Forum Allgemeine Themen Plaudereien Der Discounter-Guide - Teil I

Plaudereien Der Discounter-Guide - Teil I

astrid
astrid
Mitglied

Der Discounter-Guide - Teil I
geschrieben von astrid
Wer es wissen möchte, klickt den Link an.
Denn es stecken ja bekannte Firmen dahinter.

Lieben Gruß, Astrid
jolli
jolli
Mitglied

Re: Der Discounter-Guide - Teil I
geschrieben von jolli
als Antwort auf astrid vom 20.06.2009, 17:36:22
Danke, astrid, diese Liste könnte noch prima ausgeweitet werden.
Aber das ist schon lange - und nicht nur seit es Diskounter gibt - Usus, dass große Herstellerfirmen bei Großabnahmen andere Preise machen und dann aber darauf bestehen, dass nicht ihr eigenes bekanntes Marken-Label aufgedruckt wird.

So habe ich schon in den 70ern in einer sehr bekannten Berliner Brotbackfabrik bei einer Besichtigung gesehen, dass die Verpackungsstraße für eine bestimmte Brotsorte plötzlich angehalten wurde, um die Verpackungs-Tüten zu wechseln, die sich dann als die von Aldi herausstellten. Da muss Aldi noch ganz neu gewesen sein.

Ich selbst habe für einige Zeit in einer Produktionsfirma gearbeitet, die ein hochwertiges Lebensmittel herstellte. Das konnte man damals nur im KaDeWe und bei Butter-Lindner kaufen, es war sehr teuer.
Aber irgendwann kam ein Massenabnehmer (Oetker) und wollte natürlich einen anderen Preis und keine von unseren Umverpackungen. Hat er bekommen. So wurde das dann seine eigene Marke.

Also, es ist nichts so wie es scheint

--
jolli
astrid
astrid
Mitglied

Re: Der Discounter-Guide - Teil I
geschrieben von astrid
als Antwort auf jolli vom 21.06.2009, 12:07:38
Hallo Jolli,
ich finde es gut, daß eben bei den Discounter'n
somit Markenware vorhanden ist, auch wenn es äußerlich nicht gleich zu erkennen ist.
Im großen Ganzen doch, sichern doch diese Discount-Läden noch damit, den Bestand von so mancher Firma/Fabrik.
Somit auch Arbeitsplätze, es kommt also noch GUTES dabei
rum.

Lieben Sonntagsgruß, Astrid

Anzeige

jolli
jolli
Mitglied

Re: Der Discounter-Guide - Teil I
geschrieben von jolli
als Antwort auf astrid vom 21.06.2009, 12:20:56
Stimmt, so sehe ich das auch.

Ich war in den 90ern einige Zeit im Aldi-Baran-Forum. Dort wurden zumindest für Aldi auch immer die wahren Hersteller für bestimmte Artikel aufgeführt... das fand ich ganz spannend.

Aber beim Lesen deines eingestellten Links fand ich es recht komisch, dass z.B. die konkurrierenden (nach außen hin) Erdnuss-Marken-Firmen auch alle aus einer Rösterei kommen *lach*

--
jolli
rolf
rolf
Mitglied

Re: Der Discounter-Guide - Teil I
geschrieben von rolf
als Antwort auf jolli vom 22.06.2009, 09:12:24
Aus einer Rösterei kommend, muß nicht die gleiche Qualität bedeuten.
Ich sehe das z. T. ähnlich wie beim Lidl-Bier. Die Plörre wird in Tankwagen zu diversen Brauereien (z.B. Holsten) gefahren und dort abgefüllt, weil die Transportkosten so wesentlich gesenkt werden, der Umweltschutz spielt da wohl kaum eine Rolle, es wird ja nicht damit geworben.
--
rolf
klaus46
klaus46
Mitglied

Re: Der Discounter-Guide - Teil I
geschrieben von klaus46
als Antwort auf rolf vom 22.06.2009, 09:36:59
Aus einer Rösterei kommend, muß nicht die gleiche Qualität bedeuten.
Ich sehe das z. T. ähnlich wie beim Lidl-Bier. Die Plörre wird in Tankwagen zu diversen Brauereien (z.B. Holsten) gefahren und dort abgefüllt, weil die Transportkosten so wesentlich gesenkt werden, der Umweltschutz spielt da wohl kaum eine Rolle, es wird ja nicht damit geworben.
--
rolf
geschrieben von rolf



Das Lidl-Bier ist ein deutsches Bier,nach deutschem Reinheitsgebot gebraut.
Die Gesetzte sind streng,die Brauvorschriften werden bei allen Biersorten eingehalten.
Alle Biersorten in Deutschland haben ihren eigenen Geschmack,Gott sei dank.
Mir schmeckt es richtig gekühlt,sehr gut.
Außerdem ist es extrem billig.
Das ist für meine Rentner-Geldbörse sehr gut.

Hast du gewußt,das die Plörre " Oettiger " auf Platz eins im Bierausstoß in Deutschland ist ?

Soviel zum deutschen Plörre-Billig-Bier.
--
klaus46

Anzeige

rolf
rolf
Mitglied

Re: Der Discounter-Guide - Teil I
geschrieben von rolf
als Antwort auf klaus46 vom 22.06.2009, 12:42:30
Ja, ich kenne auch die Oettinger-Plörre, die durch ihren Kampfpreis in Massen gesoffen wird, genossen wär ja wohl da nicht angebracht.
Auch diese Plörre wird nach deutschen Reinheitsgebot gebraut.
--
rolf
walter4
walter4
Mitglied

Re: Der Discounter-Guide - Teil I
geschrieben von walter4
als Antwort auf rolf vom 22.06.2009, 12:49:03
@rolf
Das Öttinger-Bier ist geschmacklich und qualitativ in Ordnung, was man nicht von allen Bieren sagen kann. Mein Körper ist ein ausgezeichneter Indikator für Bierqualität. Von schlechtem, im Sinn von chemisch versautem Bier (auch Wein) ist meine Schlafqualität miserabel. Vom Öttinger Export ist meine Schlafqualität hervorragend. Es ist auch kein Bier von niedriger Stammwürze. Auf diese Biere hat man permanent Harndrang. (nach dem Motto "Zipfer Biere unerreicht, 2 getrunken, 5 geseicht").

Ich würde das Öttinger nicht als Plörre bezeichnen.
--
walter4
walter4
walter4
Mitglied

Re: Der Discounter-Guide - Teil I
geschrieben von walter4
als Antwort auf rolf vom 22.06.2009, 12:49:03
@rolf
Das Öttinger-Bier ist geschmacklich und qualitativ in Ordnung, was man nicht von allen Bieren sagen kann. Mein Körper ist ein ausgezeichneter Indikator für Bierqualität. Von schlechtem, im Sinn von chemisch versautem Bier (auch Wein) ist meine Schlafqualität miserabel. Vom Öttinger Export ist meine Schlafqualität hervorragend. Es ist auch kein Bier von niedriger Stammwürze. Auf diese Biere hat man permanent Harndrang. (nach dem Motto "Zipfer Biere unerreicht, 2 getrunken, 5 geseicht").

Ich würde das Öttinger nicht als Plörre bezeichnen.
--
walter4
rello
rello
Mitglied

Re: Der Discounter-Guide - Teil I
geschrieben von rello
als Antwort auf walter4 vom 22.06.2009, 22:12:13
Manche Leute beurteilen die Qualität von Dingen nur nach dem Preis, und dem Motto: "was nichts kostet, taugt auch nichts!"
Ich trinke eine spezielle Oettinger Biersorte, die in Mönchengladbach gebraut wird, aus "reinem Leitungswasser" und nicht aus Siegerländer Felsquellwasser, aus einem Teich gezapft, in den hunderte Wildenten scheissen (den Teich sieht man vor Fußballspielen öfter im TV).
Beim Trinken eines solchen Gebräues hätte ich Angst vor der Vogelgrippe.
--
rello

Anzeige