Forum Allgemeine Themen Plaudereien Der Kauf eines Wäschetrockners

Plaudereien Der Kauf eines Wäschetrockners

heide
heide
Mitglied

Re: Der Kauf eines Wäschetrockners
geschrieben von heide
als Antwort auf astrid vom 25.06.2008, 19:52:19
Mensch Astrid, Du kannst ja richtig gut wirtschaften. Stell' doch mal ein paar gute Tipps ins Netz - wie war das noch mit Deiner Gesichtscreme - ich zumindest wäre Dir dankbar.
--
heide
astrid
astrid
Mitglied

Re: Der Kauf eines Wäschetrockners
geschrieben von astrid
als Antwort auf heide vom 25.06.2008, 20:00:33
Hallo Heide,
das war mir hier vergellt worden,
wollte doch so einige Tipps hier einbringen,
doch manche User hier machten einfach alles
schlecht.
Ich stehe auf Naturmittelchen.

Lieben Gruß,Astrid

Schreibe Dir eine Mail dazu,OK?
heide
heide
Mitglied

Re: Der Kauf eines Wäschetrockners
geschrieben von heide
als Antwort auf astrid vom 25.06.2008, 20:02:46
Astrid, was stört Dich denn das Geschwätz von gestern?????

--
heide

Anzeige

carlotta
carlotta
Mitglied

Re: Der Kauf eines Wäschetrockners
geschrieben von carlotta
als Antwort auf astrid vom 25.06.2008, 20:02:46
hallo astrid, was stört dich am geschwätz von andern. stells hier ein, ich würde mich auch freuen. und freu du dich, wenn andre sich ärgern.
--
carlotta
Linta
Linta
Mitglied

Re: Der Kauf eines Wäschetrockners
geschrieben von Linta
als Antwort auf astrid vom 25.06.2008, 20:02:46

das war mir hier vergellt worden,
wollte doch so einige Tipps hier einbringen,
doch manche User hier machten einfach alles
schlecht.



Astrid,

gar nich um kümmern......
Zudem, wofür hat es das Tagebuch-Blog?
Notfalls stell Deine Naturmittelchen dort ein so können wir alle mitlesen.

Du weisst, auch ich steh auf Naturmittelchen und mixe vieles selbst.

ninna

carlotta
carlotta
Mitglied

Re: Der Kauf eines Wäschetrockners
geschrieben von carlotta
als Antwort auf Linta vom 25.06.2008, 20:23:10
hallo ninna, von dir habe ich das rezept für haarpflege übernommen. wirkt wunderbar.
achja immer diese abweichungen vom thema :)))))
--
carlotta

Anzeige

astrid
astrid
Mitglied

Re: Der Kauf eines Wäschetrockners
geschrieben von astrid
als Antwort auf Linta vom 25.06.2008, 20:23:10
Hallo Ninna,
ja ich weiß,Du bist auch ein Naturkind

Schreib doch auch mal Deine Haarpflege
bitte hier rein.


Renno entschuldige bitte,es weicht hier wie
immer vom Thema ab.

Lieben Gruß,Astrid
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Der Kauf eines Wäschetrockners
geschrieben von silhouette
als Antwort auf astrid vom 25.06.2008, 19:52:19
und ich nahm dann
das kondensierte Wasser zum Bügeln,bei vorherigem
filtern mit einem Kaffeefilter.
Gruß,Astrid

Diese Methode einschließlich Filterung habe ich auch lange angewandt. Als mein teures Rowenta-Bügeleisen nicht mehr so wollte, wie ich wollte, hat mir meine Elektrikersfrau geraten, Kondenswasser 50:50 mit Leitungswasser zu mischen. Mein jetziges Bügeleisen will nur Leitungswasser haben, steht ausdrücklich in der Gebrauchsanleitung. Diese Dinger sind heutzutage für kalkhaltiges Wasser ausgelegt, und die Entkalkung, die von Zeit und Zeit trotzdem gemacht werden muss, ist eine ziemlich einfache Angelegenheit.

Das Kondenswasser des Trockners wird in einer Schublade aufgefangen, die ungefähr so groß ist wie bei der Waschmaschine die Waschmittelschublade. Für einen Ablufttrockner muss erst mal das geeignete Ableitungsrohr durch die Hauswand hindurch vorhanden sein. Das habe ich bis jetzt noch in keiner Etagenwohnung erlebt.

--
silhouette
rolf
rolf
Mitglied

Re: Der Kauf eines Wäschetrockners
geschrieben von rolf
als Antwort auf silhouette vom 26.06.2008, 09:01:31
Es gibt auch dann häufig noch 2 Möglichkeiten:
1. Abluftschacht im Bad - nur bis 2 Etagen über dem Anschluß, sonst besteht die Gefahr von Kondensschäden im Schacht.
2. Schlauch aus dem Fenster.

Geht bei mir leider beides nicht, da kein Fenster im Bad und noch 3 Etagen über mir (incl. Dachgeschoß):_(
--
rolf
astrid
astrid
Mitglied

Re: Der Kauf eines Wäschetrockners
geschrieben von astrid
als Antwort auf silhouette vom 26.06.2008, 09:01:31
Diese Methode einschließlich Filterung habe ich auch lange angewandt. Als mein teures Rowenta-Bügeleisen nicht mehr so wollte, wie ich wollte, hat mir meine Elektrikersfrau geraten, Kondenswasser 50:50 mit Leitungswasser zu mischen. Mein jetziges Bügeleisen will nur Leitungswasser haben, steht ausdrücklich in der Gebrauchsanleitung. Diese Dinger sind heutzutage für kalkhaltiges Wasser ausgelegt, und die Entkalkung, die von Zeit und Zeit trotzdem gemacht werden muss, ist eine ziemlich einfache Angelegenheit.


Das Bügeleisen muß ja auch an und ab mal gereinigt
werden,ich tat es immer mit Essigwasser und bin gut
damit gefahren.
Muß dazu sagen,es war einmal,als ich noch verh. war,
machte ich es halt so. Habe heute keinen Trockner
mehr,meine neue kleine Wohnung ist zu klein,um da
noch einen Trockner rein zu stellen.

Heute benutze ich wie Du ein tolles Bügeleisen.
Habe eines aus der Schweiz,das man nur mit Kaltwasser befüllt.Rotel,ich weiß nicht ob das Jemand kennt,da brauche ich nicht mal drauf zu achten,welche Temperatur das Eisen hat,denn es verbrennt keinen Stoff.Hatte narürlich auch seinen Preis, aber ich bereue es nicht.

Lieben Gruß Astrid

Anzeige