Forum Allgemeine Themen Plaudereien Der Generationsvertrag

Plaudereien Der Generationsvertrag

Maritt
Maritt
Mitglied

Der Generationsvertrag
geschrieben von Maritt
Vor über 20 Jahren war es eine Bundesstraße, die genau durch das Stadtzentrum der Kleinstadt verlief. Obwohl eine Umgehung gebaut wurde, blieb die Straße Teiler der Shoppingmeile, weil die Insider sie als Abkürzung schätzen. Typisch menschlich Autofahrer.

Aber selbst an der engsten Stelle auf dem Rossplatz hatten die Fußgänger kaum eine Chance und so war eine Fußgängerampel die einzig rettende Lösung.

Genau dort stand ich und es wurde gerade Rot. Mir gegenüber ein Herr um die 73 Jahre. Große Brille, lebensbejahender und vorwitziger Blick.

Neben mir stoppte ein Ehepaar, welches den Freitagvormittag scheinbar zur ihrer Lieblingseinkaufszeit gemacht hatte, händchenhaltend mit einer Modehaus-Tischer-Tüte im Großformat und prall gefüllt in der linken Hand des Mannes.

Unser Gegenüber bewies sich als Kenner der Situation und betätigte einen Drücker, denn wir anderen hatten nicht bedacht, dass es eine Ampel mit „Selbstbedienung“ ist. Also drücken oder man wartet unendlich.

Plötzlich kam eine adrette junge Frau so um die 38 und wollte die Ampel ignorierend die Straße ihres schnellen Schrittes bei Rot überqueren. Genau in der richtigen Sekunde rief der Herr Vis-a -vis:

„Stopp, junge Frau !“
Sie blieb tatsächlich sofort stehen.

„Merken Sie sich, nur Rentner dürfen die Ampel bei Rot überqueren.“ Er grinste.

„Solche jungen Leute wie Sie, die werden noch gebraucht.“

Sie schien es eilig zu haben und setzte nach einem kurzen Halt wieder einen Fuß auf die Straße.

Spitzbübisch meinte der Herr wieder:
„Denken Sie etwa, ich mache Spaß?“
Ein weiterer vorrüberfahrender Pkw verdeckte kurz die Sicht.

Ich schmunzelte, die junge Dame schien nun zu warten.
„Wer soll denn sonst meine Rente verdienen und die von den Leuten, die neben Ihnen stehen?“

Die junge Frau stand sprachlos, fast etwas verunsichert, aber dennoch mit leichtem Lächeln....ohne ein Wort zu sagen.

Der Herr weiter:
„Wer soll denn sonst den Generationsvertrag einhalten, wenn nicht Sie? Oder glauben Sie, dass es hier in T. anders läuft, als sonst in Deutschland?“
Die Ampel war immer noch auf Rot. Ich musste laut und herzerfrischend lachen.
Die junge Frau war verwirrt.

Endlich Grün. Endlich entspannte sich die Situation. Jeder ging seines Weges.

Oder doch nicht?
Re: Der Generationsvertrag
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Maritt vom 26.11.2012, 22:38:23
vielleicht denkt die junge Frau hinterher " Wer bezahlt denn meine Rente, wenn die Jüngeren keine Kinder haben wollen?"

Johnas
Maritt
Maritt
Mitglied

Re: Der Generationsvertrag
geschrieben von Maritt
als Antwort auf vom 26.11.2012, 23:08:19
Ja, das ist ein vielschichtiges Thema.

Ich war nur überrascht, weil es diese von mir beschriebene Szene wirklich gab.

M.
Re: Der Generationsvertrag
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Maritt vom 26.11.2012, 22:38:23
sowas nenne ich humor

nette begebenheit, sowas kann doch den ganzen tag die laune anheben.

Anzeige