forschungsfeld für Meeresbiologen. Hier lernt man, wie das Geschäft mit Protz und Neid und Eitelkeit funktioniert. Nirgendwo sonst auf der Welt leben so viele Superreiche wie in Russlands Hauptstadt. 25 Milliardäre hat das "Forbes"-Magazin gezählt, außerdem schätzt man, dass die Zahl der Millionäre in die Zehntausende geht. Nirgendwo sind die Villen wuchtiger, steigen die Immobilienpreise ähnlich rasant wie in einer Stadt, in der inzwischen jedes dritte Auto zur Luxusklasse gehört.

geschrieben von max.de


geniess dein käffchen im Adlon; grüß den Udo von der pilli, wenn er durch die hotelhalle wandelt und wundere dich nicht, wenn er grinsen sollte...


--
pilli

Anzeige

Re: Dekadente Klops
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf pilli vom 24.09.2008, 11:29:54

Was ist das alles gegen das Anwesen, das jetzt gerade in Montana gebaut wird?

Es soll schlappe 155 Millionen Dollar kosten, wenn es fertig ist.

Eigener Skilift, beheizbare Auffahrt zum Haus, Garage für 30 bis 40 Autos.

Sicher gibts auch dafür bald einen Käufer!


karin2
astrid
astrid
Mitglied

Re: Dekadente Klops
geschrieben von astrid
als Antwort auf simba vom 24.09.2008, 11:24:55

Hallo Simba,sehe es auch so wie Du.
Es ist alles nur Geschäftmacherei.
Und dann kommt noch die Werbung dazu,die Dir/Uns einredet,sowas GUTES muß man doch haben.
Aber es ist doch auf jedem Gebiet so, nimm nur mal als anderes Beispiel: die Kosmetik,brauchen wir so teures Zeugs? Oder die Markentextilien,sind eigentlich unnütz.
Sind doch nur für Wohlhabenden,wenn Mann/Frau es genau
nimmt. Es dient alles nur der Wirtschaft,kaufen soll man doch.Und kaum Jemand kann sich heute noch so teure Sachen leisten,denn ein wenig leben möchte man ja auch noch oder?

Lieben Gruß,Astrid
carlotta
carlotta
Mitglied

Re: Dekadente Klops
geschrieben von carlotta
als Antwort auf astrid vom 24.09.2008, 12:17:06
so ist es astrid! so viele fallen heute auf die werbung hinein, und glauben tatsächlich sie würden sich etwas gutes tun. etwas gutes tun sie aber nur den firmen.
--
carlotta

Anzeige

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Dekadente Klops
geschrieben von eleonore
als Antwort auf astrid vom 24.09.2008, 12:17:06
@astrid,

es scheint, dass es doch leute gibt, die sowas leisten können.
dein beitrag liest sich ein wenig wie der neid der besitzlosen, mit verlaub.
dass sollte NICHT abwertend klingen, aber wie es scheint, gibt es leute und nachfrage nach so,für uns überflüßige dinge.


--
eleonore
astrid
astrid
Mitglied

Re: Dekadente Klops
geschrieben von astrid
als Antwort auf eleonore vom 24.09.2008, 14:28:34
Muß lachen,
kann wenn ich will,mir solche Sachen,selber nähen.
Ich fühle mich nicht betroffen,grins.

Aber denke mal ernsthaft nach,brauchen wir sowas
unbedingt? Ist doch mehr wie flüssig,überflüssig.
Muß man den Stuss den mitmachen? Besteht das Leben
nur aus Luxusklamotten und Reisen?
Die Kinder schon untereinander akzeptieren andere
Kinder nicht mal,die nicht in Designer Sachen(ist humbug,da auch Sachen ohne Marke,gut aussehen)rumlaufen.
Schlimm genug,wo der Pomp das sagen hat.
Gut wer es sich erlauben kann,dem NEIDE ich es be-
stimmt nicht. War nie neidisch,hatte nur mal nach-
gedacht wofür das Geld rausgeworfen wird. Aber davon
lebt ja die Wirtschaft,also raus mit dem Geld. )
--
astrid
vitaraw
vitaraw
Mitglied

Re: Dekadente Klops
geschrieben von vitaraw
als Antwort auf astrid vom 24.09.2008, 15:11:38





ich ( anerkanntes schleckermäulchen ) könnte noch mit dem teuersten eisbecher der welt aufwarten ... in new york ..... schlappe 1000 $...!

saeuuuuufz wieviel kügelchen eis könnte kügelchen vitara dafür schleckern !

leider sehe ich das problem mit dem markenwahn bei kindern und jugendlichen auch .... wenn man sieht in was für klamotten teils kindergartenkinder herumlaufen da wird einem janz anders ...

und da sind wir wieder bei unserem alten problem ... die schere zwischen arm und reich öffnet sich immer weiter ....


grüße
jutta
--
vitaraw
simba
simba
Mitglied

Re: Dekadente Klops
geschrieben von simba
als Antwort auf astrid vom 24.09.2008, 15:11:38
Auch ich beneide niemand, der mehr Geld hat als ich. Ich bin froh, in einem Land leben zu können, wo ich nicht meine gesamte Energie aufwenden muss um Essen und Wasser heranzuschaffen, damit ich und meine Familie nicht vehungern. Ich kann mir auch einige Annehmlichkeiten wie ein Auto leisten und muss nicht viele Kilometer laufen, wenn ich irgendwo hinmuss. Und ich habe etliche Dinge die ich gar nicht brauche und da bin ich wohl nicht alleine.... eigentlich leben wir in einem Paradies, nur wissen wir es gar nicht zu schätzen, weil wir immer nur die Sachen sehen die wir nicht haben. Ein Bericht über verschiedene Armenviertel rückt bei mir wieder vieles zurecht. Und viele sind nur so arm weil es uns gut geht und weil unsere Zivilisation diese Menschen zu diesem Zweck ausnutzt. Hinweisen möcht ich noch darauf, dass man um ein Kilo Fleisch herzustellen drei Kilo Getreide benötigt. Wenn man das auf den jährlichen pro Kopfverbrauch an Fleisch hochrechnet, steigen einem die Grausbirnen auf. Und es ist ein Frevel, wenn wir uns praktisch das Getreide das viele Menschen zum Überleben brauchen in den Tank stopfen um mit dem Auto rumzufahren. Ich weiss dass ich auch nicht besser bin als die anderen, aber unsere Nachfahren werden uns sicher mal ob unseres jetzigen Lebensstiles verfluchen.
--
simba

Anzeige